RAUSCHARMER Graphischer EQ

von Sticks, 12.11.04.

  1. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 12.11.04   #1
    Moin, Moin, liebe PA-ler,

    in der Überschrift steckt schon die eigentliche Frage. Ich suche einen RAUSCHARMEN 2*15 oder 2*31 EQ (wobei die Feedback-Unterdrückung kleine Rolle spielt) und zwar für:

    1. Warwick-Amp 2 590 W RMS an 4 Ohm
    2. 2 * JBL SF 25
    3. und einem (tja) :o Behringer DX 1000 Mixer (Dyna M-1 Nachbau) :o
    Anwendung: fast nur Konservenmucke und hilfsweise Ersatz für Guitar und Stage-Piano

    Jetzt fangt bitte nicht an und sagt, ich solle erst ma die Rauschinger-Kiste :twisted: rauswerfen, dann klappts auch mit Rauschunterdrückung. das Pult ist i.O. :rolleyes: ganz, ganz, ganz ehrlich...!


    Preisniveau: na, ja kommt ein bissel auf Eure Empfehlung an, so ab 200 bis 600 EUR.

    Hilfesuchende Grüße
     
  2. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 12.11.04   #2
    Moin,

    ich kann nur den Yamaha Q2031B empfehlen. Leider ist die Musik-Service-Seite irgendwie offline, sonst hätte ich hier gerne einen Link hingesetzt.

    Ist ein 2 X 31-Band-EQ, wie der Name schon sagt. Klangregelung ist auf 2HE untergebracht, der Regelbereich kann aber von 12dB auf 6dB umgeschaltet werden. Und dann besitzt es noch einen HPF. Kostet so um die 450,-Euronen, wenn ich mich recht erinnere.

    Die Klangqualität ist fein, und rauschen tut er auch nicht (also was man eben von einem EQ dieser Preisklasse erwarten kann). Ich bin zumindest mit diesem Teil sehr glücklich.

    Viele Grüße

    France.
     
  3. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 12.11.04   #3
    Ich würde eher zu einer 3 HE lösung raten.In dieser Preisklasse kommen auch 2 dbx in Frage 1. dbx1231 für 375€ 2. dbx2231 für 644€ der hat noch nen limiter und noisereduktion.
    ich hoffe hab dir was geholfen
     
  4. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 12.11.04   #4
    Der Kollege hat natürlich insofern Recht, dass man bei 3HE etwas entspannter am Regler schieben kann, weil die Wege eben etwas länger sind.
    Aber bei 2 HE habe ich selbst mit meinen dicken Wurstfingern keine Probleme. Zudem spare ich eine HE im Rack. Und Limiter/NoiseReduction im EQ lehne ich aus Überzeugung ab.
    Aber die dbx-Teile sind natürlich nicht schlecht und waren seinerzeit auch in meiner engeren Wahl.
     
  5. Sticks

    Sticks Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 12.11.04   #5
    Erst mal herzlichen Dank für die schnelle Reaktion und Eure Meinungen. An den dbx 1231 hab' ich auch schon gedacht, den Yamaha kenne ich noch nicht, werde ihn mir aber mal ansehen.
    Abgesehen davon, daß ich keinen Limiter benötige... warum genau hälst Du eine Limiter/NoiseReduction für contraproduktiv:confused: .

    So, ich war mal gerade auf der Yamaha-website http://www.yamaha-europe.com/yamaha...ressor_limiter/10_equalizer/Q2031B/index.html und da steht:

    Der Q2031B ist ein äusserst fortschrittlicher 31-Band Stereo-Graphic-Equalizer mit automatischer Muting Funktion, welche die Ausgänge beim Einschalten 3 bis 5 Sekunden lang stummschalten. Im Bereich von 20Hz bis 20kHz kann um Mittenfrequenzen in 1/3 Oktaven Schritten um 6 oder 12 dB verstärkt bzw. abgeschwächt werden. Ausserdem bietet das Gerät die Möglichkeit, die Ein- und Ausgangsverbindungen sowohl unsymmetrisch über 1/4" Klinkenbuchsen oder symmetrisch über XLR-Anschlüsse zu legen.

    professionelle Audio-Qualität,31-Band Stereo EQ mit 1/3 Oktave Bändern
    Frequenzgang 20Hz-20kHz, symmetrische Ein- und Ausgänge (XLR und Klinke) +4dB, schaltbarer EQ-Gain (+/-6dB oder +/-12dB)

    variabler HighPass Filter (20Hz - 200Hz), Peak-Anzeige (bei 3dB unter Clipping), EQ-Bypass mit LED Anzeige, stabiles 19" Gehäuse (1HE) , Optional: Abdeckung für Bedienpanel


    Also, nach nur einer Höheneinheit sieht der mir aber nicht aus ...
     
  6. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 13.11.04   #6
    Der Yamaha hat 2 HE, 1 HE gibt's nur bei 2 x 15 und 1 x 31 EQ's.
    Die DBX Geräte kann ich guten Gewissens empfehlen, da ich sie selbst verwende. Wenn du auf eine Rauschunterdrückung wert legst, kommt für dich dann aber nur der 2231 in Frage.
     
  7. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 14.11.04   #7
    Natürlich schaffen es gute Noise-Reductions, im Großen und Ganzen das Rauschen von den gewollten hohen Frequenzen zu unterscheiden. Aber nur fast. Ist zwar wieder ein bischen arogant von mir, aber ich verzichte lieber auf die Rauschunterdrückung und nutze Komponenten, die rauscharm sind.

    Und Limiter machen sicherlich Sinn, aber meistens hat man die an anderer Stelle im Signalweg nochmal, wenn nicht gar doppelt und dreifach. So ein Limiter ist zwar eine nette Absicherung, aber ich sehe lieber zu, dass er nicht eingreift (ich habe einen im Controller/Prozessor im Amprack).

    Ich hatte mal einen unglückseligen Digital-EQ der ersten Generation eines namhaften deutschen Herstellers (der in China zusammenbauen lässt), und dieser EQ hat so massiv rumlimitiert (ungewollt), dass ich ihn während eines Gigs aus dem Signalweg (und nach dem Gig aus dem FX-Rack) rausnehmen musste (@witchcraft: Das mit dem Eprom habe ich noch nicht in Angriff genommen...wenn ich mal Zeit habe...).

    Der Yamaha-EQ hat zwei HE und ist weiterhin wie die dbx-Teile empfehlenswert.

    Viele Grüße

    France.
     
  8. Sticks

    Sticks Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 15.11.04   #8
    Danke Euch :great: , für Eure wertvollen Hinweise und Empfehlungen. Ich denke, der Yamaha wird's werden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping