Restauration Hoyer Archtop

von Alex From Galax, 15.07.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Alex From Galax

    Alex From Galax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.10
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    215
    Erstellt: 15.07.16   #1
    Da läuft man Samstags nichtsahnend nach dem Geburtstag der Cousine um zwei Uhr nachts durch Köln, kommt an einem Gitarrenladen vorbei, prüft die angebotene Ware im Schaufenster und ganz plötzlich überkommt einen ein seltsames Gefühl, völlig unbekannt, was ist es? - G.A.S. Bisher blieb ich von dieser Musikerkrankheit verschont, hatte eine Gitarre, die mir durch unzähligen Modifikationen maßgeschneidert passt (nur Hals und Korpus sind noch original) und war völlig zufrieden. Keine drei Tage drauf gehörte mir besagte Gitarre.

    HOyeRTelESemi_07.JPG

    Im Internet habe ich sie genau zwei Mal gefunden: 2012 in Wien über eBay verkauft, 2014 bei Guitarpoint. Das Bild mit dem Schlagbrett (siehe unten) stammt von der eBay Auktion. Da meine Gitarre ebenfalls an der Seite die passenden Bohrungen hat (zur Befestigung habe ich folgende Klammer bei Rockiger bestellt), habe ich mich entschlossen ein eigenes anzufertigen.

    HOYER semi-hollow telecaster - Guitarz by Bertram.jpg 13692284_1047539258627775_1606614437_o.jpg

    Also ran an den Speck! Erstmal Millimeterpapier, Zirkel, diverse Lineale und Geodreiecke und Bleistifte rausgesucht und auf den Arbeitstisch gepackt. Wie stelle ich das jetzt am besten an? Genau! Mit einem Bildbearbeitungsprogramm das Bild von Gitarre und Schlagbrett so zerren, dass die Gitarre halbwegs "grade steht" (die Seitenverhältnisse stimmen) und dann am Bildschirm so reinzoomen, dass das Bild so groß, wie das Original ist. Nachdem ich alles gemessen und angezeichnet hatte, kam das erste Problem: wie bekomme ich die Rundungen richtig hin? Mit dem Zirkel war das mehr ausprobieren und wieder wegradieren, als genaue Arbeit, doch nach kurzem Überlegen kam mir dann die rettende Idee: ich hatte das Bild so vorliegen, dass ich es am Bildschirm abmessen konnte, also kann ich es auch einfach am PC auf die richtige Größe ziehen und dann ausdrucken. 5 Minuten später lag das Schlagbrett in der richtigen Größe als DIN A4 PDF auf meinem Desktop und zwei Klicks später auch auf Papier in meinen Händen beziehungsweise auf der Gitarre.

    13709478_1047537068627994_292950044_o.jpg 13632594_1047537051961329_722713817_o.jpg

    Ausgedruckt passt es schonmal auf die Gitarre.

    13702520_1047537025294665_923779244_o.jpg 13699442_1047536995294668_2006714755_o.jpg

    Das Schlagbrett schneide ich jetzt aus, passe es an (mein Toggle-Switch liegt nämlich am unteren Horn) und dann wird's aus Plastik geschnitten. Ich denke ich werde mir Plexiglas und ein dreilagiges, schwarzes Rohmaterial besorgen und beide Varianten herstellen. Ich muss allerdings warten, bis ich die Halterung geliefert bekomme, da ich die Löcher vor dem Schneiden bohren muss, damit nichts springt. Werde euch hier allerdings immer wider auf dem Laufenden halten! :)
     
  2. Alex From Galax

    Alex From Galax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.10
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    215
    Erstellt: 15.07.16   #2
    Soderle ausgedruckt und ausgeschnitten, wie vermutet war der Toggle-Switch dem "obere Horn" vom Schlagbrett im Weg. Habe es dann zwei Mal gekürzt (ganz nach der alten Regel: lieber zu wenig, als zu viel) und jetzt schließt es perfekt ab (sagt zumindest mein Vater, da höre ich dann mal wieder auf ihn). Paar Bilder zum Prozess (von links nach rechts):

    13694275_1047678611947173_1480469237_o.jpg 13711488_1047678631947171_1912323874_o.jpg 13711510_1047678651947169_897112321_o.jpg

    Danach das ganze wieder eingescannt und eine Risszeichnung angefertigt.

    13682347_1047678675280500_143739907_o.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. smartin

    smartin HCA-Gitarrenbau HCA

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    3.277
    Ort:
    Bärlin
    Zustimmungen:
    1.776
    Kekse:
    27.336
    Erstellt: 15.07.16   #3
    sehr cool!
     
  4. Alex From Galax

    Alex From Galax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.10
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    215
    Erstellt: 16.07.16   #4
    Was macht man, wenn einem langweilig ist, weil das Schlagbrett-Projekt an der Ankunft der Seitenhalterung hängt? Genau! Essen und wenn man dann pappsatt ist setzt man sich wieder an den PC und baut das Deal von Hoyer nach, weil die Kopfplatte der eigenen Gitarre keines hat. Hier mal ein Bild einer Kopfplatte mit Decal, das selbstgemachte Deal, die Kopfplatte ohne entsprechendes Deal und die Kopfplatte mit aufgesetzten Deal (im Bildbearbeitungsprogramm erstellt).

    original-11.jpg logo_fertig.jpg 13694173_1048264465221921_304097033_o.jpg 13694173_1048264465221921_304097033_o2.jpg

    Am Montag werde ich mir das Decal bei einem Druckershop auf Folie drucken lassen und aufkleben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Alex From Galax

    Alex From Galax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.10
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    215
    Erstellt: 17.07.16   #5
    Das Binding hat an ein, zwei Stellen etwas gelitten, da war guter Rat teuer. Bevor es dann ganz wegbröselt, hatte ich mich entschieden das Binding mit Lack an diesen Stellen zu versiegeln. Bei meinem Opa in der Werkstatt fand ich dann Lack auf Harz-Basis, der durch sein alter ein schönes Honig-Gelb/Braun entwickelt hatte, was perfekt passte. Die Ausbesserung ist nicht zu erkennen. Die erste Schicht ist drauf in 10 Stunden kann ich den zweiten Auftrag machen, damit die Verbesserung bündig mit dem Binding abschließt. Leider habe ich es versäumt ein Foto zu machen, da lohnt auch kein Nachher-Bild. :moose_head:
     
  6. Alex From Galax

    Alex From Galax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.10
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    215
    Erstellt: 19.07.16   #6
    Es geht weiter. Heute sind die Folien vom Druckershop gekommen. Jetzt muss ich entscheiden: schwarzes oder braunes (welches sehr dunkel ist, quasi Walnuss) Decal? Werde morgen mal zwei Bilder am PC anfertigen zum direkten Vergleich. Ich denke das braune wird sich sehr gut auf der naturbelassenen Kopfplatte machen. :)
     
  7. Alex From Galax

    Alex From Galax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.10
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    215
    Erstellt: 20.07.16   #7
    Hier sieht man beide Deals:

    headstock_black_2.jpg headstock_brown_1.jpg

    Habe dann heute noch den Hals-Tonabnehmer gedreht, damit das Loch (im Rahmen) für's Schlagbrett auch da sitzt, wo es sein soll. Außerdem ist heute das Gölte Bracket angekommen. Die Gitarre besaß schon zwei Löcher zur Befestigung eines solchen, diese waren aber 1) zu klein und 2) eins zu viel. Das eine habe ich aufgebohrt damit die Schraube passt - das tut sie jetzt auch. Bei dem zweiten weiß ich nicht, ob ich es verschließen soll oder einfach offen lasse:

    13692365_1050624108319290_807335052_o.jpg

    @murle1 @smartin habt ihr vielleicht einen guten Tipp?

    Funfact: bei dem installierten Bigsby handelt es sich um ein B§, das zurechtgeschnitten und geschliffen wurde. :D

    13720413_1050624128319288_691029235_o.jpg
     
  8. smartin

    smartin HCA-Gitarrenbau HCA

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    3.277
    Ort:
    Bärlin
    Zustimmungen:
    1.776
    Kekse:
    27.336
    Erstellt: 21.07.16   #8
    Wofür einen Tipp? Für das Loch?
     
  9. Alex From Galax

    Alex From Galax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.10
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    215
    Erstellt: 21.07.16   #9
    Genau, ich weiß nicht, ob ich's lassen oder zumachen soll. Kosmetisch wird's sicher niemals komplett verschwinden nehme ich an.
     
  10. smartin

    smartin HCA-Gitarrenbau HCA

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    3.277
    Ort:
    Bärlin
    Zustimmungen:
    1.776
    Kekse:
    27.336
    Erstellt: 25.07.16   #10
    also da Du handwerklich begabt bist, kleb da nen Zahlstocher oder Schaschlikstab rein, schneid den bündig ab und Färbe ihn mit nem braunen Edding.

    Das wär auch das was der Profi machen würde.... man kann natürlich auch aufwändig retuschieren, aber irgendwie übersteigt das doch die Situation etwas und unsichtbar wird das kaum.
     
  11. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 26.07.16   #11
    das wäre auch meine erste Wahl...
     
  12. Alex From Galax

    Alex From Galax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.10
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    215
    Erstellt: 26.07.16   #12
    Erstmal danke für das Lob, ich werde mich am Wochenende ml dran geben, bin jetzt leider nicht bei der Gitarre.

    Danke für die Bestätigung, vom Fast-Profi (nicht böse gemeint, verfolge deine Projekte immer wieder und diese zeigen, dass du sehr geschickt bist!). :)

    Bevor ich gefahren bin konnte ich allerdings noch das Decal anbringen, es ist etwas kleiner geraten als es eigentlich sein sollte, finde ich aber so doch ganz gut, weil es nicht original ist.

    13833337_1054429931272041_1692760914_o.jpg 13833052_1054429957938705_1151120247_o.jpg 13833441_1054429934605374_893985365_o.jpg 13838509_1054429954605372_1195416066_o.jpg

    Außerdem konnte ich noch ein kleines Loch verschließen, dass unter dem Seitenniederhalter war (vermutlich hat sich da der Zusammenbauer verbohrt). Verschlossen habe ich mit Loctite 408, beim ersten Versuch geriet entweder ein bisschen Feuchtigkeit oder Fett (von der Haut) in die letzte Schichte, sodass sich der Füller weiß verfärbt hat. Das ganze wurde dann am nächsten Tag aufgebohrt und unter klinisch reinen Bedingungen erneut verfüllt mit Erfolg. Die letzte Schicht trug ich bewusst etwas dicker auf, um sie später mit einem Skalpell abzuschälen, dabei habe ich mir dann auch noch den halben Zeigefinger aufgeschlitzt (leider gibt es hier von kein Foto :p), doch für das Resultat hat es sich eindeutig gelohnt. Ein Foto liefere ich nach sobald ich wieder bei der Gitarre bin. Ein Bild des Lochs sieht man hier (unter der dritten Schraube von links):

    HOyeRTelESemi_01.JPG
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Alex From Galax

    Alex From Galax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.10
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    215
    Erstellt: 25.12.16   #13
    Es ging lange nicht weiter, aber jetzt ist es fertig. Fotos folgen, leider sieht das Schlagbrett aber sehr neu aus, gibt's da irgendwelche Tipps zum jagen? Verwendet worden ist 1,5mm dickes Plastik (Oberseite Schwarz, Unterseite Weiß). Ich hatte hier letztens einen super Thread gefunden bei dem ein User die Hardware seiner Stratocaster gealtert hat, finde ihn aber nicht mehr.. Vielleicht kann ja jemand von euch helfen!
     
  14. Alex From Galax

    Alex From Galax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.10
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    215
    Erstellt: 07.09.17   #14
    Mittlerweile hat sich einiges getan, neben dem fertigen Schlagbrett wurde auch die gesamte Kopfplatte umgestaltet, dies allerdings mit Folie, falls sie mal Sammlerwert haben sollte, außerdem wurde eine Delle auf der Halsrückseite ausgebessert. Dabei habe ich alten, eingedrückten Lack entfernt, etwas geschliffen (um eine glatte Oberfläche für's Kolorieren zu schaffen) und danach mit Finelinern einen Sunburstverlauf gemalt. Das ganze wurde mit sehr viel Loctite verschlossen, aufgebaut und anschließend beigeschliffen. Man spürt es nun kaum noch, sieht es lediglich etwas. :rolleyes:

    Außerdem habe ich das chopper Bigsby etwas mit Lack koloriert, Fotos folgen. :D

    Das neue Schlagbrett:

    Datei 07.09.17, 22 14 26.jpeg

    Die neugestaltete Kopfplatte:

    Foto 07.09.17, 17 15 30.jpg

    Die gefüllte Delle (zwei mal ist mir der Plug aus Sekundenkleber beim Schleifen rehausgebrochen, weil die Ränder zu "steil" waren und zu wenig Halt geboten haben, deswegen musste ich sie leider etwas vergrößern um eine festere Verbindung herzustellen - etwas besseres ist mir leider nicht eingefallen, aber ich behalte sie und kann damit leben):

    Foto 05.09.17, 01 03 02.jpg Foto 05.09.17, 15 16 11.jpg Foto 06.09.17, 17 53 42.jpg Foto 06.09.17, 17 53 52.jpg

    Demnächst kommen noch "fake Inlays" im 1. 17. 19. und 21. Bund dazu, danach sollte alles erledigt sein.

    Beste Grüße
    Alex
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 08.09.17   #15
    Schaut doch Alles ganz stimmig aus... :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Alex From Galax

    Alex From Galax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.10
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    215
    Erstellt: 08.09.17   #16
    Danke für das Lob!

    Heute Morgen stand mir dann nochmal Hasan aus dem Kopierladen um die Ecke zur Seite (mit ihm habe ich schon die Kopfplatte neu gestaltet), der Kerl ist der absolute Hammer, ich kann zwar teilweise mehr an Bearbeitungsprogrammen als er, dafür hat er praktisch mehr Erfahrung (vor allem, wenn's um's Folieren geht) - wir lernen immer vom jeweils anderen. Und heraus kamen vier neue Inlays im 1. - 17. - 19. - 21. Bund, leider gab's keine Perloid-Folie und so wurde es schlichtes Silber, fällt so kaum auf und mit Saiten drüber vermutlich noch weniger. :evil:

    Datei 08.09.17, 11 22 40.jpeg

    Beste Grüße
    Alex
     
  17. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 08.09.17   #17
    OK, man kann es so nicht sehen, aber ich frage mich - wie lange das wohl hält - mit der Folie... ?
     
  18. Alex From Galax

    Alex From Galax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.10
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    215
    Erstellt: 08.09.17   #18
    Gute Frage, das finde ich dann mit der Zeit heraus, wenn ich nicht allzu heftige Bendings machen vermutlich schon etwas länger. Es gibt ja im Internet diverse Seiten und Verkäufer, die "Inlay-Sticker" anbieten und die halten. Die Folie, die ich verwende wird auch für Fensterscheiben/Autos verwendet, sollte also recht haltbar sein.

    Heute habe ich das Bigsby nochmal entfärbt (war testweise Edding drauf) und mit schwarzem Lack gefärbt (die Emaile-Beschichtung, wie hier wurde entfernt aufgrund des "Chopping"). Dazu habe ich einen "Rand" für die abgeschnittene Seite hergestellt (aus Blei). Dieses habe ich anschließend auf Hochglanz geschliffen und mit Sekundenkleber versiegelt. Das Blei ist handelsübliches Dachdeckerblei (passte perfekt von der Dicke und lässt sich einfach in jede Form bringen). Das Stück wird dann morgen auf das getrocknete Bigsby geklebt. :great:

    Datei 08.09.17, 21 33 55.jpeg Datei 08.09.17, 21 34 18.jpeg Bildschirmfoto 2017-09-08 um 21.37.28.png

    Beste Grüße
    Alex
     
  19. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    8.259
    Ort:
    Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
    Zustimmungen:
    5.887
    Kekse:
    56.993
    Erstellt: 09.09.17   #19
    Sehr cool und sehr gut umgesetzt Alex!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Alex From Galax

    Alex From Galax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.10
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    402
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    215
    Erstellt: 10.09.17   #20
    Danke für das Lob (grade von einem Könner sehr schön so etwas zu hören). :great:

    Ich war nicht so ganz mit den bisherigen Poti-Knöpfen zufrieden (diese sind eigentlich zum Aufstecken, dafür war damals aber der Packan zu dünn und es wurde kurzerhand eine Lage Kreppband drumgewickelt. Deshalb habe ich sie nur mit viel Mühe und Not herunter bekommen):

    HOyeRTelESemi_04.JPG

    Deshalb habe ich in meiner Gitarrenkiste gekramt und ein paar NOS-Knöpfe gefunden, die ich mal bei Rockiger bestellt hatte (sind mittlerweile nicht mehr im Shop erhältlich). Das gefiel mir nicht so ganz und ich wollte entweder wieder zu den alten wechseln oder neue kaufen. Bei der Suche nach neuen sind mir dann recht günstig ein paar Knöpfe aus Fernost in die Augen gefallen. Für einen geringen Betrag gab es Knöpfe + Zählräder und genau so welche suchte ich (was ich bis dahin allerdings noch nicht wusste). Der Durchmesser ist wie für die Gitarre gemacht und die runden Zählräder greifen das Motiv der Buchse auf. Verschickt sind sie schon, jetzt heißt es warten. :rolleyes:

    Datei 10.09.17, 22 20 12.jpeg s-l500-2.jpg

    Das Bigsby ist mittlerweile "geschlossen" und montiert (siehe oben).

    Beste Grüße
    Alex
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping