Reihenfolge der Signalkette

  • Ersteller HiRRnPyr3h
  • Erstellt am
HiRRnPyr3h
HiRRnPyr3h
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.12.14
Registriert
02.03.11
Beiträge
71
Kekse
0
Ort
Karlsruhe
Hi hab mal zwei Anfänger Fragen.

Ich singe über mein PG42 meine Lyrics ein.
Meine Reihenfolge danach ist wiefolgt.

Tube MP Preamp->TC-Helicon Correct->Saffire 6USB

1.Frage: kann man die Reihenfolge so lassen oder sollte ich lieber etwas Tauschen?
2.Frage: muss ich bei allen drei Geräten die Phanthomspeisung einschalten?
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
antipasti
antipasti
Singemod
Moderator
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.622
Kekse
130.000
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Hi,

ich habe deinen Beitrag mal ins Recordingforum geschoben, weil der Sammelthread, in den du ursprünglich gepostet hast ("Welches Equipment besitzt ihr") weniger für Recording-Fragen als zur Auflistung des eigenen Equipments gedacht ist. Nach dem Motto : Mein Auto, mein Haus, meine Yacht .. usw
 
Zuletzt bearbeitet:
Vill-Harmonix
Vill-Harmonix
HCA Logic
HCA
HFU
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
18.04.09
Beiträge
2.478
Kekse
11.927
Ort
Sankt Wendel
1.Frage: kann man die Reihenfolge so lassen oder sollte ich lieber etwas Tauschen?

Verwende die Regel "So wenig Geräte wie möglich im Signalweg".
Sprich:
Da das Helicon einen Mikrofoneingang hat, probiere den aus - und wenn es gut klingt, lass den Tube-MP weg.
Da das Focusrite einen Mikrofoneigang hat, verwende das Helicon nur, wenn Du eine der Funktionen brauchst.

2.Frage: muss ich bei allen drei Geräten die Phanthomspeisung einschalten?

Nein.

Du musst Dir aber über die Ein- und Ausgänge der Geräte klar werden. An einen Mikrofoneingang gehört nur ein Mikrofon.

Ein Effektgerät (Helicon) oder ein Preamp (Tube-MP) ist kein Mikrofon und hat vermutlich einen Line-Ausgang - also müssen die auch an Line-Eingänge angeschlossen werden.

Deine Kette (falls Du sie denn unbedingt komplett einsetzen willst) wäre:

Mic -> Mic-Input Tube-MP -> Line-Out-Tube-MP -> Line-In-Helicon -> Line-Out-Helicon -> Line-In-Saffire.

Dabei habe ich jetzt nicht kontrolliert, welche Ein- und Ausgänge jeweils an welchem Gerät vorhanden sind - das kannst anhand der Beschriftungen (oder der Handbücher) aber schnell kontrollieren. ;)

Clemens
 
HiRRnPyr3h
HiRRnPyr3h
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.12.14
Registriert
02.03.11
Beiträge
71
Kekse
0
Ort
Karlsruhe
Beim Tube-MP würde das dann so aussehen.

art_tube_mp_back_vs.jpg

Mir wurde mal gesagt das man mit dem Kabel mit dem man reingeht auch wieder rausgehen muss. Deswegen habe ich jetzt überall Kabel mit XLR-Anschlüßen dran.^^

Beim Helicon würde das dann so aussehen:

www-audiofanzine-com_tc-helicon-voice-tone-correct (1).JPG

Wo es ja schon mal gar kein Linein/out gibt.
Aber ich habe vom Correct zum saffire ein Kabel das von XLR zu Klinke geht.
Kannn ich das so lassen oder ehr nicht?
 
antipasti
antipasti
Singemod
Moderator
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.622
Kekse
130.000
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Kannn ich das so lassen oder ehr nicht?

Wenn überall XLR vorhanden ist, kannst / solltest du für den Gesang auch XLR nehmen. Das ist schon ok.

Dennoch solltest, wie Vill-Harmonix bereits anmerkte, ausprobieren, ob dein Tube-MP nicht verzichtbar wäre, da du bereits über Pre-Amps durch deine restliche Hardware verfügst.
 
Novik
Novik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
03.08.11
Beiträge
4.941
Kekse
10.579
Ort
Rheinland
Hallo HiRRnPyr3h

Deine Verkettungsmöglichkeiten sehen folgendermaßen aus:

1. Mikrophon direkt an das Saffire an einem XLR Eingang. Verzicht auf die beiden anderern Geräte.
2. TC Helicon vom Main Out per XLR zu TRS(symetrische Klinke, sieht aus wie stereoklinke) in einen Line Eingang des Saffire. Am TC Mikroeingang dein Mikro.
3. Tube MB per XLR zu TRS oder TRS zu TRS Kabel an das Saffire (Line Eingang). Verzicht auf das TC Helicon(dieses kannst du in dieser Kombo nicht benutzten, da es für den Tube MB keinen Line Eingang zur Verfügung stellt)

Teste alle 3 Kombis aus und nimm unter möglichst gleichen Bedingungen das Selbe Material auf. Vergleiche und entscheide dich für die bestklingendste Variante.
 
HiRRnPyr3h
HiRRnPyr3h
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.12.14
Registriert
02.03.11
Beiträge
71
Kekse
0
Ort
Karlsruhe
Danke euch allen erstmal.

Was ich aber noch nicht geschnallt habe ist: warum ich z.b. Vom TC-Helicon zum Saffire nicht mit XLR gehen kann.
 
Vill-Harmonix
Vill-Harmonix
HCA Logic
HCA
HFU
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
18.04.09
Beiträge
2.478
Kekse
11.927
Ort
Sankt Wendel
Der XLR-Eingang des Saffire ist ein Mikrofon-Eingang.

Eigentlich wäre zu vermuten, dass der Ausgang des Helicon Line-Pegel führt.

Mikrofonpegel und Line-Pegel unterscheiden sich in der Stromstärke der Signale. (Linepegel hat viel mehr). Deshalb sollte man vermeiden, einen Mikrofoneingang mit Line-Signalen zu "füttern".

Allerdings schreibt TC im Handbuch auf Seite 7:
Verbinden Sie das Mikrofonkabel vom Correct mit einem Mikrofoneingang Ihrer Beschallungsanlage.
Sie sollten vorher die Eingangsempfindlichkeit des betreffenden Eingangs und/oder die Lautstärke an Ihrer Beschallungsanlage herun- terregeln, um Verzerrungen zu vermeiden.

Vielleicht haben die Helicon-Geräte ja einen Ausgang, der Mikrofonpegel erzeugt?

In den technischen Daten steht:
Analoge Ausgänge
• Anschlüsse: XLR (symmetrisch)
• Ausgangsimpedanz: 40 Ohm
• Ausgangspegel bei 0 dBFS: +2 dBu

Ich bin leider nicht firm genug, um diese Zahlen einem Mikrofon- oder Line-Pegel zuzuordnen.

Auf jeden Fall gilt, dass Du den Pegel am Focusrite zuerst runterregeln solltest und dann vorsichtig erhöhen.

Ich würde an Deiner Stelle ausprobieren, mit welcher Konfiguration ich besser klarkomme.

Clemens
 
reisbrei
reisbrei
HCA Vocals / -Equipment
HCA
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
07.06.09
Beiträge
3.362
Kekse
22.019
Ist natürlich alles richtig, aber wir Sänger brauchen's zuweilen etwas simpler :ugly:
Ein Mikrofon-Eingang ist mit einem Vorverstärker verbunden, d.h. das Mikrofon-Signal wird erstmal verstärkt bevor was anderes damit gemacht wird. Am Ausgang des Gerätes ist das Signal dann natürlich stärker (auf dem sog. Linepegel wie z.B. Keyboards oder E-Gitarren nach der Vorstufe). Wenn Du dieses Signal dann in einen weiteren Mikrofon-Eingang stöpselst, wird es wieder durch einen Vorverstärker geschickt obwohl es schon stark genug ist.
Deswegen gibt es Mikrofon-Eingänge und Line-Eingänge, erstere durchlaufen einen Vorverstärker, letztere nicht.

In Deiner Kette hättest Du also 3 Vorverstärker, in jedem Gerät einen. Du solltest aber nur einen benutzen anstatt das Signal immer weiter aufzublasen, obwohl's nach dem ersten Mal schon heiß genug ist.

Im Idealfall steckst Du das Mikro in's Audio-Interface und läßt den Rest einfach weg. Wenn Du die anderen unbedingt brauchst/willst, mußt Du ausprobieren, ob es wirklich was bringt. Meiner Meinung nach macht Du's damit eher schlechter. Der Tube Preamp verstärkt das Signal und das TC hat nur einen Mikro-Eingang, verstärkt es also nochmal, evtl. kannst Du's so einstellen, daß es nicht merklich schlechter wird. Aber beim Interface solltest Du dann einen Line-Eingang benutzen oder es ganz runterdrehen und wiederum hoffen, daß es nicht merklich schlechter wird.

Phantomspeisung braucht nur das Gerät ausgeben, an das Dein Mikro angeschlossen ist.


p.s. Hab auch mal kurz die Anleitung für's TC überflogen und bin etwas verwirrt :gruebel:. Evtl. hat das TC gar keinen Vorverstärker oder gibt ein Mikrosignal aus? Oder beides? Mir käme beides recht komisch vor, aber wer weiß? Probier's halt aus, aber die Grundregel "je weniger Geräte, desto besser" gilt trotzdem immer noch.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben