Programm zur Bearbeitung von Datein vom MD Rekorder

von Simon, 14.02.06.

  1. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 14.02.06   #1
    Hallo,
    Ich habe ein Sony MZ-RH10 und will damit nen paar Sachen mit meiner Band aufnehmen. Ein Mixer habe ich schon und mit den Mikros ist auch alles geklärt.
    So nun brauche ich ein Programm mit den ich die Aufnahmen bearbeiten kann!
    Man sollte auch mehrere Sachen übereinander legen können, da wir vielleicht Bass, Gitarre, Schlagzeug und Gesang einzeln aufnehmen wollen. Es müssen die einzelnen Spuren (oder wie auch immer das heißt) ja wieder übereinandergelegt werden, damit ein Song bei rauskommt und nicht Solos!

    Der Link für das Sony steht oben. Da stehen auch alle Funktionen und "aufnahmewichtigen" Sachen!

    EDIT: Vielleicht hilft euch das noch:

    "Playback Uncompressed Linear PCM Audio
    Use the line in feature to record and then play back in uncompressed PCM format. This lossless format is perfect for self recordings, archiving existing legacy formats and recording special occasions."

    Danke schonmal!!
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 14.02.06   #2
    Aus dem MD-Recorder kommt ja einfach ein Audiosignal, also kannst Du jedes Programm verwenden, mit dem Du man auch sonst irgendwas mit Mehrspuraudioaufnahmen zu tun hat. Kostenlose, und für eure Zwecke wahrscheinlich ausreichende Programme, sind Audacity und Kristal.
    Diese neuere Generation von MD-Recordern hat ja einne USB-Anschluss, mit dem Du die Daten auf den REchner übertragen kannst. Passiter dann eben nicht in Echtzeit, sondern schneller, also so wie ein externer Datenträger. Die Datei muss dann in WAV umgewandelt werden (wird wohl ein Programm dabei sein) und dann in das Audioprogramm importiert werden.
    Wenn Ihr eine Soundkarte mit Digitaleingang habt, könnt ihr den Sound auch in Echtzeit verlustlos überrtragen, also im Adiuoprogramm aufnehmen. Aber wie habt Ihr das vor mit dem übereinanderlegen? Dazu müsst Ihr eigentlich direkt auf dem PC aufnehmen, und nicht erst auf die MiniDisk, weil damit könnt Ihr ja nicht mehrere Spuren aufzeichnen.
     
  3. Simon

    Simon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 15.02.06   #3
    Ich dachte mir, man kann dann einzelne WMA Datein (also die Lieder von den einzelnen Instrumenten) übereinanderlegen, damit halt ein fertiger Song rauskommt!
     
  4. Sunbird

    Sunbird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 15.02.06   #4
    Moin, das könnt ihr auch, ihr müsst halt alle Instrumente mit dem Md einzeln aufnehmen, und dan in Kristal oder Audacity importieren, allerdings muss so das Timing genau stimmen. Ihr müsstet also am besten nach Metronom spielen.


    Edit: Wenn ihr ein größeres Mischpult hättet wäre es ja noch einfacher
     
  5. Simon

    Simon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 15.02.06   #5
    Ja das mit dem Metronom hatten wir auch vor!

    Und denn kann man ja zum Anfang immer 4 vorzählen, denn hat man das ja nachher leichter mit dem übereinander legen oder nicht!

    Welches ist dafür besser geeignet!? Audacity oder Kristal???

    Ein Mischpult haben wir auch. Warum wirds dadurch leichter??
     
  6. Sunbird

    Sunbird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 15.02.06   #6
    Also Audacity ist vielleicht etwas einfacher zu bediehnen zu anfang, aber sonst tun sich da beide nicht wirklich viel. Da aber beide Freeware sind also eh nichts kosten einfach auch beide mal ausprobieren. Audacity kann zudem noch in Mp3 umwandeln, bin mir da bei Kristal nicht so sicher.

    Mit hilfe des Mischpultes könntet ihr ja auch mehrere Instrumente gleichzeitig einspielen!!!
    Und den Md halt an den end Mix anschließen.

    Das mit dem vier vorzählen ist eigentlich egal, einfach Metronom auf immer die selber Geschwindigkeit einstellen und z.B der Schlagzeuger spielt dazu seinen part, im Programm könnt ihr die Spuren dann nachher genau untereinander schieben, ob das dann auf die Dauer so Präzise bleibt ist wohl die Frage. Habt ihr denn keinen Pc den ihr benutzen könnt zum aufnehmen.
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 15.02.06   #7
    OK, klar klappt das so mit dem Übereinander legen. Ich konnte nur nicht einschätzen, wie gut ihr seid, bzw. dass jeder den Song ohne BEgleitung auswendig spielen kann. Aber wenn es jeder von euch schafft seinen Part nur nach Klick zu spielen, könnt Ihr das so machen.
     
  8. Simon

    Simon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 15.02.06   #8
    Ich habe jetzt mir mal beide runtergeladen!!
    Mit Kristal komme ich klar bei Audacity sehe ich nicht durch!

    Wir werden es zumindestens mal versuchen. Wenn der Schlagzeuger, also ich, mein Part zuerst einspiele (mit Metronom), dann könnte man doch per Köpfhörer dem Gitarrist und dem Bassist mein Part vorspielen also nebenbei als Metronom-ersatz. das ist doch einfacher als nach nem doofen klick zu spielen!


    Ist vielleicht ein gekauftes "richtiges" Programm besser??
     
  9. Sunbird

    Sunbird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 15.02.06   #9
    Tja, so ist man unterschiedlich, ich hab Audacity schneller verstanden :-)
    Tja das mit dem Kopfhörer ginge auch.

    Ich weiß nicht ob sich ein gekauftesprogramm für euch lohnt z.B Cubase oder so.
    Wenn ihr mal direkt über den Pc recorden wollt dann vielleicht, aber nur zum untereinanderlegen von Audio Spuren? Da halte ich es für überflüssig, gerade bei den Preisen.
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 15.02.06   #10
    Von einem gekauften gekauften Programm habt eigentlich nix. Woran soll denn der Kopfhörer angeschlossen sein, über den Gitarrist und Bassist deine Parts hören? Am MD-Recorder geht ja nicht, der wird ja schon zum aufnehmen benutzt. Müsste dann irgendein anders Gerät sein, auf den Ihr die Parts zunächst überspielt. Ist etwas aufwändig. Das ist ja die Problematik, die ich ansprechen wollte, echtes Mehrspurrecording (also direkt auf den PC aufnehmen) ist von der Arbeitsweise doch wesentlich parkatischer. Aber müsst Irh selbst wissen.
     
  11. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 15.02.06   #11
    Ich finde zum Mischen ist Kristal deutlich komfortabler

    Audacity nehme ich gerne mal um was schnell aufzunehmen oder auch um mp3s zu erzeugen.
    Mit den bei Audacity eingebauten Effekten konnte ich aber noch nie was anfangen und die Lautstärkeschieber sind eine Qual.
     
  12. Simon

    Simon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 15.02.06   #12
    Wenn ich mein Part vom MD gleich aufn Laptop spiel, kann ich es ja vom laptop aus abspielen!

    Ja klar aber was bräuchte ich denn noch alles?
    Ich habe ja nur nen Laptop, einen kleinen Mixer und 3 Mikros...
     
  13. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 16.02.06   #13
    Ach Ihr habt einen Laptop? Ich dachte, Ihr wolltet auf MD aufnehmen, weil Ihr den PC nicht in den Proberaum schleppen wollt. Ich weiß ja nicht, ob Du hier schon einige Threads zum Thema gelesen hast, aber die Standardmethode zum digitalen Recording sieht so aus:
    Mikros ins Mischpult, Mischpult ausgang in den Line-Eingang der Soundkarte, aufnehmen mit Programmen wie z.B. Kristal. Das einzige Problem an der Sache ist, dass die Qualität von der Soundkarte abhängt. Und die ist bei Notebooksoundkarten meist ziemlich schlecht. Da müsste man dann eine bessere dazu kaufen. Insofern wäre die Sache mit dem MD-Rekorder nicht schlecht, weil der wahrscheinlich bessere Wandler hat als deine Soundkarte. Wie schon geschriebehn wäre es sehr praktisch, wenn das Laptop einen digitalen Eingang hätte, dann könnte man direkt auf das Laptop aufnehmen, wobei man den MD-Rekorder als A/D-Wandler zwischen hängt.
    Vielleicht denke ich aber auch nicht dran, dass es Bands gibt mit besseren Musikern als in meiner Band :-) Denn einen Song am Stück fehlerfrei durchzuspielen ist nicht einfach. Wenn Du auf MD aufnimmst bist Du aber fast dazu gezwungen, zumindest wird es sonst nacher sehr fummelig.
     
  14. Simon

    Simon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 16.02.06   #14
    Das habe ich auch schon gehört. Darum kam ich ja erst auf die MD Geschichte und man ist halt flexilber. Man kann einfach irgendwo was aufnehmen. Man braucht halt nur den MD Rekorder ein Mikro und halt Gitarre Bass und Cajon!

    Und mir jetzt extra eine Soundkarte kaufen...?
    Kostet ja sicherlich auch so um die €200!

    Wie müsste der denn aussehen??

    Daran liegts natürlich auch!! :D
    Wie kriegen das schon hin. Ich bin eigntlich sehr zuversichtlich.
    Das größere Problem ist die Takteinhaltung!
     
  15. jackym

    jackym Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    17.02.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.06   #15
    Also den ganzen MD disc quatsch versteh ich nicht.!
    Was heißt flexibel?--willst du in der botanik aufnehmen .Da ist kein Strom

    Ihr hab doch ihrgenwo einen raum,keller abstellkammer oder sonst was wo ihr aufnehmen wollt.Man nimmt doch nicht mal so eben beim mittag essen auf.
    also arbeite dich mal in dein Programm ein -Kristal oder das andere.Nimm den rechner dahin wo ihr aufnehmt und dann könnt ihr schön jede spur aufnehmen. und der nächste hört vom vorgänger mit.Über kopfhörer.Soundkarte reicht meist die Onboard.Wenns mit der Latenz nicht zu arge Probleme giebt.
     
  16. Simon

    Simon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 17.02.06   #16
    Den brauch ich ja auch nicht. Das ist ja der Sinn!
    MD Rekorder + Kondensatormikro mit Batterie = flexibel!

    Das mit der Soundkarte, habe ich heute probiert! Ging nicht, da die Soundkarte total überfordert war! :D

    Ich habe es dann über ein Kassetten Deck (anstatt MD Rekorder) laufen lassen und auf Laptop aufgenommen. Die Qualität war sehr gut (also im Vergleich zu anderen Sachen)! Das Einzige was genervt hat war das Rauschen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping