Projekt "Pimp My Yamaha RGX 121D"

von ars ultima, 23.05.05.

  1. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 23.05.05   #1
    Bald werde ich mir wohl eine neue Gitarre holen (wird wohl eine SZ320...), aber dennoch oder gerade deswegen wollte ich meine alte mal etwas überholen. Leider habe ich keine DigiCam, um das ganze zu dokumentieren oder Details zu zeigen. Im Anhang ein Foto aus einem alten Yamaha Katalog, das ich noch so bearbeiten musste, dass es aussieht wie meine. Zunächst mal hab ich die Gitarre quasi komplett demontiert und gründlich gereinigt. Folgendes wollte ich jetzt noch machen:

    1. Brücke austauschen. Leider habe ich die Klampfe nicht vernünftig gepflegt, daher ist da einiges rostig. Das Tremolo benutze ich sowieso nicht. Darum habe ich überlegt, eine feste Brücke einzubauen. Ob ich so etwas
    http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp/artnr/3057244/sid/!18121995/quelle/listen
    http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp/artnr/3057235/sid/!18121995/quelle/listen
    draufgeschraubt bekomme? Auf jeden Fall werde ich nicht 30€ für ein Tremolosystem ausgeben, dass ich dann doch blockiere. Dann versuch ich lieber filigran den Rost abzufielen bzw. rostige Schrauben auszutauschen.

    2. PUs wachsen. Das wurde hier ja schon ein paar mal beschrieben. Ist das Risiko sehr groß? Ausgebaut hab ich sie eh, aufwändig wäre es also nicht. Ich erwarte auch keine Wunder, wollte es aber mal probieren, wenn ich schon dabei bin. Das Gewebeband außen rum habe ich abgemacht. Ob das gut war, weiß ich nicht. Ich frag mich aber eh, ob ich auch das Klebeband darunter noch abmachen soll, also bis ich die Spulen sehe. Immerhin soll das Wachs ja genau dort hinkommen. Und die Plastikteile dem heißen Wachs auszusetzen finde ich eh komisch.

    3. Elektronikfach abschirmen. Hat jemand Erfahrungen mit Abschirmsets, bestehend aus Kupferfolie? Kleidet man damit die Wände des Fachs (oder noch was anderes wie die PU-Aushöhlungen?)aus, oder wie läuft das?

    4. Lackieren. Im Korpus sind einige Macken/Dellen. Eine ist wirklich tief und hässlich. Daher dachte ich mir, dass ich den Lack abschleife und das ausbessere. Eigentlich stehe ich ja auf Naturlooks, allerdings scheidet das aus, da man ja die zugespachtelten Stellen sieht. Daher werde ich dann wohl deckend lackieren müssen. Aber bekommt man das so gut hin? Einen solch perfekten und robusten „Klavierlack“, wie er jetzt drauf ist, werde ich wohl kaum hinbekommen. J.konetzki hat ja in diesem Thread schon so einiges beschrieben. Aber er lässt es ja auch ziemlich professionell machen. Viel Geld ausgeben wollte ich aber nicht (sprich lieber selbst Hand anlegen). Sind besondere Lacke zu empfehlen?



    5. Optik verändern. Zunächst mal wäre das eben die Lackierung. Schwarz ist irgendwie langweilig. Ich überlege dann auch die Kopfplatte in der Korpusfarbe zu lackieren, weil das Ahorn Natur da irgendwie nicht hinpasst. Außerdem könnte ein Binding ganz interessant aussehen. Entsprechend würde ich dann auch z.B. Humbuckerrahmen (hat die Gitarre bisher nicht), Singlecoil-Kappe und Potis in einer Kontrastfarbe draufpacken.



    Zunächst mal vielen Dank an alle, die sich das bis hierher durchgelesen haben! Über Ideen, sowohl technisch, vor allem aber optisch, würde ich mich sehr freuen!
     

    Anhänge:

  2. Mast3rT

    Mast3rT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 23.05.05   #2
    Hmm, also erstmal ein Binding anzubringen würd ich mal als "unmöglich" beschreiben, natürlich ist es nicht unmöglich ;)


    Sowas ordentlich zu lackieren, arg is das einfach nur ^^ meine Gitarre sieht auch nicht sonderlich berauschen aus, daher habe ich beschlossen unpfleglich mit umzugehn damit der Look dann auch passend zum Lack ist :)

    Naja mit den Potiknöpfen als einzigen Kontrast, hmm must du wissen, aber wirklich sowas komplett einheitliches, wie gesagt musst du wissen, mir persönlich würd das überhaupt nicht zusagen. Interessant fände ich aber nen weissen Korpus mit schwarzen Kleinkram und Hardware, dazu ne schwarze Kopfplatte mit irgendwelchen weissen Akzenten.

    Bei der Bridge musst schauen das das auch Mensurtechnisch hinhaut UND alte Löcher verdeckt. Kann so jetzt nicht genau sagen ob das bei dir hinhaut.

    Abschirmen kannst du auch ganz günstig mit Alufolie, allerdings beherrsche ich die Kunst nicht es vernünftig dranzubekommen, müsste man mit nem Kleber machen, wobei es aber eigentlich reichen sollte wenn das Schlagbrett abgeschirm ist, die Gitarre ist ja Front-Loaded also hast ja hinter dem Elektro-Zeug noch einiges an Holz, aber wennde schonmal bei bist würde ich das auch noch direkt machen, aber ob das grossen Effekt bringt weiss ich nun so nicht.




    mfG und viel Glück =)
     
  3. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 23.05.05   #3
    zu 2. waru willst du die PU's wachsen? sind die mikrophonisch? und ja, das ist recht gefährlich.
    zu 5. 'n binding kann man auch aufmalen. einfach abkleben und dann mit weißem sprühlack, am besten hinterher noch ne schicht klarlack. ach ja, vorner anschleifen nicht vergessen.
     
  4. ars ultima

    ars ultima Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 24.05.05   #4
    Ja, die Gitarre fällt durch nervige Rückkopplungen auf. Und mit Binding meinte ich ich eben, einen Rand zu malen:). Aber mir wird auch jetzt erst bewusst, dass es ziemlich schwierig ist "kurvig" abzukleben...
    Ich weiß nicht ganz, was mit "frontloaded" gemeint ist, aber ich denke mal, man meint damit, dass man von vorne an die Elektronik kommt, welche nur durch das Schlagbrett abgedeckt ist, wie bei eienr Strat - das ist aber bei mir nicht der Fall (müsste man auf dem Foto eigentlich erkennen).
    Hmm...Vielleicht baue ich sie nach gründlicher Pflege und dem Austausch rostiger Teile auch einfach wieder zusammen...sonst sieht sie nacher schlimemr aus als vorher:(
     
  5. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 24.05.05   #5
    HI

    Zum kurvig abkleben hätt ich da ne Idee, weiß aber net obse funzt.

    Gibt ja so selbsthaftende oder leicht klebende Folien, die man auch benutzt um Bücher einzuschlagen. Kannst dir ja vielleicht eine Schablone aus Papier machen bis nur noch der Rand der Gitarre übersteht der gebindingt (juhuu, neues Wort *g*) werden soll und dann damit die Klebeschablone zurechtschneiden. Das würde ejdenfalls das Problem lösen was man mit Klebeband hat, damit ist das ja nahezu unmöglich wenns sauber werden soll. Weiß allerdings nicht ob man damit Rückstände produziert beim abziehen und ob die wirklich so kleben dass kein lack drunterläuft. Theoretisch kannst damit aber sicher die große Fläche abkleben ohne hässliche Lackspritzer und Pünktchen auf dem nicht-abgeklebten Teil zu bekommen, da es ja quas keinen mehr gibt :D
     
  6. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 24.05.05   #6
    Es gibt extra Klebenband um "kurvig" abzukleben, wird auch in Lackierereien benutzt. (Zum Beispiel für so typische Hot Rod Flammen)

    Frag einfach mal im nächsten Schreibwaren- oder Bastelladen.
     
  7. Mast3rT

    Mast3rT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 24.05.05   #7
    Oh sorry hatte gedacht es handelt sich jetz um ne Pacifica, sorry ^^

    und das Bild hätte ich evtl. auch anschauen sollen ^^


    mfG
     
  8. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 24.05.05   #8
    da liest jemand im plauderecken teil des forums ;)
     
  9. Blackened R'nR

    Blackened R'nR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    8.03.14
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 26.05.05   #9
    also zum lackieren kann ich sagen lasss die finger von !!!
    ich hab meine au lackiert aber du bekommst den lack niemals so hin wie vorher das du dich drinne spiegeln kannst !!
    ausser du hast nen kumpel dern kompressor hat ... oder du !!
    aber ich glaub dann au net weil brauchst erstens ne gescheite pistole
    dann ne staubfreie kabine (staubeinschlüsse)und au no spezielle lacke halt grundierung - lack - klarlack
    also hab meine mit sprühdosen gemacht und sieht aus wie hammerschlaglack:rolleyes:
    das einzigste was ich mir vorher überlegt hab -nen kumpel von mir macht ne ausbildung als schreiner un die habn da ne staubfreie kabine oder sowas in der art
    also wenn de nen autolackierer oder etc kennst frag ma ob die dir für billig geld ma kurz die git spritzen
    aso un wenn du auf plastik lackierst brauchste au so plastikgrund ( irgendwie sowas ) weil sonst reisst der lack !!!
    bis denne
     
  10. Mast3rT

    Mast3rT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 26.05.05   #10
    Hehe ^^

    Meine lackierte "Schönheit" sieht auch aus wie ein Hammerschlag Lack :D

    dachte mir nur, au kacke... aber is einfach ne sehr gute/nützliche Erfahrung, wobei ich sowieso so stolz bin auf meine Arm The Homeless ^^
    naja dumm is nur das man die Spachtelstellen bei mir unterm Lack sehen kann, d.h. die Konturen ^^

    Trotzdem bin ich voll zufrieden =) mit dem Teil brauch ich nicht umgehen als wärs mein Augapfel =) ich geh mit ihr um wie nem sehr guten Kumpel, sie bekommt ihre Aufmerksamkeit, und Liebe die ich in sie gesteckt hab jeden Tag zu spüren, ich nehm sie Stell sie hin ohne gross aufpassen zu müssen, hach das is toll ^^

    nein ich bin nich besoffen :D

    mfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping