[Review] Shure GLXD24 / SM58

  • Ersteller gruenteebaer
  • Erstellt am
gruenteebaer

gruenteebaer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.21
Registriert
21.08.07
Beiträge
245
Kekse
5.095
Ort
AT - Graz
Shure GLXD24 / SM58

Agenda:
  1. Einleitung
  2. Übersicht GLXD24
  3. Lieferumfang
  4. Features Sender
  5. Features Empfänger
  6. Sound
  7. Vergleich mit Shure UT4 Funksystem
  8. Fazit
  9. Danksagungen

1. Einleitung:
Hallo, ich war einer der glücklichen Gewinner, beim „voll fetten PA-Gewinnspiel“. Gewonnen habe ich eben dieses Shure-Funksystem, dass etwas länger zu mir brauchte, aufgrund diverser Probleme im Versandweg.
Getestet wurde es bereits, allerdings nur im Proberaum und Zuhause in einer WLAN stärkeren Umgebung. Der Härtetest kommt wahrscheinlich ende Oktober, wo ein Konzert ansteht.
Neu.jpg

2. Übersicht GLXD24
Beim GLXD24 handelt es sich um ein digitales Funksystem, dass im Bereich von 2,4Ghz sendet.
Dieses System hat zwei Modi, Automatik und Manuell, wobei der Automatik-Modus noch unterteilt ist. In diesem Automatik-Modus können maximal vier solcher Systeme gleichzeitig störungsfrei arbeiten, im zweiten Automatik-Modus maximal fünf Systeme. Im Manuellen Modus können bis zu acht solcher Systeme nebeneinander funken.

Diese Modi werden mit Gruppen (Groups) unterteilt. Group1 ist der Automatik-Modus mit vier Systemen, Group2 der Automatik-Modus mit fünf Systemen und Group3 der Manuelle Modus mit bis zu 8 Systemen.
Diese Groups sind dann eben in Channels unterteilt, also den jeweiligen Frequenzen für die einzelnen Systeme.

Da dieses neue Konzept bei 2,4Ghz arbeitet und dort bekanntlich auch WLAN sein Unwesen treibt, sucht sich das GLXD24 im Automatik-Modus selbstständig freie Frequenzen und „hüpft“ auf die Beste und Störungsfreieste.
Sprich, wenn das GLXD24 eine bessere oder störungsfreier Frequenz im jeweiligen Automatik-Modus findet, wird automatisch und unhörbar gewechselt.

Eine neue Option ist das Laden des Akkus des Handsenders über einen Ladeschacht an der Front des Empfängers. Laut Shure soll 15min Laden schon eine Laufzeit von 1h30min ergeben.

3. Lieferumfang:
Der Lieferumfang des Pakets ist schnell geklärt:
  • Ein GLXD4 Empfänger
  • Ein GLXD2 Handsender
  • Ein Stromadapter für den Empfänger
  • Eine Mikroklemme inkl. Reduziergewinde
  • Ein Akku für den Handsender (LIION 3,7V 1900mAh)
  • Ein USB-Kabel
  • Eine Transporttasche in robusterem Stoff
  • Eine Bedienungsanleitung & diverse Garantiekärtchen
Es war alles separat verpackt und gut geschützt im Paket.
Lieferumf.jpg

4. Features Sender:
Der Sender GLXD2 macht auf mich einen sehr robusten Eindruck.
Er hat trotz seines einen Schalters und seiner einen, einzigen (vielfarbigen) LED eine Vielzahl an Optionen. Die meisten davon sind allerdings unter der abnehmbaren unteren Kappe.
Sender.jpg

Kommen wir zum Offensichtlichen:
  • Schalter
  • LED
Schalter am Handsender
Der Schalter ist ein reiner An/Aus Schalter.
Die LED allerdings ist eine vielfarbige LED, welche Betriebs – und Störungszustände, sowie Ladezustände und verbleibende Akkudauer anzeigen kann.

LED
Ich denke es würde den Rahmen sprengen zu erläutern was und wie die LED alles anzeigt, nur soviel, alles was grün ist, ist Betreib, alles was Gelb ist, ist ein Fehler im Akku und alles was Rot ist, zeigt Akkulaufzeiten von weniger als einer Stunde an.

Und nun das nicht so offensichtliche:
Unter der Kappe des Handsenders GLXD2 befindet sich:
  • USB Stecker
  • LINK Taste
  • Akkufach
  • Kurzanleitungen für diverse Funktionen
USB Stecker
Was mich sofort gewundert hat, war dieser USB Stecker.
Für mich als erstes gleich mal nachgelesen und, tatsächlich, ich kann mein Handy-Ladegerät nehmen und den Sender auch ohne Station aufladen. Auch anstecken an den PC würde funktionieren, dauert aber etwas länger.
Gesagt getan, hab ich versucht, und innerhalb von 2 1/2h war der Akku komplett geladen.
Sender USB.jpg

LINK Taste
Als nächstes die LINK Taste.
Mit dieser kann man eine Verbindung mit einem Empfänger manuell herstellen, oder einfach eine Identifikations-Funktion zwischen mehreren Sendern und Empfängern aktivieren. So weiß man dann, welches Paar zusammengehört.
Sender Link.jpg

Akku
Endlich ein Akku! Wie viele Batterien schon verbraucht wurden im Zuge einer Veranstaltung und davor für den Soundcheck! Das ist nun vorbei!
Der Akku ist ein 3,7V LIION Akku mit 1900mAh. Er passt genau und sitzt gut und sicher im Fach.
Der Akku sollte maximal bis zu 16h laufen können. Shure gibt im Handbuch extra noch an, dass dies abhängig vom aufbewahren des Akkus ist.
Sender Akku.jpg

Anleitungsaufdruck
Was auch noch schön ist, ist ein Aufdruck im Inneren, wo Handsender sperren und die beiden Funktionen der LINK-Taste mit kleinen grafischen Symbolen gezeigt werden. So ist ein Blick in das Handbuch nicht mehr nötig.

Zu erwähnen ist noch, dass der Sender angenehm in der Hand liegt und ein für mich angenehmes Gewicht hat. Die Kappe lässt sich gut lösen und durch das etwas weitere Gewinde leicht abschrauben und auch wieder angenehm platzieren. Ein falsches Zudrehen gibt es hier sicher nicht.

5. Features Empfänger
Tja, der Empfänger, was der Sender mit einer LED macht, macht der Empfänger mit fünf Tasten und einem Display. ;-)

Es gibt viele Features über die ich mich hier Freue.
Für mich stechen vier Features aber besonders heraus.
  • Verschraubbarer Stromstecker
  • Sendergain am Empfänger zum einstellen
  • Sperren des Senders über den Empfänger
  • Laden des Akkus über einen Einschub im Empfänger
Warum stechen nun diese vier Features für mich so heraus:

Verschraubbarere Stromanschluss

Ein verschraubbarer Stromstecker ist für mich Gold-Wert, sicherer kann ein Gerät nicht an den Strom angeschlossen sein. Solange kein Stromausfall ist, funktioniert das Gerät.
Empfaenger Strom.jpg

Gain am Empfänger einstellen
Den Gain am Empfänger einstellen ist ebenso ein tolles Feature. Vor allem wenn man mehrere Leadsänger über einen Abend verteilt hat und jeder unterschiedlich singt.
Man muss dazu nur rechts neben dem Display mit den zwei Tasten das Gain anpassen.

Sperren des Senders
Das Sperren des Senders ist für mich so gut, weil wir zu Weihnachten öfter ein Konzert haben mit bis zu 40 Musikern in wechselnden Besetzungen auf der Bühne und nicht jeder ist so Bühnenerfahren wie die Kernband. Da hilft ein Sperren schon vor unbeabsichtigtem Ein/Ausschalten.

Der Handsender wird gesperrt, indem man zwei Tasten gleichzeitig drückt, nämlich die „group“ und die „link“ Taste. Wenn der Sender gesperrt ist, wird ein kleines Schloss im Display angezeigt.

Akkuladen über Empfänger
Und das Laden des Akkus über den Akkuschacht ist echt toll. Einfach reinschieben und warten bis die kleine Anzeige neben dem Akku grün leuchtet, dann ist er geladen.
Bzw. ist es auch möglich zwischen Soundcheck und Konzert noch schnell den Akku laden in der Station.
Shure gibt dazu eine Tabelle an, in der steht, dass nach 15min Laden bereits 1h30min Akkulaufzeit möglich wären.

Wie lange der Akku noch hält wird direkt im Display angezeigt. So kann man auch gut sehen, geht sich das noch aus, wann muss ich laden etc.
Akku.jpg - akku geladen.jpg

Display des Empfängers / Bedienelemente
Das Display des Empfängers gibt allgemein vieles an.
Allgemein gibt die blaue „rf“-LED Aufschluss über den Senderstatus. Ist dieser Verbunden, wird er gesucht, oder ist der Sender ausgeschalten.
Front.jpg

Gruppen / Kanalwahl:
Ganz links befindet sich die Anzeige für die Gruppe, in der man sich befinden (1,2 oder 3) und die Kanalnummer (je nach Gruppe, 1-4, 1-5, oder 1-8).
Für das automatische Wechseln der Frequenzen wird bei den Gruppen 1&2 über der Gruppe und Kanalnummer noch „auto“ angezeigt, bei Gruppe 3 verschwindet dies.
Die Gruppen und Kanäle wird mit den Tasten links vom Display eingestellt.
Die Einstellungen der Gruppen und Kanäle werden links neben dem Display mit den Tastern vorgenommen.

Akkulaufzeit
Rechts neben der Gruppen/Kanalanzeige wird die verbleibende Akkulaufzeit in Stunden und Minuten angezeigt.

Audio Pegel / Gain Einstellungen
Weiter rechts befindet sich eine Anzeige des Audio-Pegels, wenn zuviel Pegel ankommt, wird ein „OL“ angezeigt und man sollte das Gain des Senders vermindern. Dieses Gain des Handsenders ist in weiten Schritten mit den zwei Tastern daneben einstellbar.

Rückseite des Empfängers
An der Rückseite befindet sich noch ein Ein/Ausschalter des Empfängers, der besagte Stromanschluss und zwei Ausgänge, einmal ein XLR Ausgang und ein Klinkenausgang.
Was noch auffällt ist ebenso ein USB Stecker (eventuell für Softwareupdates?).

6. Sound
Hm, ja Sound ist wichtig, aber wie klingt nun ein Funksystem mit SM58 Kapsel. Naja eben wie ein SM58.

Bzgl. Latenz habe ich nichts vernommen. Für mich arbeitet das System also in einem Bereich indem ich die Latenz nicht wahrnehmen kann.

Ich hab auch versucht in einem Wohnhaus zu testen, wo mehrere WLANs simultan angeschalten sind, ich hab nie etwas vernommen, dass das GLXD aufgehört hätte zu funken oder Störungen produziert hatte. Nichts, es läuft zuverlässig.

Ich habe versucht einen Vergleich mit einem älteren Funksystem zu machen, habe aber keinen merklichen Unterschied feststellen können.
Es käme mir so vor, als wäre das neue System einen tick feiner in den Höhen, denke aber, dass dies durch die Psychologie des „Neuen“ stattfand. Je länger ich testete, desto weniger viel mir dieser Unterschied auf.

7. Vergleich mit Shure UT4 Funksystem
Ich habe über einen Verleih, indem ich hin und wieder mithelfe, die Chance deren älteres Shure Funksystem mit dem Neuen GLXD24 zu vergleichen.

Alt.jpg - Neu.jpg

Das ältere System ist ein UT4 Empfänger mit dazupassendem Handsender mit einer SM58 Kapsel (wie praktisch ;)). Das ältere System hat ebenso einen An/Ausschalter, eine Statusled und einen Mute Schalter, allerdings keinen Akku, sondern einen 9V Block und keine Sperrmöglichkeit o.ä.. Das System funkt auf 776.150Mhz.
Der Empfänger kann nur Volumen einstellen und hat auch Klinken und XLR Ausgang.

Man kann nun sagen wir haben hier ein Treffen der Generationen.
Beide Systeme sollten für den Endanwender gleich funktionieren und auch dieselben Ergebnisse liefern, ein SM58 Signal über Funk ans Pult.
Front alt neu.jpg

Unterschiede Sender
Beim Sender fällt sofort auf, dass der GLXD2 eindeutig neuer und edler aussieht. Auf den zweiten Blick fehlt mir irgendwie der Mute Schalter am neueren System.
Allerdings hat sich in den Proberaumtests herausgestellt, dass ein einfaches ausschalten des Senders, dasselbe bewirkt, wie früher das reine Muten am alten Sender.
Also fehlt mir doch nichts. ;-)

sender alt neu.jpg

Top ist auch der Akku im vergleich zur Batterie, besser geht’s nicht.
Von der Funktion, der Größe und dem Gewicht liegen wir allerdings ähnlich. Nur die Form des neueren GLXD2 Handsenders ist eben eleganter und verjüngt sich nach hinten etwas mehr.

Unterschiede Empfänger
Tjo, wo soll ich anfangen, der alte Empfänger UT4 hat ja quasi nichts zum einstellen.
Also was der neue Sender da bietet ist schon sehr viel.
Was aber auffällt, ist der höhere Output des neuen GLXD4 Empfängers. Ich hab extra ein Beweisfoto von den Gain-Einstellungen am Pult gemacht.
Gain.jpg

Generelle Unterschiede
Ansonsten kann man das neue System eigentlich gleich benutzen wie das Alte. Plug&Play quasi, einstecken, einschalten und los geht’s.
Wer eben mehr braucht hat mit dem neuen GLXD24 System auch noch die Möglichkeit am Empfänger (da wo eben der Tonmensch steht) Übersteuerungen und verbleibende Laufzeit zu erkennen und weiter vorzuplanen.

Sound unterschiede
Ehrlich, ich hab nichts gemerkt. Weder Latenz noch unterschiede im Sound, nichts.
Störungen schon gar nicht.
Das einzige war, dass ich eventuell beim alten System einen „weicheren“ Sound erahnen könnte. Bzw. im Umkehrschluss einen etwas differenzierteren höhenreicheren Sound beim GLXD System.
Wobei diese Eigenschaft im Zuge des testens immer mehr zu verschwimmen schien, und zum Schluss (nach 2h testen) konnte ich keinen Unterschied mehr hören.
Auch Latenz konnte ich nicht vernehmen im Vergleich zu dem älteren System.
Einfach Top. Ein sauberes SM58 Signal ohne Kabel!
alt gegen neu.jpg

8. Fazit
Ich muss schon sagen da sind Features drin, die sehr durchdacht sind. Der Akku, dessen Lademöglichkeiten, das Sperren, das Gain einstellen und vor allem die Restlaufzeitanzeige am Empfänger. Also echt da haben die was vorgelegt.

Dass alles, verbunden mit der Zuverlässigkeit und der Robustheit die man von Shure gewohnt ist, wird das System geschätzt die nächsten 50 Jahre halten.

Ich weiß nicht ob ich mir noch etwas gewünscht hätte. Eventuell wären externe Antennenanschlüsse noch nett gewesen, aber mal ehrlich, für diesen Preis solch ein System ist schon mal echt Top.
Ich weiß jetzt jedenfalls schon, dass es mehrere Male im Jahr eingesetzt wird.

Darum von mir für kleinere Verleiher, oder Veranstaltungen in denen weniger als fünf Handsendersysteme simultan ohne Probleme funken sollen/können, eine klare Kaufempfehlung!

9. Dankssagungen
Leute ich möchte mich auch hier nochmals bedanken.
Beim Board und den Betreibern für solch ein und wahrscheinlich noch weitere Gewinnspiele und Aktionen.
Nicht umsonst lese und schreibe ich gerne in diesem Board.

Ich möchte aber auch den Sponsoren des Gewinnspiels und vor allem von meiner Seite her SHURE ganz ganz ganz herzlich danken. Ihr habt mich Happy gemacht. Beweis?, Klar :D.
Danke.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 24 Benutzer
Florian7

Florian7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.07.16
Registriert
27.12.11
Beiträge
141
Kekse
739
Ort
Freiburg
Tolles, ausführliches Review! Ich hatte mich damals auch für diesen Preis interessiert, da wir in der Band endlich mal auf Funk umrüsten wollten, und war schon ganz neidisch auf den glücklichen Gewinner. Aber bei dem Review hat es definitiv den richtigen erwischt!
 
gruenteebaer

gruenteebaer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.21
Registriert
21.08.07
Beiträge
245
Kekse
5.095
Ort
AT - Graz
Hallo,

Danke, ich hätt mich für viele andere Preise auch interessiert :D.
Ich kann das mit dem Funk verstehen. Wir würden gerne in der Band auf In-Ear umrüsten.

Der "extrem Test" findet zu Weihnachten statt. Da hab ich ein Konzert, wo 40 Musiker
in wechselnden Besetzungen über ca 4h verteilt auf der Bühne herumwuseln.
Da bin ich dann gespannt wie es sich da schlägt.

Danke nochmal,
LG Norbert
 
Florian7

Florian7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.07.16
Registriert
27.12.11
Beiträge
141
Kekse
739
Ort
Freiburg
Jaa, zu den anderen Preisen hätte ich auch nicht nein gesagt :D

Ich freue mich schon auf den (hoffentlich) erscheinenden Bericht!

Grüße,
FLo
 
Jürgen Schwörer

Jürgen Schwörer

Offizieller Produkt-Spezialist SHURE
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
18.05.04
Beiträge
1.491
Kekse
9.973
Ort
Eppingen
Danke Norbert für den tollen und ausführlichen Bericht.

Noch eine Anmerkung zu den Lock Funktionen.

DU hast die Lock Funktion des An/Aus-Schalters gut beschreiben. Allerdings kommt dann im Bericht nicht mehr heraus, dass man im Empfänger einen Lock aktivieren. Durch das gleichzeitige Drücken von Group und Channel wird dieser aktiviert. Dann kann man weder die Gruppe/Kanal umstellen - noch das Gain des Senders.

Besten Gruß
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
gruenteebaer

gruenteebaer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.21
Registriert
21.08.07
Beiträge
245
Kekse
5.095
Ort
AT - Graz
Hallo Leute,

ich hab jetzt gleich mit der Antwort gewartet, bis wieder was zum erzählen da ist ;), letzte Woche hatte ich nämlich einen Auftritt mit einer Band.
Mit dieser Band fahr ich als fixer Techniker mit und regel alles was an Anlage und Equipment eben zu tun hat.

Danke an Jürgen für den Beitrag, hatte ich wirklich vergessen, aus dem einfachen Grund,
da ich die Funktion nie brauche, da ja eh ein (hoffentlich fähiger) Mann am Pult steht (Ich :rolleyes:)

Zmm Auftritt:
Wir hatten das alte UT4 auch mit. Allerdings wurde es nicht mehr benutzt!
Das neue GLXD funktioniert so gut, und hat so tolle Features, die Band wollte nichtmal das zweite Funki benutzen :rofl:
Die Aussage dazu: "Ja gibts dem Veranstalter, falls der was ansagen will."

Naja was jetzt nach dem ersten Auftritt mit echten Live-Bedingungen noch anzufügen ist:
Das Display des GLXD leuchtet sehr hell.
Was aber gut war, da ich die Mischpult-lampe vergessen hatte und ich mithilfe des Displays des GLXD meine Setlist beleuchtet hatte :D

Und was sehr sehr positiv war, die Meter anzeige im Display des GLXD. Top, kein Übersteuern, easy zum einstellen echt toll.
Bis jetzt hält der Akku auch dass, was er verspricht! Am Ende des Konzerts hätte der Akku noch rund 13h gehalten, wobei zwischen Soundcheck und Konzert
das Mikro niemals abgeschalten war! :great:

Also echt Top. Ich bin mehr als Begeistert. Wenn sich das Mikro bei einer etwas größeren Veranstaltung (1000 Besucher und ~40 Musiker in wechselnder Besetzung auf der Bühne über 4h Rockkonzert) zu Weihnachten bewährt, gibts keinen Grund dieses Funksystem nicht weiter empfehlen zu wollen/können!

Lg Norbert
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
alex0293

alex0293

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.16
Registriert
28.03.09
Beiträge
1.213
Kekse
1.207
Ort
Teltow
So bin ich mit meinen Beiden GLXD Strecken mit Beta58 Kapsel recht zufrieden, jedoch ist die Empfangsleistung teilweise etwas dürftig.
Zumindest habe ich trotz recht geringer distanzen und frisch gescanntem Kanal kleine Aussetzer, sobald der Handsender den Sichtkontakt zum Empfänger verliert.

Das ist aber nunmal beim Rackeinbau teilweise der fall.
Gibt es eine Möglichkeit die Antennen zu verlängern ohne die Garantie zu verlieren?

lg Alex
 
HenrySalayne

HenrySalayne

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.19
Registriert
07.08.13
Beiträge
1.928
Kekse
13.263
Ort
Darmstadt
Bei 2,4 GHz sollte man immer darauf achten, dass die Antennen im 90° Winkel zu einander stehen. Die verwendeten Dipolantennen haben radial einen hohen Gewinn, sind dafür in axialer Richtung aber sehr unempfindlich. Wenn man also beide Antennen parallel ausrichtet, ist das Signal schlimmstenfalls immer im toten Winkel.
 
alex0293

alex0293

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.16
Registriert
28.03.09
Beiträge
1.213
Kekse
1.207
Ort
Teltow
Danke für den Tipp, soweit war ich aber auch schon.

lg Alex
 
Jürgen Schwörer

Jürgen Schwörer

Offizieller Produkt-Spezialist SHURE
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
18.05.04
Beiträge
1.491
Kekse
9.973
Ort
Eppingen
Gibt es eine Möglichkeit die Antennen zu verlängern ohne die Garantie zu verlieren?


Wir bieten im 2,4 GHz Bereich noch keinerlei Funkzubehör an. Von dem her: nein.

Aber wir kommunizieren immer bei diesen hohen Frequenzen Sichtkontakt.

In welcher Gruppe arbeitest du? Gruppe 2 wäre am stabilsten.

Besten Gruß
 
alex0293

alex0293

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.16
Registriert
28.03.09
Beiträge
1.213
Kekse
1.207
Ort
Teltow
Gruppe 2 und die 90° der Antennen zueinander sowie Sichtkontakt, zumindest so gut wie möglich beachte ich ja schon, ist ja auch recht gut in der Anleitung beschrieben.

Jedoch gibt es nunmal genügend Situationen bei denen die Künstler sich so bewegen, dass der Handsender mal außer Sichtkontakt gerät oder es die Gegebenheiten einfach nicht bieten. So z.B. bei Skoda in Berlin, die FOH war 35m weit entfernt, also zu weit, die Funkstrecken konnten jedoch nur platz auf der Bühnenrückseite finden. Da war nun der Körper des Anwenders im weg und ich hatte massive Probleme.

lg Alex
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben