Bassdrum zwingend dämpfen?

von Schattenspieler, 26.02.07.

  1. Schattenspieler

    Schattenspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    5.06.10
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 26.02.07   #1
    Also... sufu gab nix hinreichendes her... da Dringlichkeit --> neues Thema ;)

    Am Freitag steht ein Auftritt ins Haus und ich werd zum ersten Mal mein Schlagzeug stellen...

    Allerdings hab ich keine Dämpfung (Decken, Schaumstoff etc) in meiner Bassdrum.. Ich hab ne 20"er Bass und bin eigentlich mit dem Sound total zufrieden.. Is gut gestimmt (hoff ich) jedoch nicht so lasch wie beim letzten Auftritt beim Schlagzeuger.... da hat der Techniker gemeint ich soll des Batter-Fell so anziehen dass es grad keine Falten mehr gibt...

    Ach ja: Ich hab kein Mic-Loch im Reso Fell...

    ... naja... ich finds klasse wies ist. Kann das so ein prob werden die Bassdrum mit Mic abzunehmen ganz ohne Dämpfung und Mic-Loch? Ich hab ehrlichgesagt keine Lust mir den Sound an dem Tag verpfuschen zu lassen...
     
  2. CHdrummer

    CHdrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    221
    Erstellt: 26.02.07   #2
    es ist nicht unbedingt ein problem, jedoch schwiriger eine bass ohne loch im reso-fell abzunehmen...da ich jedoch kein auf/abnahme- spezialist bin möchte ich ausführlichere antworten denen dies wissen überlassen
     
  3. Steven Airborne

    Steven Airborne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    25.02.12
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    196
    Erstellt: 26.02.07   #3
    Ich würde sagen, Mic ziehmlich weit am Außenrand des Reso-Fells positionieren und das ganze über ein gate jagen, ein wenig Kompression und gut. Dann müßte das auch ohne dämpfen gehen. Oder Ihr hängt ein Trigger und ein Soundmodul an die bass und nehmt sie nicht über Mic ab. Wenn der Club nicht so groß ist, wird ein Techniker das auch besser finden. Irgendwer hat bestimmt sowas da und wenn Du schon das Schlagzeug hinstellst, können auch andere Musiker etwas beisteuern...
     
  4. Schattenspieler

    Schattenspieler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    5.06.10
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 26.02.07   #4
    also ich stell nur das teil hin....

    dann kommt ein technike rund bastelt seine mics hin.. daher hab ich keine ahnung ob er das so gebacken bekommt. Erfahrung hat der typ schon... allerdings will ich schon wissen ob es anders machbar ist und ich ihm sagen kann "so nich... das geht auch anders"

    ...ich möchte gerne meinen sound behalten und nicht an den fellen rumschrauben bzw mir ein reso-fell mit mic-loch von ner andern band draufschrauben lassen...
     
  5. Steven Airborne

    Steven Airborne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    25.02.12
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    196
    Erstellt: 27.02.07   #5
    Na dann soll sich der Techniker einen Plan machen. Du sagst, es wird nichts verändert und fertig... Wie gesagt wenn er ein Techniker ist, hat er auch technische Hilfsmittel, wie mindestens ein paar compressor/limiter/gate, die er einsetzen kann. Also muß er an Deiner Bude nicht "rumschrauben", würde ich auch nicht zulassen.
    Mein Reso ist übrigens so locker, das es auch falten hat. Klingt einfach "knackiger"...

    Wenn Du Deine Einstellungen und Deinen Sound gefunden hast müßen andere, die Dein Schlagzeug benutzen, damit leben oder ihr eigenes Zeug hinstellen.
     
  6. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 27.02.07   #6
    Aber das mit dem fehlenden Loch könnte scho problematisch werden, denke ich. Da kriegs du nicht genug Kick auf das Mic. Kauf dir einfach sonen schicken Rahmen mit Schablone und das Ding ist geritzt. :)
     
  7. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 27.02.07   #7
    Sorry, Doppelpost, mein PC hatte nen Hänger... :o
     
  8. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 28.02.07   #8
    uiuiuiui ......


    Das Problem ist, das viele Techniker mit nem resonanten Ton am Schlagzeug Probleme haben und deswegen am liebsten alles so "tot" wie möglich wollen.



    Das mögen die Techniker noch weniger


    Das wird schwierig.
    Das Problem einer geschlossenen BD in einer Livesituation ist, das du wenn Du das Mic am Reso abnimmst, praktisch keinen Attack (sprich Kick) mehr hast und es relativ große Einstreuungen von anderen Klangquellen gibt.
    Nimmst Du die BD am Schlagfell ab, hast Du keinen Kesselton, sondern hauptsächlich Kick. Und das Quietschen der FuMa ....

    Idealfall wäre, 2 BD-Mikros zu verwenden.
    Das ist aber utopisch.

    Für mich stellen sich 2 Wege dar:
    V1: Du bist bereit, das Reso abzuschrauben und das Mikro reinzuhängen/legen. Das Kabel führst Du durch das Lutloch im Kessel. Hier muss evtl mal was gelötet werden .....

    Du solltest Dir in dem Zug gleich überlegen, mit nem Festeinbau immer ein Mikro in der BD zu haben.


    V2: Du bist bereit, ein Resofell mit Loch zu benutzen. Loch offcenter max. 5" groß.
    Bedeutet, das Du Abstriche bezüglich Deines Wunschsounds machen musst.
     
  9. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 28.02.07   #9
    Das Problem ist wohl eher.
    Das der akustische und der abgenommene Sound
    immer etwas anders zueinander steht.

    Eine Bassdrum die akustisch Lärm machen soll
    sollte man anders stimmen und befellen als eine
    Bassdrum die über Pa Lärm machen soll.

    Akustisch ist kein Loch im Bd Reso optimal.
    Bassdrum auf Resonanz gestimmt ohne Dämpfung
    ist einfach wunderbar.

    Aber über Pa sieht die Sache schon anders aus.
    Da würde ich die Bass runter stimmen ein Loch ins
    Reso machen und bischen Dämpfen.
    (Da gerade bei langen Bassdrums durch Reflektion an
    den innenwänden ein Oberton entsteht der sich genauso anhört als
    würde man einen Basketball auf den Hallenboden werfen)
    Den es dringenst zu vermeiden gilt da er sich einfach absolut scheiße anhört :D.

    Man kann auch ohne Loch Dämfung usw ne Bassdrum abnehmen.
    Dann soll man aber keinen typischen Pa sound erwarten :D.

    Eher ne dezente Jazzbassdrum :D
     
  10. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 28.02.07   #10
    Du meinst mehr so wie bei Simon Phillips:confused: :D
     
  11. Schattenspieler

    Schattenspieler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    5.06.10
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 28.02.07   #11
    hmm.. ok.. merci für die tips... weiß leider nich was ich da bis freitag zaubern soll.... ich hab weder plan wie ich da auf die schnelle ein loch rein bekomme noch hab ich große lust dazu mein einziges reso fell noch am freitag zu verstümmeln ;) ich glaub ich werd mir ein zweites fell zulegen mit loch für live auftritte... na mal sehen wie das am freitag ohne geht... :D
     
  12. LukSte

    LukSte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    26.05.10
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Garmisch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    286
    Erstellt: 28.02.07   #12
    ich an deiner stelle würde wirklich hart bleiben... die resos sind sündteuer und wenn du nur den einen gig hast und des set dann wieder in probenraum kommt, würd ich auf keinen fall ein loch reinschneiden! wenn der typ ein techniker is und weiß, was er macht, dürfte eine geschlossene ungedämpfte bassdrum kein problem sein! bei meiner geschlossenen ungedämpften 22x18er bassdrum hat's ein bekannter auch geschafft...
     
  13. wyrus

    wyrus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.15
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Voerde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    221
    Erstellt: 28.02.07   #13
    kauf dir im baumarkt einen zirkelschneider(ca.2,73€) damit kriegst du ein sauberes loch hin. warte auf keinen fall bis zum gig. habs schon so oft gesehn, dass die techniker den armen drummerlümmels vor ort nen küchenmesser gegeben haben nach dem motto "jetzt mach ma, das muss so"
     
  14. Schattenspieler

    Schattenspieler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    5.06.10
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 28.02.07   #14
    tja... wenn ich dazu gezwungen werden sollte ein loch rein zu machen, dann nehm ich meine bassdrum wieder mit.. samt toms und ständern... oder es gibt unpluggt ;)
     
  15. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 28.02.07   #15
    Tja, ist halt doof, wenn man Equipment (in diesem Falle ein Drumset) stellt und es ist nicht optimal auf die Situation vorbereitet ist, ist halt zum leidwesen aller anderen...:( :rolleyes:
     
  16. Schattenspieler

    Schattenspieler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    5.06.10
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 28.02.07   #16
    tja... ich habs mir nicht ausgesucht.. ich wurde gefragt da andere sich den luxus gönnen wollten noch vor dem auftritt direkt zu proben... selbst schuld würd ich sagen :rolleyes:
     
  17. LukSte

    LukSte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    26.05.10
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Garmisch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    286
    Erstellt: 28.02.07   #17
    Was soll dann bitte an dem Equipment nicht in Ordnung, sein, bloß weil kein Loch im Bassdrumreso ist????:screwy: Sag mal nem Jazzer er soll ein Loch da rein machen, da wirst dir wohl die Zähne ausbeißen! Meine Meinung bleibt, dass es auch ohne Loch gehen muss! Und wenn der Techniker des nicht gebacken kriegt, taugt er eh nix!
     
  18. Schattenspieler

    Schattenspieler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    5.06.10
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 28.02.07   #18
    na gedämpft is es ja auch nich... d.h der sustain is recht ordentlich ;)

    Aber ich bin da jetzt auch mal zuversichtlich... wenn der mischer ges nich gebacken bekommt taugt er nix ;) --> immer auf den techniker :D
     
  19. nils1

    nils1 HCA Drum-Tuning HCA

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    2.826
    Erstellt: 01.03.07   #19
    Ich stosse da mal ins gleiche Horn, wie Sander und Bob.

    1. eine Bassdrum muss in den meisten Fällen für Mikrofonierung anders gestimmt werden als für akustisches Spiel. In der Regel heisst das => runterstimmen und etwas mehr Dämpfung (nicht immer nötig), zumindest, wenn es um Rock/Pop und dergl. geht. Langer Sustain der Bassdrum ist Gift für den Gesamtsound.

    2. Close-Miking ist mit Loch dramatisch einfacher. Fest eingebaute Mikrofone (=> geschlossenes Reso trotz Mikro) lohnen sich nur, wenn man regelmäßig abgenommen wird.

    3. Der Techniker bzw. dessen Arbeitsergebnis ist für den Erfolg deiner Band wichtiger, als du anzunehmen scheinst.

    4. Was ist Dein Ziel? Der leichteste Weg für Dich oder das beste fürs Publikum?

    Nils
     
  20. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 01.03.07   #20
    Eben das kein Loch drin ist. Er ist aber kein Jazzer und wenn er einer wäre, bräuchte er wahrscheinlich eh keins reinmachen. Also, Loch machen oder Jazzer werden oder aufhören, live zu spielen und somit die Nerven von Tontechnikern unnötig zu strapazieren.


    So ein Egoismus ist optimal dazu geeignet, gute Gigs zu verhindern! Man kann nicht immer alles auf den Techniker schieben. Der Sänger kann auch net mit nem gammeligen Computerheadset daherkommen und zum Tech sagen: "hey, mach mal das das geil klingt ohne koppeln" oder einer mitm Kontrabass der sagt: "lass das Ding mal richtig schön knurren". Manche Sachen kann man einfach net bloß mit der Technik hinbügeln, wenn signalmäßiger Müll am Pult ankommt, dann kommt auch Müll wieder raus, nur villeicht in Grün Gelb und Grau getrennt.

    Also es haben hier m.M.n. genügend kompetente Leute gesagt, das für einen gescheiten Rock-BD Sound nen Loch ins Reso muss, da sonst der Kick fehlt und es nur *Umpf* macht, oder man beide Seiten mikrofonieren müsste, was utopisch wäre, oder man ein Mic einbauen müsste. Also mach was draus und schiebs nicht auf den Tech, der hat schon genug zu tun, wenn der Rest der Band auch so denkt...
     
Die Seite wird geladen...

mapping