Review Saiten D'Addario NYXL 45-100

von JazzPlayer, 17.03.16.

  1. JazzPlayer

    JazzPlayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.14
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    1.385
    Erstellt: 17.03.16   #1
    Hallo liebe Bassisten und interessierte Leser,
    Da ich auch den zu glücklichen Gewinnern des D'Addario NYXL Gewinnspiels gehöre, möchte ich natürlich auch etwas zu den Saiten sagen, wenn auch mit Verspätung.
    Vorab aber ein herzliches Dankeschön ans Board und dessen Leitung, dass solche und andere Gewinnspiele überhaupt durchgeführt werden :great:


    Nach dem Öffnen der Sendung hat mich zuerst die Verpackung der Saiten überrascht:
    NYXL.jpg
    Anscheinend gibt es aber mittlerweile (siehe Review von strat88) ein Verpackungsdesign für den Verkauf. Die Gitarrenausführung ist schon bei Thomann zu haben, von Basssaiten ist dort aber noch nichts zu sehen.

    Die Saiten selbst sehen aus, wie Saiten eben aussehen: keine Beschichtung, keine farbige Umwicklung am Ende, nickel-plated steel eben. Deswegen spare ich mir ein Foto an dieser Stelle.
    Speziell bei der G-Saite fällt auf, dass die Saiten etwas kürzer sind als meine zuvor verwendeten Rotosound. Beim Aufziehen gibt es aber keine Probleme, alles wie gewohnt.

    Zur Bespielbarkeit lässt sich sagen, dass mir das Griffgefühl sofort bekannt vorkommt. Auf einem anderen Bass habe ich nämlich momentan die D'Addario EXL170 drauf. Die Saiten fühlen sich relativ glatt/flutschig an, wobei sich das im Laufe ihres Lebens noch ein bisschen ändern wird. Insgesamt lassen sich die Saiten gut greifen, die Saitenstärken von 45 bis 100 kommen meiner Vorliebe sehr entgegen.

    Der Klang/Sound hat mich nicht besonders überrascht. Die Saiten klingen einerseits natürlich noch sehr metallisch hell, da sie neu sind, die Klangcharakteristik ist aber auch im Ganzen als recht hell einzuordnen. Im Vergleich zu den abgerockten Rotosounds haben die NYXL etwas mehr Output und besonders im tiefen Bereich etwas mehr Punch. Ob das jetzt mit fabrikneuen Rotosounds oder anderen Saiten ähnlich ist oder eine Spezialität der neuen NYXL ist, kann ich so nicht beurteilen. Es fiel im direkten Vergleich schon auf, aber so extrem, als hätte man es hier mit einer neuen Killersaiten-Gattung zu tun, war es dann auch wieder nicht. Im Übrigen sprachen die Flageoletts sehr gut an und wirkten sehr durchsetzungsfähig.
    Auch wenn ich nicht der ganz große Fan von hell klingenden Saiten bin: die D'Addario NYXL liefern ein stimmiges Klangkonzept von kraftvollen Tiefen und klaren Höhen. Wer sich in diese Richtung orientiert ist hier sicherlich an der richtigen Adresse.

    Ich habe mich jetzt zum ersten Mal daran versucht, eine Tonaufnahme zu machen. Der gewählte Weg (Bass (Fender AM Standard) -> Ashdown Combo -> Zoom H2) ist jedoch qualitativ leider nicht der beste. Zum Vergleich habe ich einmal die alten und einmal die neuen Saiten aufgenommen. Der Unterschied der Aufnahmen ist nicht so deutlich, wie ich ihn in echt wahrgenommen habe. Das tut mir Leid und vielleicht kann ich, wenn es die Zeit erlaubt, auch mal versuchen, den Bass direkt an die Soundkarte von meinem PC zu hängen.

    https://soundcloud.com/jazzplayer/rotosound-rs66ln

    https://soundcloud.com/jazzplayer/daddario-nyxl

    Interessant wäre noch ein direkter Vergleich mit anderen D'Addario-Saiten. Aus der Erinnerung sehe ich große Ähnlichkeiten zwischen bereits erhältlichen Saiten und den NYXL. Wirklich neu sein könnte der verstärkte Punch bei den Tiefen (was zu überprüfen ist) und eine größere Langlebigkeit, die sich erst noch zeigen muss.

    Als Fazit ziehe ich für mich, dass es sich hierbei definitiv um sehr gute und interessante Saiten handelt. Ob D'Addario seine Produktpalette hiermit sinnvoll ergänzt, muss ein direkter Vergleich zeigen. Für mich kommen die Saiten wegen ihrer hellen Klangcharakteristik eher weniger in Frage, auch wenn ich sie als Option für den Fretless (auf dem ich eigentlich getestet haben wollte), im Hinterkopf behalte. Über das Preis-/Leistungsverhältnis kann ich nichts sagen, da mir der Preis unbekannt ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping