PUs der Gibson SG Standard

von Der Chief, 27.01.04.

  1. Der Chief

    Der Chief Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.08
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 27.01.04   #1
    Mahlzeit,

    die Gibson SG Standard hat ja diese Pickups hier:
    490R Alnico magnet humbucker
    und
    498T Alnico magnet humbucker
    Wie sind eure Erfahrungen mit der Gibson SG Standard?Handelt es sich bei den Humbuckern und aktiv-Pickups?
    Sind diese Abnehmer mehr für Soli oder Rythmus gemacht?
    Schreibt am besten mal was ihr allgemein von den PUs und/oder der Klampfe an sich haltet.
    Was kann man damit am besten spielen?

    Gruß,
    der Chief!
     
  2. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 03.05.05   #2
    also die dinger findet bei gibson recht gut beschrieben. ich mag den sound recht gerne und spiele auch gerne auf meiner sg special. die pu's sind nicht aktiv und in der üblichen paula-schaltung verdrahtet. neck ist eher für rhythm, wobei auch ein gewisser mulm-faktor dabe ist, also eher weniger für high gain sachen. bridge ist schön bissig für solis. am besten ist das ding für play ala ac/dc... also wenig vorstufenzerre und klare riffs. mit .10er saiten und dropped d fühlt sie sich am wohlsten...

    infos gibts unter: http://www.gibsonstrings.com/pickups/modern.shtml
     
  3. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 04.05.05   #3
    Oh, ist schwierig pauschal ne Empfehlung zu geben, da neben der Mukke die man selbst macht natürlich auch der Amp ne sehr wichtige Rolle spielt ! Ich persönlich finde die 490R und 498T furchtbar ! Die Charaktersitik des Instruments kommt kaum durch ... nur Zerre. Da reicht auch ne "Harley Beton-Klampfe aus" (entschuldigung, ich weiß, nicht jeder kann sich eine Gibson leisten, ich habe auch mal gaaaanz klein angefangen, ist ok). Dieser schöne Mahagoni-Ton ... mit den 490/498 .... neeee. Wenn man allerdings nur Wert auf ein fettes Brett legt, ok. Dann braucht es m. Meinung nach auch nicht unbedingt ne Gibson sein. Zurück zu Thema, ich habe mir die Harry Häussel-Pickups eingebaut (Custom-Picks, Handmade und nicht teurer als die orig. Gibson Pickups !). Geil ! Definiert, nichts mulmt, kein Vorhang, klar und sauber. Man kann fast clean mit den Dingern spielen, Vol-Poti aufgedreht ... und ab geht die Post... Empfehlen kann ich auch die Gibson Burstbucker, oder die Seymour Duncun, Jeff Beck SH1 und SH4 (Jeff Beck). Alles besser außer Gibson 490/498 uhhhh Grusel-Picks. Ich entschuldige mich schon im Voraus denjenigen gegenüber die eine andere Meinung zu diesen Picks haben. Ich weiß die Geschmäcker sind unterschiedlich ... ist vielleicht auch gut so ....
    Ich bin mit den Häussels (für meine SG) bestens zufrieden !
     
Die Seite wird geladen...

mapping