Suche nach: Preamp

D
DR030
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.18
Registriert
20.12.13
Beiträge
5
Kekse
0
Ort
Berlin
Hallo liebe Community!

Ich befinde mich derzeit auf der Suche nach einem passenden Preamp und würde gerne eure Meinungen dazu einholen.
Betrieben wird ein Shure SM7B mit einem Focusrite Saffire Pro 24 DSP und einem, bis jetzt zumindest noch, Art Tube MP Project Series.
Der Fokus liegt absolut auf der Aufnahme von Vocals (Sprach- und Gesangsaufnahmen).
Die Gewichtung beider Vocalgenres liegt nach obriger Reihenfolge bei 70:30.
Die aufzunehmende Stimme ist tief und basslastig.
Bezüglich der Umgebung hinterlege ich zwei Schlüsselwörter: Mietwohnung, Großstadt.
Mir schwirren bereits einige Ideen zur akustischen Raumverbesserung durch den Kopf, Schalldämmumgsplatten sind vorhanden.
Mir ist klar, dass ich unter solchen Umständen wahrscheinlich nie eine super high end Aufnahme hinbekomme,
ich sehne mich allerdings "nur" nach dem möglichen Optimum :)

Aufgrund des extremen Gainhungers des SM7B stößt der Tube MP an seine Grenzen.
Um ehrlich zu sein finde ich, dass dem SM7B dieses Preamp absolut nicht ebenbürtig ist - und nein, ich bin keine Gearslut ;)

Das Budget sollte vom bisherigen Volumen des Geldbeutels in Kombination mit Kenntnissen eines Semi-Profis bei ca. 500€ liegen.

Angesehen habe ich mir:

Golden Age Project Pre 73 MKII
https://www.thomann.de/de/golden_age_project_pre73.htm

SPL Goldmike 9844
https://www.thomann.de/de/spl_goldmike_9844.htm

Focusrite ISA One
https://www.thomann.de/de/focusrite_isa_one.htm

ART Voice Channel
https://www.thomann.de/de/art_voice_channel.htm


Als Alternative zu einem Preamp:

Tritonaudio Fethead
http://tritonaudio.com/index.php?option=com_content&task=category&sectionid=4&id=17&Itemid=33

Eine weitere Frage:
kann man den Fethead mit einem extra zugeschalteten Preamp (nicht vom Interface)
ohne Verlust von Aufnahmequalität benutzen oder ist er mehr ein Stand-Alone?

Benötigt wird ein Preamp für lediglich einen Kanal.

Vielen Dank im Voraus,
DR030
 
Eigenschaft
 
really no one
really no one
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.05.21
Registriert
21.12.05
Beiträge
2.412
Kekse
9.499
Ort
Stuttgart
Hey DR030,

Erst ein mal möchte ich natürlich hier im Board willkommen heißen!

Um zu deiner Frage zu kommen, es ist leider wirklich schwer hier eine Empfehlung zu geben. Die Frage ist was erwartest du dir von einem Preamp? Einfach nur eine Vorverstärkung für dein Sure SM7B? Denn da wirst du bei manchem Preamp viel mehr bekommen als du eigentlich möchtest.

Kleines Beispiel:

Der Focusrite ISA One ist ein Preamp der einfach nur klar verstärkt. Dies ist gewollt und wird auch sehr gut umgesetzt.
Der SPL Goldmike 9844 hingegen ist ein Preamp der dem verstärkten Signal auch noch eine starke Fräbung mitgibt.

Du solltest dir also ganz genau überlegen was du möchtest, bevor du ~500 Euro in einen Preamp investierst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
chaos.klaus
chaos.klaus
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.05.20
Registriert
26.04.11
Beiträge
2.194
Kekse
6.237
Zu den verschiedenen Preamps kann ich wenig sagen. Den Fethead hingegen habe ich hier liegen.

Der Fethead ist selbst ein kleiner Vorverstärker, der mit Phantomspeisung betrieben wird, diese aber nicht zum Mikro durchlässt. Er hat ein festes Verstärkungsverhältnis und die verstärkung ist sehr "sauber". Man kann ihn an jedem Preamp betreiben der Phantomspeisung liefert, egal ob intern oder extern.

Neben der Verstärkung verändert der Fethead auch die Impedanz des Signal was zu einem etwas offeneren Klang führt. Der Unterschied ist jetzt nicht riesig, aber ich selbst finde das sehr angenehm.

Ich könnte mir vorstellen dass du mit dem FEThead und deinem Interface nicht schlecht aufgestellt bist. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass der Art Tube MP deinem Signal nicht so besonders gut tut. gute Röhrentechnik ist riiiichtig teuer. Billige Röhren hingegen eignen sich nur zum verzerren von Signalen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
whitealbum
whitealbum
HCA Mikrofone/Recording/Mixing
HCA
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
28.10.03
Beiträge
2.916
Kekse
20.992
Ich gehe mal davon aus, dass der TE bei seiner tiefen basslastigen Stimme, und die Kombi mit SM7B zu einem offenen und klaren Klang tendiert.
Alles andere würde mich wundern ;)

In diesem Falle ist die Idee von chaos.klaus es mit dem Fethead zu probieren doch eine gute Idee.
In erster Linie brauchst Du Gain!

Die aufgezählten scheinen das zu können, ggf. nimmt Du einen aus der Garde (auf Röhre würde ich in dem Preissegment auch verzichten), bspw. den Golden Age allerdings rate ich dringend zur DLX-Variante, und das Fethead, und probierst aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
D
DR030
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.18
Registriert
20.12.13
Beiträge
5
Kekse
0
Ort
Berlin
Hallo really no one, chaos.klaus und whitealbum!

Vorab vielen Dank für den freundlichen Empfang und die schnellen Antworten!

Das Hauptkriterium ist eine möglichst rauschfreie Verstärkung im hohen Gainbereich.
Ich strebe keinen Loudness-War an und möchte mit der Amplitude nicht unbedingt gen Maximum steuern,
lediglich eine satte, volle und präzise Vorverstärkung des Signals wären (vorerst) primäres Ziel.

Den Eigenklang des Tube MP fand ich anfangs zum experimentieren interessant.
Die ca. vier bis fünf Jahre alte Röhre bringt ein nettes Ambiente mit sich,
rauscht jedoch leider extrem bei hohem Gain und ist für eine saubere Aufnahme nicht tragbar.

Sollte ich mich für eine Färbung entscheiden gilt es wohl einzig und allein in der Praxis herauszufinden,
welche mir am meisten zusagt. Vorteilhaft hierbei ist, dass ich bei der Anschaffung nur eine Signalquelle
bzw. Stimme berücksichtigen muss.

Oftmals wird im höheren Preissegment von einer warmen Färbung und einer Art stimmlichen Klangraumerweiterung
gesprochen - bitte korrigiert mich sofern ich mich täusche.

Besitzt jemand Erfahrungen mit der Aufnahme von Vocals mit bestimmten Preamps und könnte diese bitte posten?
Des Weiteren sollte ich noch erwähnen, dass ich hier über Vocals von eher leisen Signalquellen spreche.

Abgesehen von der Investition in Raumakustik würde mich interessieren, ob eine Ansiedlung des Preampniveaus
auf höherer Ebene bei meinem Equipment sinnvoll wäre. So zum Beispiel die Anschaffung eines hochgelobten

Universal Audio Solo 610
https://www.thomann.de/de/universal_audio_solo_610.htm

Ich denke, dass die Anschaffung auch bei Erweiterung meines Sortiments Zukunft hätte,
jedoch etwas den Preisrahmen sprengt, vielleicht über das Ziel hinausschießt und ich nicht weiß ob sich das
Preis-Nutzungs-Verhältnis auszahlt. Hobby ist nun mal Hobby und kein Vollzeitjob.. :p

Vielen Dank zur Aufklärung des Fetheads!
Statt sofort ein Preamp für eine bestimmte Summe zu holen habe ich bereits über die Anschaffung dieses kleinen Helferleins nachgedacht.
Sollte das Signal trotz Fethead und internem Focusrite-Preamp immernoch zu leise sein, wäre ich bereit noch ein externes Preamp anzuschließen, wo wir wieder beim Tube MP wären... :) Ein Teufelskreis.

Entschuldige bitte die Frage whitealbum, TE steht für..? Den Fethead?
Weswegen rätst du mir dringend zur DLX-Variante?

Besten Dank im Voraus!
DR030
 
Zuletzt bearbeitet:
whitealbum
whitealbum
HCA Mikrofone/Recording/Mixing
HCA
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
28.10.03
Beiträge
2.916
Kekse
20.992
Hallo DR030,
TE steht für Threadersteller, also Du.

Vor allem finde ich gut, dass Du uns mit wesentlichen Details hilfst.

Bei eher leisen Quellen, also in Deinem Falle Sprache, wenn ich recht verstanden habe, 70% Sprache und 30%Gesang.
Zusammen mit einer tiefen, basslastigen Stimme, hätte ich wenn ich ehrlich bin, eher zu einem neutralen Großkondensatormikro geraten.
Das gibt der tiefen Stimme Klarheit, Offenheit und Präzison.
Ein Neumann TLM102 wäre hier ein guter Einstiegspunkt.

Keine Frage das SM7b ist ein sehr gutes dyn. Mikroforn, was aber auch einen guten Preamp benötigt.

Der Golden Age DLX ist wegen seiner besseren Übertrager und sonstigen Innereien einfach der bessere Preamp (klarer, druckvoller etc., mit sehr gutem Rauschabstand), und dabei nur wenig teurere Preamp. Du kannst das gerne mit dem SM7b erstmal probieren, mit dem Golden Age DLX zusammen, da sollte schon was gehen.
Gerade bei Gesang ist der Golden DLX auch ein guter Preamp

Wenn Dich das bei Sprache immer noch nicht überzeugt, dann würde ich zu einer Großmembrankombi neigen.
Neumann TLM102 einfach an das bisherige Interface hängen, wenn immer noch nicht, dann mit dem Golden Age DLX kombinieren.

Ideal wäre, wenn Budget nicht so die Rolle spielt die folgende Kombi:
Gefell M930 (sehr hoch auflösend, gerade bei Sprache wichtig, neutral, leicht heller Klang (bei Dir ideal) , direkt, voll und rauschfrei) und DAV BGNo1U Preamp (ist ein zweikanaler, aber extrem offener und klarer Sound, der gerade für tiefe bis mittige Stimmen glänzend ist).

Unter anderen Mikros und Preamps, habe ich die eben genannte Kombination, die ist schon sehr gut

Wie gesagt, so würde ich das einschätzen, und würde mit SM7b und Golden Age DLX (da hast Du dann schon gleich einen guten Preamp auch für Gesang) beginnen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
D
DR030
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.18
Registriert
20.12.13
Beiträge
5
Kekse
0
Ort
Berlin
Hallo whitealbum,
ich hoffe mir sei als überaus dankbarer Forenamateur verziehen. :)


Sofern ich dies die Tage oder im kommenden Jahr schaffe, werde ich versuchen das TLM102 zu testen.
Ganz richtig, der alles verzehrende Gainhunger des SM7B benötigt eben solch ein Preamp, dieses Mic scheint mir bis dato unersättlich.
Ebenso werde ich versuchen den GAP DLX zu testen.


Sollte ich in den Genuss kommen das von Dir erwähnte budgetunabhängige Equipment testen zu dürfen, und es mich banal gesagt vom Hocker haut,
wäre ich bereit die Zeit und das Geld zu investieren. Auch wenn es etwas länger bis zur Anschaffung dauern sollte, denn Vorfreude ist halt immernoch eine der besten Freuden!


Vielen Dank für Deine Antwort!
DR030
 
whitealbum
whitealbum
HCA Mikrofone/Recording/Mixing
HCA
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
28.10.03
Beiträge
2.916
Kekse
20.992
Ja, kein Problem, gerne geschehen (ich kenne auch nicht alle Abkürzungen :)

Ein interessanter Punkt noch, das Microtech Gefell M930 kannst Du direkt bei Microtechgefell.de (unter Kontakte schauen) ausleihen, kostenfrei für 14 Tage, inkl. Lieferung und Abholung. Da kannst Du in Ruhe zu Hause testen.
Ich habe das M930 desöfteren empfohlen, zuletzt hatte es ein Bariton probiert, und hatte schon alles vorher ausprobiert, bei dem M930 ist er geblieben :)

Den DAV BGNo1U bekommst Du bei digitalaudioservice.de (in Hamburg) gegen eine Leihgebühr ausgeliehen, bei Gefallen wird die Leihgebühr nicht erstattet.
Digitalaudioservice ist ein extrem kompetenter ProAudio-Laden, zu dem freundlich und hilfsbereit.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben