richtige abnahme einer bassdrum

von Olli89, 14.10.07.

  1. Olli89

    Olli89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Zühlsdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.07   #1
    ...hallo... müssen nächste woche selber den soundcheck machen... dh. auch die positionierung der bassdrum muss dann beältigt werden... nun hat unser schlagzeuger kein loch im fell und wir sind uns nicht ganz sicher wie wir richtig vorgehen... mic abnahme an welcher stelle???... welcher abstand zu fell???... und einstellen am mix ist auch mit einigen fragen behaftet... jeder kanal hat ja eigene regeler um das signal zu mixen... also für den gang, gitarre, bass haben wir alles soweit im griff... aber die bassdrum..??? viel bass oder ehr wenig mitten..oder von allem ein wenig???... oder alle nach eigenem geschmack???
     
  2. Thomas.Sonntag

    Thomas.Sonntag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.07
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 14.10.07   #2
    Moin,
    Also ich denke das der Sound bei einem Gig (der ja sozusagen vom Mischer kommt) immer ein wenig Geschmackssache ist, natürlich solltes du versuchen ojektiv zu hören, nach dem Motto wie hört sich der Gesamtsound an? Also es soll auch Musiker geben die. z.B. voll auf Fetten, übertriebenen Bass stehen. Nur der Typ der sich das anhören kommt dem fällt der Herzschrittmacher aus der Hose und er geht wieder. Versuch ein gutes mittelmaß zu finden.

    Zu der Basedrum:
    Ih hab mal in einer Band gespielt da hatte der Drummer auch kein Fell im Loch! :D

    Bei den CD-Aufnahmen haben wir dann ein Mic einfach so nah wie möglich an das Fell heran gestellt und den Rest übern mischer machen müssen. Letztendlich musst du ausprobieren wo am meisten bei rüber kommt. Also auf unseren waren wir mit der BaseD. letztendlich völlig zu frieden!
    Also Good Luck and Keep on Rolin´
     
  3. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.695
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.303
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 14.10.07   #3
    Hallo Olli89,

    ich gehe mal davon aus, Ihr spielt im weitesten Sinne Rock-Musik. Da ist das allgemeine Klangideal, dass man der Bassdrum einen Boost im Bassbereich gibt (zw. 60 und 120 Hz irgendwo), die Tiefmitten kräftig beschneidet (so um 200 Hz) und im Präsenz/Höhenbereich wieder ordentlich dazu gibt (da musst Du mal suchen, irgendwo zwischen 3 kHz und 10 kHz wird sich was finden). Das erste gibt Schub, das zweitere minimiert Mulm und letzteres sorgt für den schönen Knack beim Anschlagen.

    Mit der Auswahl der Bassfrequenz, bei welcher Du die BD boostest, musst Du auch die Bassgitarre berücksichtigen: Der gibt man je nach Musikstil und Geschmack einen Boost eine Oktave oberhalb oder eine Oktave unterhalb der BD.

    Für den ersten Soundcheck nehmt Euch vor allem eins: Viel Zeit! Oder Ihr nehmt jemanden mit, der sich in Sachen Tontechnik schon etwas auskennt.

    So oder so: Ich wünsche gutes Gelingen. Schreibt mal von Euren erfahrungen und wie der Gig war.

    Viele Grüße
    Jo
     
  4. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 14.10.07   #4
    Dann hoffen wir mal, dass der Arme wenigstens auf einer Bassdrum spielen durfte ... :great:

    mfg
     
  5. Olli89

    Olli89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Zühlsdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.07   #5
    ...hi... danke erst mal für deine mühe... nur mit den fachbegriffen haperts noch... haben folgenden mixer: phonic am 642d... dieser bietet neben dem equalizer für das gesamtsignal vier regeler pro kanal um den sound zu verändern... kannst du dir mal anschauen und so ungefair ne grundeinstellung für den bassdrumkanal geben...??? wollten bei soundcheck wie folgt vorgehen: erstmal ne cd rein um den grundsound/ gesamtlautstärke abzumischen... dann den gesang, da dieser schön durchsetzungsfähig rüberkommen soll und dann die instrumente, angefangen beim schlagzeug (bassdrum/ overhead) über bass (di out) bis hin zur gitarre (di out und sm 57) ... gibt es von der lautstärke her ne faustregel was das verhältniss schlagzeug zu bass darstellt..??? sind doch beides instrumente die sich im spiel sehr ergänzen...???
     
  6. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.556
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 15.10.07   #6
    Hallo!

    Naja da sind ja richtige Newbies im Einsatz! So macht man keinen Soundcheck! :eek:

    Punkt 1) Drumms abnehmen liest Du hier :great:

    Punkt 2) Soundcheck: jeder Kanal wird einzeln abgenommen und die Abhörtste (PFL) gedrückt, dann wir entsprechend ausgeregelt, so das sie LED´s nicht in den roten Bereich gehen, dann wird der Gesamtsound abgestimmt und auf den Saalsound zugeschnitten!

    Das ist nur eine Schnelleinweisung! Du solltest Dich erst einmal schlau machen wie sowas tut, oder besser einen Tech mitnehmen, der davon was versteht, sonst geht der Gig in die Tonne!

    Greets Wolle
     
  7. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 15.10.07   #7
    Mal ne Frage zu:
    Was ist eine Oktave in Frequenzen ausgedrückt? In dem Bereich?

    Mfg
    Wolle

    P.S.: Ich finds bei der Bassdrum meistens ganz cool wenn man noch einiges bei ca. 500 Hz (also bisschen höhere untere Mitten *g*) wegnimmt, da klingts oft zu "pappig", weiss auch nicht genau wie man's beschreiben soll.
     
  8. Olli89

    Olli89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Zühlsdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.07   #8
    ... natürlich sind wir anfänger... aber mit viel ehrgeiz und willen... zeig mir eine band, die sich auf anhieb mit allem zurechtgefunden hat.... der spruch nen techniker mitzunehmen ist gut... die laufen bei uns ständig vorm grundstück rum und fragen nach dem weg und ner warmen suppe:-)...

    viell. könntest du etwas sensiebler antworten und den richtigen weg beim soundcheck aufzeigen...

    viele techniker haben unterschiedliche methoden um ans ziel zu kommen... das mit der cd hab ich live auch schon sehr oft gesehen... dann wurde meist mit dem schlagzeug angefangen (bassdrum- snare- overhead)... dann der bass--- dann die gitarre--- dann der gesang--- dann alles zusammen--- richtig...???...
     
  9. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 16.10.07   #9
    Da eurer Schlagzeuger nur eine 20" Bassdrum tritt und das auch noch sehr tight,haben wir beim letzten mal ein SM57 ans Resofell gestellt,das auch noch sehr nahe.
    Die Bassdrum erzeugt von Hause aus fast nur Klick,hier ist natürlich eine etwas andere EQ-Einstellung gefragt,noch dazu kam das das Signal auf Grund der tighten Spielweise sehr schwach war.
    Also Mirofon versuchen so hoch wie möglich am Gain einstellen,Mikro am besten auf Mitte des Resofells ausrichten um wenigstens noch etwas Bass zu bekommen,Eq Frequenzen nach Gehör einstellen.
    Da Kick genug vorhanden,versuchen zwischen 60-120 Hz etwas zu boosten und den scharfen Klick etwas zu zügeln.
     
  10. Olli89

    Olli89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Zühlsdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.07   #10
    ...also wir wollen das diesmal auf jeden fall allein schaffen.. du bist nen netter kerl mit dem wir auf jedenfall mal nen bier trinken gehen... aber nen wirklich guter freund hat sich in letzter zeit sehr um die band bemüht und wir wollen ihm auf jedenfall ne chance geben.... haben das sm 57 durch nen atm 250 von audio technica ersetz.... und kubi hat befehl zum dynamischen drauftreten... wird schon klappen...:-)... schön dich kennengelernt zu haben... wir sehen uns bestimmt mal
     
Die Seite wird geladen...

mapping