Prs Se 245 Saitenhöhe

von Raji, 23.12.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Raji

    Raji Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.15
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    100
    Erstellt: 23.12.16   #1
    Hi
    Ich habe gestern Abend bei meiner PRS SE 245 die Daiten gewechselt. Beim Putzen der Klampfe bin ich an die Stellschrauben gekommen für die Brücke. Ergebniss: Brücke sitzt jetzt zu hoch.

    Meine Frage an die Experten. Wie bekomme ich die beste Höhe der Brücke heraus ?.
    Brücke ist eine Wrap Around, also alles ein Teil.

    Ich hätte mir jetzt vorgestellt die Gitarre normal zu stimmen und dann jede Saite in jedem Bund anspielen und höhren ?.

    Allerdings stimme ich gern mal 1 ganz Ton tiefer.

    Wie macht Ihr das ?

    Mfg
     
  2. EAROSonic

    EAROSonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.213
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    2.583
    Kekse:
    29.144
    Erstellt: 23.12.16   #2
    Bei meiner SE 245 Soapbar stellte ich bei beiden E-Saiten eine Saitenhöhe von ca. 2 mm über dem 12. Bund ein (Saiten frei schwebend, nicht an irgendeinem Bund nach unten gedrückt). Das kannst Du eventuell als Ausgangsbasis nehmen und schauen, ob es Dir so passt oder ggf. das Wrap weiter nach unten schrauben bis Du feststellst, dass die Saiten zu schnarren beginnen.
     
  3. Raji

    Raji Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.15
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    100
    Erstellt: 23.12.16   #3
    Hab eben dieses Video von dem Tech Guy von PRS gefunden:


    der sagt etwas von 2/64 Treble und etwas mehr bei Bass Saite, was mir aber seeeeeehr tief vorkommt.

    In diesem Video:


    Pickup Höhen:
    Treble Saite: 5/64 -- 1,9844 mm
    Bass Saite: 6/64 -- 2,38 mm

    Was die PU Angaben betrifft, stimmt das mit den Angaben der PRS Seite überein.

    Saiten Höhe (gemessen im 12ten Bund)
    Treble Saite: 4/64 -- 1,5875 mm
    Bass Saite: 5/64 -- 2,38 mm

    Klingt für mich auch vernünftig bzw so kann ich noch ohne Probleme Spielen oder das die Saiten Schnarren.
     
  4. EAROSonic

    EAROSonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.213
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    2.583
    Kekse:
    29.144
    Erstellt: 23.12.16   #4
    Ja prima, stell die Saitenhöhe mal auf 1,5875 mm ein :confused1:. Wie soll das gehen? Meine Einstellungsparameter sind die Finger und die Ohren. Finger: muss sich beim Spiel gut anfüllen, Ohren: der Ton muss für mich unverstärkt voll und laut sein. Mir gefällt es nicht, wenn die Gitarre dann nur ein leisen Blngbling von sich gbit.

    Hab mich noch nie um irgendwelche Vorschläge für die Einstellung von Saiten- oder Pickupshöhen geschert. Es muss sich für mich gut anhören und -fühlen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Raji

    Raji Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.15
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    100
    Erstellt: 23.12.16   #5
    Das man nicht auf dem millimeter ausmessen kann wie hoch usw ist mir bewusst ,)

    Nur für jemand der noch nie selbst die saiten höhe eingestellt hat sind so angaben ein anhaltspunkt. Und wenn man die angaben ab werk hat dann kann man immer wieder zur anfangs position.
     
  6. michum

    michum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.12
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    775
    Kekse:
    13.083
    Erstellt: 23.12.16   #6
    Nein. Vier Stellen hinter dem Komma bei einer Millimeterangabe ist kein Anhaltspunkt, sondern schlicht Blödsinn.

    Selbst die Angaben, die sich auf 0,5mm Schritte beschränken, sind vom Nutzen zu bezweifeln. Das hat der ibanez-Tech mMn besser erklärt als der PRS-Tech hier. Der hat klar dazugesagt, dass der Wert unterschiedlich ausfällt je nach Gitarre, Geschmack und Spielweise.
     
  7. EAROSonic

    EAROSonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.213
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    2.583
    Kekse:
    29.144
    Erstellt: 23.12.16   #7
    Eben! Leute, die länger spielen wissen, dass das Nonsens ist, die haben ihren Weg gefunden. Für den Anfänger ist es suboptimal. Der denkt, seine Gitarre klingt nur dann gut, wenn er auch die vierte Stelle hinter dem Komma erreicht hat.

    Gitarren sollte man so einstellen, dass sie einem gefallen, wie ich das weiter oben bereits beschrieben hatte.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Günter47

    Günter47 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.117
    Zustimmungen:
    1.057
    Kekse:
    9.144
    Erstellt: 25.12.16   #8
    Es sind schlicht die Inch in mm umgerechnet worden....und dabei kommen halt diese mm Angaben heraus.

    Also ich spiele nun auch schon knapp 40 Jahre und stelle meine Gitarren auf exakt 1.4mm am 12 Bund...mit einer Halskrümmung von 0.2mm ein.
    Mit.....nach Auge und Gefühl habe ich es nicht so...es muss exakt sein.
     
  9. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.812
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    921
    Kekse:
    6.677
    Erstellt: 25.12.16   #9
    Ja, aber der aufmerksame Schüler sieht sofort dass da was nicht stimmen kann.
    5/64" sind gerade mal 0,1984 mm

    ...dabei mache ich es lieber nach Gefühl und finde es viel zu schwierig Saitenhöhen genau zu messen. Außerdem brauchen unterschiedliche Gitarren auch unterschiedliche Einstellungen, je nach Besaitung oder Griffbrettwölbung oder Bauart und Resonanzverhalten...
     
  10. Raji

    Raji Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.15
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    100
    Erstellt: 25.12.16   #10
    In dem obigen Post hatte ich mich wohl vertippt. Sollte nicht 2,38 mm sondern 1,984 mm sein.

    Das wären die Richtigen Angaben:
    Pickup Höhen:
    Treble Saite: 5/64 -- 1,9844 mm
    Bass Saite: 6/64 -- 2,38 mm

    Was die PU Angaben betrifft, stimmt das mit den Angaben der PRS Seite überein.

    Saiten Höhe (gemessen im 12ten Bund)
    Treble Saite: 4/64 -- 1,5875 mm
    Bass Saite: 5/64 -- 1,9844 mm


    Nein 5/64" sind nicht 0,1984 mm sondern 1,9844 (wenn mans ganz genau nimmt 1,984375 mm).

    Ja die Erfahrenen Spieler machen das mit dem Auge und Gehör. Es gibt aber auch Menschen die haben das noch nie selbst gemacht .-).
    Ich wusste nur das etwas schnarren relativ normal ist aber nicht wie viel es schnarren darf.

    Ich wusste das die Gitarre ab Werk optimal eingestellt war, hat sich zumindest so angefühlt.
    Daher war es mir recht die original Angaben zu haben .-).

    Ich hab die Saitenhöhe so eingestellt mit den Angaben und dann jede Saite in allen Bünden angespielt und gehört ob sich der Ton normal anhört.
    Wobei ich aber auch nicht sicher bin ob ich hören würde wenn sich der Ton anders / komisch anhören würde.
     
  11. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.812
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    921
    Kekse:
    6.677
    Erstellt: 25.12.16   #11
    Oh je - dann ist mir auch noch beim klugscheißen das Komma verrutscht. :embarrassed:

    Ich glaube schon dass Du hören würdest wenn sich ein einzelner Ton komisch anhören würde.
     
  12. Stoptail22

    Stoptail22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    700
    Kekse:
    13.894
    Erstellt: 25.12.16   #12
    Ich stelle bei meinen PRS - egal ob Core oder SE, alle mir 9-42 besaitet - zwischen 12. Bund und Saite etwa 1,10 - 1,25 mm bei der E-1st bzw. 1,25 - 1,50 mm bei der E-6th ein. Zum Messen verwende ich ein spezielles Gitarren Setup Lineal (16,90€, gefunden bei GITABOU.DE). Zur Not kann man das auch mit Plektren zwischen Bund und Saite messen, wenn deren Dicke bekannt ist, aber nur zur Not. Mit dem Lineal stelle ich die Saitenlage ratzfatz quasi in einer Minute ein.

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

mapping