[Review] ESP Horizon NT-II DBSB

von peccorino, 16.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. peccorino

    peccorino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    629
    Kekse:
    534
    Erstellt: 16.10.08   #1
    so leute,hier ein review zu meiner neuen gitarre:
    vorgeschichte:
    ich spiele seit ca. 2jahren und 2 monaten gitarre,hatte schon zig verschiedene gitarren aber mit keiner war ich wirklich zufrieden.....waren zum großteil gebrauchte und irgendwas stimmte immer nicht,egal welche es waren....lag zum teil daran,dass es zum großteil nur blindkäufe(bzw. tausche)waren.
    jetzt habe ich zum geburtstag relativ viel geld gekriegt und habe mich dazu entschlossen,einmal in einen großen laden zu fahren,zu testen,und die mitzunehmen,die mich überzeugt.
    habe dann einige ibanez zu meinen favoriten erklärt und diese dann angetestet...leider hat mich keine davon überzeugt...schade,da hätte ich dann noch ne menge geld übergehabt...
    ok,ibanez abgehakt...
    dann ab zu framus:die hälse mochte ich nicht,wollte ihnen aber dennoch noch eine chance geben.....getestet,aber nee,ist wirklich nichts für mich.
    irgendwann bin ich dann bei esp gelandet.die eclipse war schon echt hammer,ausführlich angetestet und mit nem dicken grinsen gedacht:"wow,die ist es!"...von wegen,kurz nochmal die horizon in die hand genommen und aus dem kurz wurde dann eine recht lange testphase,wollte sie nciht mehr aus der hand geben....diese gitarre passte einfach!

    also hier ein paar fakten:
    -esp horizon nt-II
    -dark brown sunburst
    -mensur:25,5"
    -24 bünde
    -superstrat form
    -preis:1599 euro inkl. koffer
    -gotoh locking tuner
    -string through
    -mahagoni korpus
    -ahornhals(bis zum unteren gurtpin!)
    -ebenholz griffbrett
    -wölkchenahorndecke
    -seymour duncan sh4(bridge)und sh1(neck)

    verarbeitung:
    hier passt so ziemlich alles,wunderschöne lackierung,sauber aufgetragen,alles perfekt,bis auf die abrichtung der bünde,aber dazu komm ich später.

    bespielbarkeit:
    TOP!der hals is relativ dünn,durch die neck-thru geschichte kommt man auch super in die oberen bünde,das ebenholz griffbrett ist aalglatt,die finger flutschen nur so über das griffbrett.....die gitarre schmiegt sich auch perfekt dem körper an,echt geil....der einzige kritikpunkt(aber nciht so dramatisch)ist die abrichtung der bünde...wie gesagt,nciht wirklich schlimm,aber die saiten schnarren immer ein bisschen,egal wie hoch ich die saitenlage stelle,ist zwar über den amp nicht zu hören,aber ist halt ein ganz leichtes scheppern...dafür kann man die saitenlage aber ultratief einstellen,ohne dass das (immer vorhandene)scheppern schlimemr wird...zurzeit bin ich bei etwa 1 mm am 12ten bund...top:great:....

    sound:
    naja,braucht man nicht viel zu sagen,der sound spricht für sich....extrem kraftvoll,schwingt schon trocken gespielt extrem,sehr kräftige bässe,die genau an der grenze zum matschen aufhören,sprich mehr geht mMn nicht,ohne dass es matscht,genau richtig....
    extrem viele obertöne und viele tiefmitten,das teil klingt einfach aggressiv und böse...
    gut,dachte ich mir,dann wird sie clean nicht so der hammer sein....von wegen:ein WUNDERSCHÖNER cleansound,gefällt mir fast besser als der verzerrte sound,im humbuckermodus richtung les paul,allerdings etwas brillianter,gesplittet klingts fast wie eine strat.sie klingt recht änhlich wie die eclipse,allerdings etwas "fetter" hat also mehr bassfundament und die höhen kommen etwas weniger schrill rüber,den direktvergleich hat sie für mich direkt gewonnen.

    fazit:eine echt geile gitarre,die soundmäßig ihresgleichen sucht!ich habe jedenfalls noch keine gitarre gespielt,die so dermaßen geil klang(ACHTUNG,SUBJEKTIV!)für mich die perfekte gitarre,die gezeigt hat dass man wirklich einmal die klampfe nehmen sollte,die einem komplett zusagt,auch wenn es das budget komplett ausfüllt.aufgrund des preises kompromisse zu machen,egal wie klein sie sind,ist mMn die falsche lösung..also hier noch ne kleine zusammenfassung:
    PRO:
    -verarbeitung
    -sound
    -bespielbarkeit
    -optik
    -sehr gutes P/L-verhältnis

    CONTRA:
    -kein wirklicher minuspunkt,aber doch nicht 100%ig:keine perfekte abrichtung der bünde,aber durchaus hinnehmbar,nichts dramatisches,da sonst alles wie die faust aufs auge passt:great:...(obowhl ich hierzu noch sagen muss dass ich dieses leichte scheppern bei jeder gitarre hatte,auch bei getesteten 2500 euro klampfen....die einzige die es sogut wie gar nicht hatte war die framus,offensichtlich durch dieses plek verfahren,scheint also durchaus normal zu sein)
     
  2. Ideentoeter

    Ideentoeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    905
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 16.10.08   #2
    Sehr interessante Gitarre, wenn ich nur die ESP Headstocks nicht so potthässlich finden würde. Ansonsten optisch sehr geil.
     
Die Seite wird geladen...

mapping