ProOrca Practicepad - Erfahrungen?

von drumhead2006, 18.01.06.

  1. drumhead2006

    drumhead2006 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.01.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.06   #1
    Hi Leute,

    ich suche gerade 'nen Practicepad, so zum Aufwärmen und zum Üben von Rudiments. In der Bucht (i-bähiiiii) gibt's da gerade eins von pro orca. Das scheint ganz gut zu sein. Wieviel darf so eins kosten? Hat das jemand von euch? Wie sind die Reboundeigenschaften? Postet bitte eure Erfahrungen.

    Thx
    Mark (drumhead2006)
     
  2. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 18.01.06   #2
    Ich habe das Pad fürs Knie, ich weiß gar net, ob es noch andere gibt von Pro Orca.

    Kostenfaktor 31,50

    Der Rebound ist recht stark.

    Wenn man sich das Pad auf das Knie schnallt, muss man sich allerdings bissl schräg hinsetzen, damit man nicht auf den Rand haut. Durch den Rand kann man auch relativ gut Akzente üben. Man sollte es aber nicht übertreiben, denn in den Holzrand können schnell Dellen geraten.

    Es ist relativ leise, also man kann auch Nachts im Kämmerchen sitzen und nebenan kann Frau, Kind, Eltern schlafen lassen. Ohne, dass man stört.

    Das Pad an sich ist ca. 2 cm dick und einfach auf der Holzhalterung geklebt. Die erste Lieferung, die mich erreicht hat, war eine defekte Lieferung. Das Pad hatte sich vom Holzramen gelöst. Ich kann nun nicht beurteilen, ob der Kleber nicht so gut ist, oder einfach, ob es eine Fehlproduktion war. Man könnte nun darauß schließen, dass sich das Pad noch öffteren Spielen löst. Allerdings kam es bei mir noch nicht dazu. Es hält nun schon gut 3 Monate.

    Trotz des guten Rebounds ist das Pad weich und nicht so fest, wie bei einer Gummimappe für die Snare. Wobei es dort halt mehr am Eisenkern liegt.

    Die Innenseite ist ergonomisch geford und passt eigentlich auf jedes Bein. Es sei denn man halt Elefantose. Ein Gumminuppsi soll eigentlich das Knie ansicht schonen, aber er nervt mehr als alles andere. Kann man einfach mit einem straken Ruck entfernen und mit doppelseitigem Klebeband wieder anbringen, kein Problem.

    Es passt auch in jede beliebige Tasche, es sei denn in diese kleinen Frauenhandtaschen, wo net mal die Geldbörse reinpasst, sondern ledeglich das ultraflache,megateuere,zum Aufklappen Handy einer beliebigen Marke....

    Fazit: Ich kann jedem das Pad empfehlen, die gerne mit Rebound spielen.
    Es ist leicht zu Handhaben und man kann damit gut üben.

    Viel Spaß damit und kauft es!!!
     
  3. drumhead2006

    drumhead2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.01.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.06   #3
    Danke für den ausführlichen Erfahrungsbericht

    ...., das hört sich gut an. Ich werd' wohl mal mitbieten. Danke nochmal für die schnelle Antwort.

    Grüße
    Der andere Mark (drumhead2006)
     
Die Seite wird geladen...

mapping