Review: Fame 4x12" Celestion V30

von schlorri, 17.08.05.

  1. schlorri

    schlorri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    255
    Erstellt: 17.08.05   #1
    Hallo hier mal wieder ein Review von mir, (bin ja voll in höchstform :D )

    Ich habe schonmal ein Review zu der Fame Box geschrieben, aber da es unübersichtlich in einem anderem Thread war schreibe ich es nochmal :).(ich hoffe das stört niemanden).

    Ersteindruck:
    Die Box ist sehr Robust und hat 2 Stabile Metall-Tragegriffe die ehrlich gesagt etwas mehr Komfort bieten könnten.Sie wiegt um die 45 Kilo und hat keine Rollen, was mir ehrlich gesagt auch nicht so wichtig war.Die Box sieht an sich sehr Edel aus und man muss sich auch nicht für den Schriftzug auf der Box schämen:D .

    Ausstattung:
    Speaker: 4 x Celestion Vintage 30 ( einer hat 60W,Impendanz 16 Ohm)
    Leistung: 240 Watt RMS (auf der MS Seite steht 280Watt, kein Schimmer wie die darauf kommen)
    Schalldruck: Leider noch keine Angaben gefunden oder noch nicht nachgemessen ( pi*:great: 104db)
    Impendanz: 8 Ohm ( beide Seiten)
    Verdrahtung: Die Verdrahtung von innen ist wirklich Professionell gemacht worden und ich habe keine Kritischen Stellen entdeckt. Die Speaker-paarr sind Parallel geschaltet.
    Sonstiges: Die Box Ist rein Stereotauglich( kein Schalter oder Ähnliches ) was etwas Sinnlos ist da man auf so einer kleinen Fläche da mann es sowieso nicht hört, ist aber für manche Topteile von Vorteil.
    Die Box ist Hinten geschlossen und es gibt keine Möglichkeit (außer aufschrauben) sie zu öffnen um so das Klangbild zu verändern.

    Klangbild:
    Die Box hört sich sehr gut an und man merkt auch das Celestion Vintage 30 Speaker verbaut wurden. Die Box ist so Laut das sie unseren Schlagzeuger regelrecht an die Wand pusten kann.Auch bei höhren Lautstärken ist der Sound immer noch sehr gut. Gerade Harmonics hören sich mit dem richtigem Effekt geil an:D , aber auch die tiefen Töne kann diese Box gut klanglich darstellen. Die Box kommt locker mit ihren Rivalen mit.

    Fazit:
    Alles in allem ist die Box (für den Preis) ein Knaller :great: .(488€)
    Da man auch 3Jahre Garantie bekommt kann man wirklich nicht viel Falsch machen.

    Falls Fehler vorliegen, oder ihr Verbesserungsvorschläge habt, einfach Posten:great:

    schöne Grüße

    schlorri

    EDIT: Freu mich auch über Bewertungen:rolleyes:
     
  2. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 17.08.05   #2
    Danke für's Review, hört sich gut an :cool:



    greetz
    jazzz
     
  3. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 17.08.05   #3
    Hallo!
    schönes review, jedoch könntest du ja beim klang etwas mehr als gut shcön und so schreiben;)
     
  4. schlorri

    schlorri Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    255
    Erstellt: 17.08.05   #4
    naja, wenn ich nunmal nix schlechtes am klang finde :cool: .aber danke

    schöne grüße

    schlorri

    *döneress*
     
  5. Ripping Angelflesh

    Ripping Angelflesh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    1.501
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.040
    Erstellt: 17.08.05   #5
    Unnd wieder ein Review von schlorri :D
    ich finds gut gemacht :great:
     
  6. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.351
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 17.08.05   #6
    Ich habs leider verpasst sie mal im Vergleich zu der Marshall V30 und dem ENGL Vintage Cab zu testen...
    DAS würde mich nämlich mal wirklich interessiern....
     
  7. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 17.08.05   #7
    mit der engl habe ich nich verglichen sondern nur mit der marshall av. man hört auf jeden fall einen unterschied. die fame klingt dumpfer. ich finde die marshall etwas lebendiger und offener als die fame. mit nem cobra top ging die etwas unter ansonsten für den preis auf jeden fall unschlagbar.

    x-man
     
  8. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 17.08.05   #8
    Ich meinte damit warm, spritzig oder wie auch immer ich weiß das ist auch nochmal subjektiv aber doch vielleicht interessant:D
     
  9. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 17.08.05   #9
    Find die Review ein wenig Knapp formuliert speziell beim Klang...wäre cool wenn du es nochmal überarbeiten könntest. Die Box scheint echt interessant zu sein bei diesem Preis. Ansonsten schonmal gut angefangen die Review zu schreiben :great:
     
  10. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.351
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 17.08.05   #10
    Danke für die Info :)

    Wie gesagt... wäre nett wenn die Box noch mit ein paar anderen Gängigen verglichen würde.
     
  11. schlorri

    schlorri Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    255
    Erstellt: 24.08.05   #11
    Falls jemand Interesse an einer kleineren Fame-Box hat-> Klick!

    schöne Grüße

    schlorri
     
  12. Disparim

    Disparim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    21.03.08
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Schweinfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 24.08.05   #12
    Danke für die die Werbung @Schlorri sehr schönes Review !!
     
  13. Disparim

    Disparim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    21.03.08
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Schweinfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 24.08.05   #13

    .... :screwy: findest du, fand ich überhaupt nicht, ich fand mit Peavy Ultra Tube, klang die Fame um welten besser als die AV !! naja egal Geschamckssache
     
  14. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 24.08.05   #14
    wie lange besitzt du die box und war sie GANZ neu?musst sie vor nem review mal einspielen ;)
     
  15. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 23.09.05   #15
    es scheinen wohl mehrere varianten dieser box zu existieren.
    in meiner wurde zb. die 8ohm variante der vintage 30 speaker verwendet und die griffe sind aus plastik.
    ausserdem ist meine box wie es aussieht nicht stereotauglich, sie hat lediglich 2 parallel geschaltete eingänge.

    vom klang her auf jeden fall ordentlich aber ich habe leider nichts zum direkten vergleich.
    werde mir wohl dennoch demnächst ein gehäuse aus birkenmultiplex selberbauen und einfach die v30er umbauen.

    das beste ist aber definitiv der preis, die billigsten vintage 30er die ich in .de gefunden habe kosten 120€ oftmals sogar 140€ das heisst man bekommt das gehäuse praktisch geschenkt ;)
     
  16. zion

    zion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    26.01.10
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    198
    Erstellt: 23.09.05   #16
    so sehe ich das auch.

    Selbst wenn man nur auf die V30 scharf ist lohnt sich diese Box.

    Werde mir die wohl auch zulegen
     
  17. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 12.03.06   #17
    hab jetzt auch ich ne Fame 4x12, mein eindruck mit 6100er Marshall:

    1.) Transportschäden durch UPS:

    eine durckstelle im holz, die metallecken sind teilweise eingedellt. is mir aber wurscht...ich schick das ding nciht zurück *OMG*, sie war auch schlecht evrpackt (1cm-stypropor-scheibchen, die vom gewicht einafch zermalmt wurden, außerdem ist der karton wohl durch UPS zerstört worden, löcher drin etc...)
    2.) Preis:

    488€, kann man ncht mekern: 4xcelestion vintage 30 sind ja schon teuer genug..und zum Gehäuse komm ich noch

    3.) Gewicht und Maße 45kg, BxHxT: 75cm*77cm*35cm.


    4.) Klang:

    direkt, scharf, irgendwie schneidend und trotzdem warm und bassig. durchsetzungsfähig ist sie auch, was bei 4x12" auch kein problem sein sollte.

    mir fehlt das letzte quäntchen an direktheit und klarheit im klang, das hat mir bis jetzt aber auch eine Marshall V30 an keinem amp in meinem gewünschten ausmaß geliefert. der bass kommt kalr und ohne matschen rüber, nichts dröhnt oder scheppert. auch mit higain kann man der box keine grenzen setzen, ein vollaufgerissenes dsl100-modell im korg ax10G und ein dahinetrgeschalteter 6100-er marshall im voll aufgerissenen jcm900-crunch bringt keine probleme mit sich, nur ein lautes fiepen *schmerz* :o

    ich denke die fame steht der marshall in nichts nach, außer austattungstechnisch: keine schiene zum Topteil draufstellen und keine räder. naja, kann man sich ja anbauen. ;)

    die box entfaltet in ca. 2m entfernung erst ihrern wahren klang, die lautsprecher sind sehr stark gerichtet...wenn man zwischen zwei lautsprechern steht hört man richtig rehcts und links eine "klangröhre" an sich vorbeiziehen :D



    5.) die Verarbeitung:

    ich hab hinten aufgeschraubt, da ich dem 20mm-birken-multiplex nicht vertraut habe ;)

    tja, angeblich soll ja die lautsprecherwand daraus gefertigt sein. kann ich leider nichts erkennen. die komplette box bis auf die stabilisationsstreben (hinten kein kreuz, sondern nur hinten rundum eine leiste und zentral eine von der front zur hinteren gehäuseplatte verlaufende leiste) ist aus presspan gefertigt. wer hätte es gedacht ;)

    durch den transportschaden kann ich sonst leider nichts berichten, die schraubenan den metalleckchen waren auf jeden fall nciht sauber reingedreht, vll auch nur durch den schaden herausgehebelt...wer weiß.

    das kabel ist sauber verkabelt, den durchmesser hab ich leider nicht überprüft.

    die anschlussplatte besteht aus einer platine, auf die 2 buchsen aufgelötet sind.

    die box ist nur Mono betreibbar, für stereo muss man sie umbauen.

    die ausenhaut ist sehr fein strukturiert und die frontbespannung ist gut gespannt, hier gibts nichts zu meckern :great:

    6.) Fazit: gute box für wenig geld, auch neuere gebrauchte marshallboxen können nicht mehr. das gehäuse werde ich auf jedenfall, sobald geld da ist, zerlegen und aus birkensperrholz ein gehäsue mit mikrofonier-vorrichtung bauen. außerdem werde ich wohl marshall-eckchen verwenden, ein rollbrett für die boxbauen und v.a. das anschlussfeld nicht mehr als platine ausführen. das ganze werde ich wohl auch nur mit klarlack lackieren :great:

    oder ums kurz zumachen: für normale ansprüche sollte die box genügen, für den preis kann man auch nicht mehr erwarten. sie klingt, dank guter speaker, besser als die ganezn 200€-kreische-und-dröhn-boxen, was sich dann halt auch im preis bemerkbar macht.

    perfekt ist diese box imo für leute, die eine gute basis für eine spätere v30-selbstbaubox suchen, da man das gehäuse einfach austauschen kann aber die speaker schonmal hat und v.a. eine box um ein topteil draufzustellen :great:
     
  18. 0xdeadbeef

    0xdeadbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.09.12
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.06   #18
    mh, also ich war am 25.03.2006 im festen Glauben, dass ich mit der Fame nach Hause fahren werden im Store (demnach hab ich wohl die aktuelle Version der Box gespielt)... und ich muss sagen von der Fame-Box war ich mehr als nur enttäuscht. Im Klang war das Teil einfach nur grell und diesen Grundcharakter hat man leider nicht mal mit Änderungen an den Ampeinstellungen richtig weggekriegt. :(

    Die kann man nicht mal entfernt mit der Marshall AV oder der Engl Vintage vergleichen. Trotz dem Gewicht der Fame war da irgendwie kein Bassdruck zu hören. Ich hab so ziemlich jede 4x12"-Box mit Vintage 30ern probiert, die da war und am besten hat mir die Engl Vintage bzw die Boogie gefallen (vom Preis/Leistungs-Verhältnis würde ich aber zur Engl greifen). Hängen geblieben bin ich im Endeffekt (in Ermangelung des nötigen Kleingelds für die Engl) an der Framus Dragon. Da war ich wegen der Wohnzimmer-Optik zwar etwas abgeschreckt, aber die bringt trotz (nur) 39kg Gewicht richtig Druck auf die Beine und das für nur 100EUR (wenn man 3% Skonto bekommt) mehr als die Fame. Meiner Ansicht klingt die fast so gut/ähnlich wie die Marshall AV (evtl etwas bassiger).

    Wer sich mal die Mühe macht, gegen die Gehäuse zu klopfen merkt sofort, dass das Fame-Gehäuse zwar sehr dick zu sein scheint, aber die Spanplatten halt extrem "weich" sind. Die Framus dagegen ist komplett aus sehr "hartem" Birkensperrholz (wahrscheinlich Multiplex). Das verringert die Eigenresonanz der Box, weshalb der eigentliche Klang der Vintage 30er besser zur Geltung kommt. Könnte halt nur noch etwas dicker ausfallen als 16mm.

    Btw, wer trotzdem die Fame will: Mir hat man angeboten, dass Ding auch mit 8Ohm für mich zusammen zu schrauben.

    Ich hoffe mal, dass ich jetzt nicht derbe "gedisst" werd, weil ich die Fame jetzt so ein bisschen schlecht gemacht hab ;) , schlecht ist die Fame auf jeden Fall nicht, aber wie schon öfters gesagt, ist das mit dem Klang ja immer Geschmacksache. Abgesehen davon war ich relativ unvoreingenommen, da ich ja wirklich vor hatte mir das Teil selbst zu kaufen. Vom Klang war ich dann einfach "negativ" überrascht. Ich kann wirklich nur jedem empfehlen, die Box vor dem Kauf mit seinem (!!!) Top anzuspielen. Wer sowieso vor hat, sich ein neues Gehäuse drumrum zu bauen, kann dagegen "gefahrlos" zugreifen.
     
  19. jkl

    jkl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.09
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    242
    Erstellt: 11.04.10   #19
    hm, ich hab das mit den eingängen noch nicht ganz gecheckt.
    sind das jetzt 2 mal 16 ohm eingänge, die man beide mit nem kabel vom amp füttern muss, oder reicht auch ein kabel um alle 4 speaker in bewegung zu setzten?
     
Die Seite wird geladen...

mapping