[Review] DMGAudio TrackControl

exoslime

exoslime

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
5.931
Kekse
188.187
Ort
Salzburg
Liebe Musiker-Board Leser,

Heute möchte ich euch folgendes kleine, aber feines Plugin-Tool TrackControl der Firma DMGAudio vorstellen.
https://dmgaudio.com/trackcontrol

DMGAudio-TrackControl_01.jpg


DMG Audio gibt es mittlerweile seit 2011 und wurde von Dave Gamble, der früher ua für Focusrite, Novation, Sonalksis, Brainworx tätig war und Krzysztof Oktalski.
DMGAudio TrackControl ist für jeden, der einen DMGAudio Account hat, kostenlos und beeinhaltet gesammelt ein paar Nützliche Werkzeuge die man hier und da brauchen kann

TrackControl ist Teil des grösseren kostenpflichtigen "Track-Range Bundles"
https://dmgaudio.com/gallery_track.php

Funktionalität

- Input&Output Gain Sektion wo man das Signal jeweils bis zu +18db boosten, oder -200db absenken kann
- MS Encoder zum Codieren von MS Signalen zu LR oder umgekehrt (was besonders interessant sein kann, wenn man ein Plugin Verwenden kann, das zwar L-R unterschiedlich bearbeiten kann, aber keinen MS Modus unterstützt, wie zb den UAD Massive Passive EQ)

- Swap L-R zum einfachen und schnellen umtauschen von Rechts und Links Kanal

- Phase, bzw besser gesagt ein Polarity-Switch -> um die Phase um 180° zu drehen

- Hochpassfilter (Lowcut), der bis zu 10k einstellbar ist und von 6 bis 48dB/oct unterschiedlich starke Slopes anbietet

DMGAudio-TrackControl_03_Slope.jpg


- Stereobreite: um das Signal schmaler (oder ganz Mono) zu machen oder massiv (bis zu 800%) zu verbreitern
- Balance Regler, der ähnlich aber etwas unterschiedlich als ein regulärer Panning Regler arbeitet

- Pan Regler für den Linken und Rechten Kanal, wie man es zb aus ProTools kennt, praktisch wenn man eine ahnliche Regelweise in Cubase haben möchte, die Pan Regler können auch auf MS Modus umgeschaltet werden

DMGAudio-TrackControl_02_Pan_A.jpg
DMGAudio-TrackControl_02_Pan_B.jpg


- Delay, Zeitmanipulationswerkzeug um das Audiosignal um bis zu 2000ms zu verzögern oder vorzuziehen
DMGAudio-TrackControl_04_Delay_A.jpg
DMGAudio-TrackControl_04_Delay_B.jpg


- und abschliessend noch ein MUTE Button, der den Ausgang des Plugins komplett stumm schaltet

Weiters gibts oben im Menü unter Output versteckt die Möglichkeit unterschiedliche Kanäle abzuhören und zwar
Links
Rechts
Mitte
Seiten

dabei sei angemerkt das diese zum Anhören immer Mono und über beide Kanäle (L+R) ausgegben werden, dh. wenn man den Linken Kanal auswahl, hört man den Inhalt des Linken Kanals über beide Seiten (L+R) gleichlaut

DMGAudio-TrackControl_05_Output.jpg


Einsatzzweck und Bespiele aus der Praxis

Was mir am Plugin besonders gut gefällt ist die schön übersichtliche Oberfläche und Haptik, das Plugin braucht sehr wenig Speicher und Resourcen und es lässt sich für allerlei Dinge praktisch einsetzen.
Ich verwende es zb gerne wenn ich zu Schlagzeugaufnahmen Samples dazumische, um die Phase zu kontrollieren und so den Phasen, bzw besser gesagt Polarity Switch betätige, klar kann man da auch in der DAW eigenen Tools, aber wenn man zb Slate Trigger verwendet und das auf mehren Spuren verteilt hat und ausprobieren möchte und tüftelt welches Sample am besten passt, dann mache ich das gerne mit dem DMGAudio Trackcontrol als Insertplugin nach Slate Trigger.

ein weiterer Einsatzzweck ist der, wenn ich zb auf gewissen Spuren einfach nur einen simplen Lowcut Filter brauche dann verwende ich gerne dieses, anstelle eines EQs

Manche Plugins zb Zerrer oder Sättigungsplugins haben manchmal keinen Lautstärkenkompensierten Ausgang und erhöhen mit dem Sättigungsgrad auch die Laustärke des Audiosignals, um dem entgegenzuwirken packe ich dann gerne eine Instanz von Trackcontrol dahinter um das Signal auf ein vernünftiges Level runterzubringen, damit es mein Gain-Staging nicht durcheinander bringt.

Ein weiter Einsatzzweck wäre, der allerdings nicht so häufig vorkommt, wenn ich ein Signal auf M/S Weise nachbearbeiten möchte, aber das Plugin das nicht unterstützt, aber getrennte L-R Regelung anbietet, zb UAD Massive Passive, API2500, Empirical Labs Fatso,.. dann könnte ich mit 2 Instanzen von Trackcontrol mithilfe des MS Decoders zuerst das Signal so wanden das M-S als L+R im Kanal läuft, ich wende mein Plugin an, auf der linken Seite bearbeite ich den Mitten Anteil, auf der rechten Seite bearbeite ich den Seitenanteil, und lade anschliessend erneut eine Instanz des Trackcontrol und wandle so das Signal erneut mit dem MS Decoder aktivert in ein normales L-R Stereosignal um., das ist jetzt nicht so der typische Anwendungsfall mit dem man öfters konfrontiert ist, aber es ist gut zu wissen das man ein kostenloses Tool zur Hand hat, das man könnte.

sehr praktisch finde ich den Balance Regler, mit dem ich Stereoaufnahmen die auf eine Seite hängen, damit etwas ausgleichen kann.

die Tauschfunktion vom Linken auf den Rechten Kanal und umgekehrt, verwende ich dann gerne wenn zb die Aufnahmen für die Raum, Overhead verkehrt herum sind und ich diese umtauschen muß. oder wenn der der Drum Mix aus der Perspektive des Publikums sein soll, und nicht aus der Perspektive des Schlagzeugers, dann verwende ich diese Funktion an der Hauptdrumspur, weil ich am liebesten die Drums in Schlagzeugerperspektive mische, aktivere ich das PLugin und beim rauschreiben der Audiodatei setze ich es einfach inaktiv und schon sind die Drums aus der Publikumsperspektive gemischt

am häufigsten verwende ich das Plugin aber mittlerweile, wenn ich in einem Mix bereits eine Lautstärken-Automation geschrieben habe, ich aber an der Gesamtbalance bzw Lautheit der Spur noch etwas ändern will, aber nicht an der gesamten Automation veränderungen vornehmen möchte, dann lade ich einfach eine Instanz von Trackcontrol und verändere die Laustärke darin. Ein weiterer Positiver Nebeneffekt ist für mich,wenn ich dann später, an eniem anderen Tag wieder an die Session zurückkehre, erkenne ich auch daran, das ich was verändert habe, und wenn ich zb damals den Bass um 5db lauter gemacht habe, weil ich unter Umständen schon überhört war und keine klare Entscheidung mehr treffen konnte, und höre mit frischen Ohren am nächsten Tag wieder rein, und mir kurz denke, WTF, dann kann ich erneut direkt im Plugin den Pegal anpassen, oder überhaupt das Plugin wieder deaktiveren und es war vielleicht eh vorher, in der Originallautstärke vom Vortag in Ordnung. und ich spare mir erneut ein rumarbeiten in den Automationsspuren.

Die Delay Funktion zum vorziehen oder verzögern von Audiospuren ist auch sehr praktisch, wenn man nicht den gesamten Kanal auf der Spur in seiner Position verändern kann oder will trotzdem eine Manipulation an der Zeitachse vornehmen will.

das Plugin lässt zum einen Numerische Eingaben über die Tastatur zu, was sehr hilfreich ist, aber auch eine Feinabstimmung mithilfe der Shifttaste ist möglich, das ist zb besonders praktisch bei der Delay Funktion wenn man 2 Audiospuren zueinander ausrichten möchte.

Das Einzige was mir in dem Plugin fehlt ist eine Undo/Redo Funktion

Für alle diese Funktion gibt es bereits Plugins, teilweise sogar direkt in der DAW eingebaut, was ich hier schätze ist ist das alles schön an einem Platz zu finden, inkl Metering und die Haptik und Bedienbarkeit. für mich ein Plugin das ich beim arbeiten in der DAW nicht mehr missen möchte

Ich hoffe euch hat das Review zu DMGAudio Trackcontrol gefallen, über Anregungen, Anmerkunge und Konstruktive Kritik freue ich mich sehr.

lg
Chris
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
NeckThru

NeckThru

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
22.12.10
Beiträge
44
Kekse
34
Schönes Review, vielen Dank! Das plug in werde ich definitiv mal anschauen.

Gruß
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
exoslime

exoslime

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
5.931
Kekse
188.187
Ort
Salzburg
Schönes Review, vielen Dank! Das plug in werde ich definitiv mal anschauen.

Gruß
vielen Dank für die netten Worte, freut mich das der Bericht dein Interesse an dem Plugin geweckt hat.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben