Reggae/Dancehall - harmonisch?

von horni.man, 10.07.07.

  1. horni.man

    horni.man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    26.07.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.07   #1
    Hallo!
    Also, ich habe eine (ich denke ziemlich dumme) Frage:

    Ist Reggae/Dancehall Musik eigentlich harmonisch produziert?

    Ich will nämlich selber anfangen Reggae/Dancehall zu produzieren und habe hier im Forum viel über Harmonik gelesen. Weil mir aber nicht richtig klar ist, ob diese Harmonik in jedem Musikstil und speziell im Reggae/Dancehall angewandt wird und um mich zu vergewissern, frage ich einfach mal euch.

    Achja...ich meine "richtigen" Reggae/Dancehall, also den, der in den Dancehalls gespielt wird und keinen Pop-Reggae oder sowas. Also NICHT den von Culcha Candela oder sowas....(ich will jetzt keine Diskussion darüber lostreten, was man unter "echtem" Reggae/Dancehall versteht, das ist einfach nur meine Ansicht)

    Für diejenigen, die nochmal hören wollen, was ich unter richtigem Reggae/Dancehall verstehe oder nicht mehr im Kopf haben, wie Reggae/Dancehall eigentlich klingt - klickt auf den unten stehenden Link, dort habe ich Hörbeispiele zu Reggae und Dancehall! ;-)

    --->KLICK!<---

    Ihr würdet mir einen echten Gefallen tun, wenn ihr euch die Hörbeispiele anhören würdet und mir sagen würdet

    1. ...ob Dancehall harmonisch produziert ist. (Die Lieder von Vybz Kartel)
    2. ...ob Reggae harmonisch produziert ist. (Die Lieder von Freddie McGregor, Sizzla, Josie Mel)


    Greetingz
    HorniMan
     
  2. umdeutung

    umdeutung Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    10.07.07
    Beiträge:
    30
    Ort:
    :)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -66
    Erstellt: 10.07.07   #2
    Doch doch... schon aussergewöhnlich harmonisch, Deine Page... wirk-lich:D... schön bunt auch...
     
  3. roofonfire

    roofonfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.07
    Zuletzt hier:
    25.03.11
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    488
    Erstellt: 10.07.07   #3
  4. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 10.07.07   #4
    Das müßtes du doch auch hören. Wenn zueinander passende Akkorde vorkommen, ist es harmonisch.

    Bei deinen Dancehall-Beispielen variiert es extrem. Es gibt Stellen ohne Melodie und Akkorde (gesprochener Text und Drums), hier kann natürlich nichts harmonisch sein. :)

    Alle deine Reggae-Beispiele sind harmonisch.

    Die Akkordfolgen deiner Beispiele (sofern vorhanden) lassen sich mit den üblichen harmonischen Regeln analysieren. Benötigst also keine spezielle Harmonielehre.

    Gruß
     
  5. horni.man

    horni.man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    26.07.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.07   #5
    @umdeutung:
    Danke danke! Habe ich extra für euch gemacht, die Seite. :D

    @roofonfire:
    Ich glaube, meine Seite wäre keine gelungene Werbung für den Internetbaukasten.

    @MaBa:
    Dankeschön für die Info! Aber wieso müsste ich das selber hören? Ich habe nämlich garkeine Ahnung von Harmonik! :-/
    Also gut, jetzt weiß ich wenigstens sicher, dass Reggae und Dancehall harmonisch produziert werden. Das musste ich 100%ig wissen, denn in Zukunft will ich mich selber daran versuchen, solche Musik zu produzieren und weiß nun wenigstens, dass ich vorher noch einigs an Theorie zu lernen habe. Richtig?
    Aber deinen letzten Satz ("Benötigst also keine spezielle Harmonielehre.") verstehe ich nicht so ganz. Wenn die Reggae-Beispiele harmonisch sind, braucht man doch zum Produzieren Harmonielehre, oder? ;-)

    Greetingz
     
  6. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 10.07.07   #6
    Ich bin davon ausgegangen, daß du schon selber Musik machst.
    Musik besteht im Prinzip aus Harmonie (Akkordfolge), Rhythmus und Melodie.

    Grundlegende harmonische Zusammenhänge zu kennen, ist sehr sinnvoll. Um so weniger mußt du probieren, ob etwas zusammenpaßt.

    Ich wollte nur ausdrücken, daß für diese Stile die selben harmonischen Regeln gelten, wie für fast alles andere auch. Du benötigst keine speziellen Regeln...

    Die Stile unterscheiden sich hauptsächlich in der Komplexität von Rhythmus, Sound und Arrangement. Du solltest die Musik, die dich interessiert, nach diesen Kriterien hin untersuchen. Harmonie ist nur ein Teil davon. Wichtiger scheint mir hier der Rhythmus zu sein.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...