Review: Marshall JCM 900 50 Watt

von Glühbirne, 10.05.06.

  1. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 10.05.06   #1
    Ich mache hier mal jetzt Review über den Marshall JCM 900 meines Bruders den ich derzeit
    über die Speaker eines Fender Fm212r spiele. Aber bald kommt eine Framus 2x12 mit V30 ins Haus.

    Mein Bruder hat 436€ gebraucht dafür gezahlt.
    Es sind noch die Original Röhren drin aber angeblich kaum gespielt.
    Dennoch werde ich demnächst die alten Röhren meines Band kollegen ausprobieren.

    Aussehen:

    Das Top ist ziemlich groß.
    Sehr Breit aber nicht so tief wie ein Laney VH100R welcher ein gutes Stück schmaler ist.

    Er ist mit schwarzem Kunstleder bezogen das eine schöne Struktur hat
    und sauber aufgetragen ist.

    Vorne sieht man die Bespannung die auf einer Holzplatte aufgetragen ist.
    Umrandet von einem weißen das schon leicht vergilbt ist. Ebenso das Marshall Logo
    welches mittig positioniert ist.

    Darunter die große goldene, und Marshall typische Frontplatte.

    Schalter&Regler

    Von Links nach Rechts:

    Der Powerschalter der mit einer Led rot beleuchtet ist.
    Der Standby schalter der nur schwarz ist(beides Kippschalter)

    Dann die Beschriftung "JCM 900" und darunter "50 Watt High Gain Dual Reverb"

    Daneben die Buchse für den Footswitch, gefolgt vom schalter für den Kanal wechsel.

    Dann kommt die Master Sektion.
    Für beide Kanäle jeweils einmal Master und Reverb regler.
    Der Master fängt erst an Lautstärke ab 1/4 des Regelwegs zu geben und verläuft dann relativ
    Linear. Nur bei 3/4 gibts nen starken Sprung. Und über den hat man im Channel B(Lead) dann
    den geilsten Zerrsound(meiner Meinung nach).

    Dann die EQ Sektion.
    Beide Kanäle teilen sich: Presence, Bass, Middle und Treble.
    Der EQ ist ziemlich uneffektiv womit das tüfteln entfällt.
    Grob eingestellt tut er es und ich stell nur selten was an den Mitten oder Treble
    um(zb. wenn ich von meiner Epi auf die Ibanez meines Bruders wechsle).

    Dann noch die Gain Regler für Ch. B und A.
    Bei Ch.B geht der Regler bis 20 bei A bis 10.
    Auch hier wird erst bei etwa 8 uhr ein Signal zu hören.

    Daneben die Input Buchse.

    Hinten findet sich(v. links nach rechts):

    Den Regler für den Loop(hab den sinn nicht verstanden da ich den loop nicht nutze).
    Send und Return des FX Loops der glaub ich Seriell ist, einen Recordet out mit korrigierten
    Frequenzen(was meiner meinung nach aber so gut wie nichts bringt), und ein Direct Out
    für eine andere Endstufe.

    Dann findet sich der Ohm-schalter.
    Hier kann man von 16 auf 8 Ohm umschalten.

    Daneben die 2 Buchsen für die Speaker gefolgt vom Leistungsswitch.
    An diesem kann man zwischen 25 und 50 Watt umschalten.(nutze meißt 50 Watt da er da wie ich
    meine mehr Druck entwickelt).

    Dann noch die Sicherungen und den Stromstecker.


    Gesagt sei noch das er 2 EL34 Endröhren und 3 ECC83 in der Vorstufe besitzt(1. Gainstufe,
    2. Gainstufe, Phasenumkehr)
    Sound:

    Clean:

    Auf Zimmerlautstärke ist von Clean bis Rock alles drin.
    Insgesamt klingt der Sound nicht so Brilliant wie bei einem Fender sondern eher rund.

    Aber bei Proben oder Live ist ein Clean Sound nahezu unmöglich.
    Da die Endstufe bei hoher Probenlautstärke anfängt einen Chrunch Sound zu produzieren.
    Kann für manche Musikrichtungen gut sein aber für Progressiv Metal etwas fehl am Platz.
    Hierfür werde ich wie bei In Flames ein Multi FX anschaffen um in die Pa zu gehn.

    Lead:

    Auf Zimmerlautstärke ist auch hier von nahezu Clean bis Metal Brett alles drinnen.
    Weiter aufgedreht nimmt das Gain zu was ihn zu einem Metal Monster(in meinen Ohren) macht.
    Dummerweiße ist er dann höllisch laut.

    Die Chrunch Sounds sind meinermeinung Marshall typisch sehr gut und haben dank einer guten
    Dynamik bei härteren Anschlägen ein schönes "in die fresse" gefühl.
    Mit dem Anschlag lässt sich von Clean bis leichtes Rock Brett viel machen.

    Rock und Metal Bretter kommen mit schon viel mehr Kompression und sehr Aggresiv daher.
    Auch sehr Druckvoll und nunmal Marshall typisch mit reichlich Rotz.

    Richtige Scoops Sounds lassen sich nur mit externen EQ bewerkstelligen aber dennoch klingen
    Scoops Sounds noch ziemlich gut.
    Durch den sich gegenseitigen beeinflussenden EQ bekommt man dadurch einen guten Bass Schub
    muss aber mehr höhen reindrehen.
    Der Sound wird auch geglättet.

    Fazit:

    Wer nicht viel Clean Spielt und einen aggresiven Klang sucht der auch für Metal geeignet ist
    und nebenbei noch einen Günstigen Gebrauchten Röhrenamp sucht kann sich ruhig einen bei Ebay
    ersteigern.
    Der unflexible Klang stört mich in keinster weiße.

    Und aufgrund der wenigen Röhren recht billig in der Wartung.



    So hoffe ich konnte helfen:)
     
  2. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 12.05.06   #2
    na interresiert das review keinen?
     
  3. R0CKSTAR

    R0CKSTAR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.06   #3
    hi,

    tolles review :great:
    hast du fotos?

    lg thomas
     
  4. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 12.05.06   #4
    Kann ich machen wenn die Digicam wieder da ist.
     
  5. Nimrod-666

    Nimrod-666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    820
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    436
    Erstellt: 12.05.06   #5
    Hab auch einen, spitzen Top. Nur werde wohl was um 100 watt demnächst suchen müssen weil das 50er bei dem Death Metal den ich jetzt mache gegen unseren Drummer nicht mehr ankommt. D.h. ich höre mich zwar selbst noch im Klangbild aber es fehlt mir etwas an Punch und nunja Agressivität. Wobei man sagen muss das wir schon ziemlich knüppeln :) Für Rock ist das Top supigoil da es richtig schön singen kann und meiner meinung nach ziemlich dynamisch anspricht.
     
  6. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 12.05.06   #6
    hey, gutes Review! ^^
     
  7. Blissi

    Blissi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    150
    Erstellt: 12.05.06   #7
    dann solltest du aber mal schaun ob mit dem amp was nicht in ordnung is..... ich hab zwar den mit 100 watt (combo) hab ihn aber auf 50 zurück geschraubt.... weil er dann schneller zerrt. guck mal hinten villeicht hast du ihn auf 25 watt ausversehen mal runtergestellt (da is son High und Low Schalter stell ihn mal auf HIGH) ich komm mit meinem combo auch klar und spiele in einer metalcore band....
     
  8. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 12.05.06   #8
    Naja, finde du hättest das Review erst machen sollen, wenn du das tatsächliche Alter der Röhren weißt/Neue drin hast und ne gescheite oder wenigstens eine richtige Box untendran hast..
     
  9. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 12.05.06   #9
    Naja gut klingen tut er auf jedenfall mal und den Charakter hört man selbst an nem speaker von nem 50€ übungscombo.

    @Nimrod-666: da stimmt scheinbar wirklich etwas nicht.
    Wir spielen auch schon sehr laut und muss ihn verzerrt nur auf etwa 13-14 uhr aufdrehn.
     
  10. Nebiros

    Nebiros Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.06   #10
    Kann ich nur bestätigen, hab den JCM 900 SL-X mit 50 Watt und muss das Master Volume höchstens auf 5 stellen und der Drummer ist schon laut.
     
  11. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 14.05.06   #11
    Naja, ich denke mal es geht hier nicht um Lautstärke, sondern um "punch" und "tightness". Ich selber spiele keinen Metal, merke aber sehr wohl, dass mein 50W Marshall keinen straffen Bass bei höherer Lautstärke u. pm-Powerchords hat. Da ist man mit einem 100W Amp bei entspr. Musik sicher besser beraten, was nen klaren u. straffen Bass anbelangt! Da hat der Ausgangsübertrager mehr Reserven, plus 4 Röhren machen nunmal mehr Punch als 2 :)

    @Threadersteller: probier mal vielleicht etwas abgewandelte EL34 Röhren aus, zB die EH 6CA7 oder die JJ KT77! Sind beide ohne Mods in nem EL34 Amp zu verwenden, und sollen den losen Bass etwas besser kontrollieren. TT EL34STR kommen auch in Frage. Ansonsten zB 6550 Röhren, die aber (glaub ich) nur mit Mod.
     
  12. Blissi

    Blissi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    150
    Erstellt: 14.05.06   #12
    das stimmt schon powerchords haun auch mit der 100 watt version nich so cool hin deswegen will ich meinen auch tauschen... gegen was metallastigeres ......mal sehen was sich da so anbietet an röhren..... n alten screamer oder so....
     
  13. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 14.05.06   #13
    hä?
    warst du nicht von grund auf begeistert von dem dingens als du ihn bei ebay ersteigert hast? :rolleyes:
    naja...
    mich würde es aber schon stören wenn ich mit meinem amp keinen gescheiten cleansound fahren könnte...unmöglich sowas...
    ich spiel zwar auch nen marshall..aber mit dem TSL geht clean schon ordentlich was...für nen marshall sowieso :D
     
  14. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 14.05.06   #14
    Das Problem ist wie gesagt das die Endstufe zu früh zerrt.

    Wenn ich jetzt die 100 Watt version kaufen würde dann wär die Zerre wieder schlechter(die Endstufe macht verdammt viel zerre bei dem teil).

    Werd halt irgendwann ma nen Multi FX dazu kaufen.


    EDIT: Ich hab jetzt mal die Vorstufen Röhren getauscht: Eine TT als V1 und dann noch 2 alte(6 Jahre alt) EI in V2 und V3.

    Hat jetzt im Clean mehr Brillianz und im Lead mehr dampf.
     
  15. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 14.05.06   #15
    Vorstufe ist fein, aber wie gesagt, wenn du die Endstufe(nzerre) beinflussen willst, kann ich dir nur raten, mit anderen Röhren(typen) zu experimentieren (s.o.)! :great:
     
  16. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 15.05.06   #16
    Ja das mitm Experimentieren wär hier wohl nichts da ich im Laden locker 30-50€ allein fürs einemessen zahlen würde.
     
  17. Blissi

    Blissi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    150
    Erstellt: 15.05.06   #17
    am anfang schon so von wegen.... "BOA GEIL VOLLRÖHRE ; MEINE ERSTE JAA....."

    dann etwas später so... mhhh und nu mehr zerre? mehr kompriemierung??? ich wiess nich rgendwas fehlt..... für das was ich zuerst damit vorhatte passt er. aber nu bei metal/emocore will er nich so ganz..... engl wär da schon coller....

    ALSO WER EINEN JCM900 HABEN WILL UND DAFÜR SEINEN SCREAMER HERGIBT IS BEI MIR AN DER RICHTIGEN ADRESSE....
     
  18. LoKy

    LoKy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    15.10.12
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    25
    Erstellt: 15.05.06   #18
    ich weiß ja nicht welchen metal du hörst, aber mit nem passenden treter kommt aus dem 900er schon einiges raus ;)
     
  19. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    453
    Erstellt: 15.05.06   #19
    ich find der dual reverb iss ein sehr flexibler amp! ich kann mit dem so ziemlich alle sounds abdecken! von clean bis crunch in kanal A (muss man halt des volumepoti der gitarre mal weng benutzen) bis zum vollen brett in kanal B! und wem des immer noch net lang der boostet des ganze halt noch mit ner tretmine, mach ich fürs solieren auch um nochmal weng mehr sustain rauszuholen. tubescreamer davor und schon singt die kiste
     
  20. Blissi

    Blissi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    150
    Erstellt: 15.05.06   #20
    ich denk mal ich bin gesamt mit dem Marshallsound unzufrieden hab neulich mal n engl screamer combo gespielt und mir gedacht ... DEN BRAUCHSTE.... :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping