Resofell der Snare "Bretthart" stimmen

von Drummerle, 20.08.10.

  1. Drummerle

    Drummerle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.12.09
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    1.362
    Ort:
    Münster Germany
    Kekse:
    6.874
    Erstellt: 20.08.10   #1
    Hallo!
    Ich sitzte gerade wieder einmal vor meiner Snare, hab sie gepflegt, und bin wieder beim stimmen. Eigentlich finde ich den Snaresound echt gelungen, ABER:

    Ich war vor ein paar monaten bei einem Workshop mit Willi Wahan. Er erzählte viel übers stimmen der Snare, Soundentwicklung, Obertöne,.... Dann hat er eine Snare gestimmt.....mit dem ergebniss meines absoluten traumsounds;). Er hat sich beim stimmen aber nur auf das Schlagfell konzentriert, und gesagt das Resofell hätte er vorher "Bretthart" gestimmt (das Wort kommt mir einfach nicht aus dem kopf). Im Grunde bedauere ich es, bei der Ausstellung die neben dem Workshop lief mit ihm zu sprechen, oder einfach mal zu fühlen wie hart das Resofell gestimmt war. Denn Zuhause angekommen setzte ich mich vor die Snare:
    felle ab, sauber gemacht, Resofell drauf, ähhhhh Bretthart?

    Im grunde bin ich dem Traumsound sehr nahe gekommen....aber was ist brett hart.....ich wollte nicht versuchen dass Fell auf die Snare richtig draufzuwemsen;).....
    Ich glaube der Snare (und dem Fell) tut es doch nicht gut wenn man das fell richtig fest zieht...oder kann man etwa (wenn man immer überkreuz stimmt) das Fell richtig Fest draufziehen dass es sich nicht mehr eindrücken lässt?
    ich meine ich bin dem sound echt nahe, und evtl liegt es auch am Material (Felle, ....) aber mich würds mahl interessieren was mit Bretthart gemeint ist;)

    Drummerle
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    5.005
    Ort:
    Whoopa Valley
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 20.08.10   #2
    Naja, kurz vor dem Reiß-Tod würde ich sagen. Ich mache das meist auch so, das Reso ist sehr straff, dadurch knackt die Schnarre ordentlichst, allerdings auch um den Preis, dass die Sensibilität etwas leidet. der Teppich sollte tunlichst nicht zu stramm sein, ansonsten kommt aus der Snare nur noch Lautstärke, aber kein schöner Ton mehr ´raus. In der Tat ist die Stimmung bei einem straffen Reso über das Schlagfell etwas einfacher, aber... nur in einem engen Klangspektrum.
    Mal eben aus einer Funkstimmung einen Balladeneimer machen, klappt mal so gar nicht, dazu ist dann das Zusammenspiel beider Fellseiten zu wesentlich.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. i-drummer

    i-drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    2.084
    Ort:
    South West Germany
    Kekse:
    7.231
    Erstellt: 21.08.10   #3
    Hallo!

    Es gibt halt viele Philosophien dazu. "Bretthart" hatte ich vor kurzem auch noch. Ich habe seit neuestem das Reso meiner Holzsnares tiefer gestimmt als das Schlagfell. Ich kam darauf, als ich mir mal wieder die "Vinnie" meines Sohnemanns vornahm. Das Ding ist eigentlich ein Ungetüm und zugleich auch eine Zicke, aber ich habe es hinbekommen, einen richtig guten Snaresound herauszukitzeln - Schlagfell hoch, Reso tiefer, Teppich relativ locker. Ich glaube zu hören, dass so der Teppich besser "angeregt" wird und es keine unangenehmen "Dröhn- und Rappelgeräusche" des Teppichs gibt.

    Ist ja auch klar, wenn das sehr hoch gestimmt ist und kaum schwingt und der Teppich ziemlich locker in der Landschaft herumhängt. Meinem Hörempfingen nach wird der Sound mit dem tieferen Reso etwas "prägnanter" und "durchdringender". Demnächst probiere ich das auch an meinen Metallsnares (Aluminium und Bronze) aus. Kann sein, dass ich hier wieder zu "bretthart" kommen werde.

    Am besten, Du probierst einfach mal alles durch. "Letztendlich ist das alles Geschmackssache" sagte der Affe und biss in die Seife. :)
    Aber wenn Du Deinen Snaresound eigentlich ganz gut findest ... dann lass ihn doch so! ;)
     
  4. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    12.08.20
    Beiträge:
    6.182
    Kekse:
    26.790
    Erstellt: 22.08.10   #4
  5. qu1r1n

    qu1r1n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    12.10.17
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Südlich von München
    Kekse:
    873
    Erstellt: 22.08.10   #5
    :Deinfach nur genial mark! ich dachte mir schon, was der jetzt postet brett schreibt man doch mit 2 TT! xxD:rofl:

    hamma geil:great:

    lg quirin
     
  6. HeavyHitter

    HeavyHitter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.10
    Zuletzt hier:
    23.11.17
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Böblingen
    Kekse:
    364
    Erstellt: 22.08.10   #6
    Also um dein Fell must du dir keine Sorgen machen, das hält das schon aus.
     
  7. nils1

    nils1 HCA Drum-Tuning HCA

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    8.09.20
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Bremen
    Kekse:
    3.167
    Erstellt: 23.08.10   #7
    Hallo,

    grundsätzlich ist ein ordentlich straff gestimmtes Reso an einer Snare unverzichtbar. Die zwei Hauptgründe für Unzufriedenheit mit dem Snaresound sind
    - zu schlaffes Reso
    - unpassende Teppichspannung

    Das bedeutet, man braucht selbst für eine Stimmung, wie moltencrown sie beschreibt, eine gewisse Mindestspannung des Reso, sonst wird das nix.
    Zum einen liegt das am Snarebed. Das Fell muss auch im Bereich des Snarebeds so straff sein, dass keine Falten da sind und dass es ordentlich arbeiten kann.
    Zum anderen besteht eine Trommel aus mehreren schwingenden Komponenten (Oszillatoren), ein Tom hat drei (zwei Felle plus Kessel), ein Snare vier (zwei Felle plus Snareteppich und Kessel). Der Sound wird nur dann optimal, wenn alle Komponenten in der gewünschten Weise gemeinsam schwingen können. Dazu braucht es erfahrungsgemäß ordentlich Spannung am Reso.

    Nils
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. i-drummer

    i-drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    2.084
    Ort:
    South West Germany
    Kekse:
    7.231
    Erstellt: 26.08.10   #8
    Hallo!

    Also meine Reso-Felle sind jetzt nicht "locker"... sie sind etwas weniger fest als als das Schlagfell - aber immer noch fest ... aber halt nicht "bretthart" ... :gruebel:
    Ach, es ist alles so kompliziert ... :D Auf jeden Fall bin ich mit den gegenwärtigen Stimmungen sehr zufrieden. :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping