R'n'B - heute und damals???

von hoochie coochie man, 11.12.04.

  1. hoochie coochie man

    hoochie coochie man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    21.04.09
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 11.12.04   #1
    ICh hab mich mal gefragt warum R'n'B (also Rhythm and Blues) heute einen komplett anderen Stil darstellt und trotzdem diese Bezeichnung trägt. Also slow Pop = R'n'B... oda so. Warum is Anastacia R'n'B? Elvis is R'n'B, Blues Brothers ... aber nicht das was heute unter dem Namen läuft. Ich finde das eine Frechheit. denkt mal darüber nach... was würdet ihr sagen wenn sich Britney Blues nennen würde oder Usher oder wer auch immer. :screwy:
    Vielleicht hat ja jemand was dazu zu sagen ;)
     
  2. blues62

    blues62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    59
    Erstellt: 11.12.04   #2
    Gute Frage, habe ich mir auch schon öfters gestellt. Es ist nun soweit gegangen dass ich R'n'B gar nicht mehr als einen Musikstil betrachte der mich speziell interessiert oder auch nur noch annäherd etwas mit Blues zu tun hat. Ich bin echt nicht mehr in der Lage zu definieren was R'n'B ist :mad:
     
  3. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 13.12.04   #3
    Wenn ich mich richtg entsinne ging es Anfang der 70er mit R'n'B als Begriff los: Vorwiegend farbige Jungs und Mädel sangen von "Love" und "Baby ... baby" ... mit "weichgespülten" Sound.
    Meine Antwort: R'n'B verhält sich zu Blues wie Volkstümliche- zu Volksmusik!
     
  4. Howard Hughes

    Howard Hughes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    16.01.05
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #4
    Quatsch, Rhythm and Blues gab's schon in den 40ern.
     
  5. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 13.12.04   #5
    eben, nur da als völlig anderen musikstil....
    warum das so is, is ja die frage...
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 14.12.04   #6
    Dazu meine nächste These: Was die Leute unter R´n´B verstehen, ist vom jeweiligen Zeitgeist geprägt. In den 40ern vielleicht Swing in den 70ern Disko-Mucke. Was dazwischen lag, habe ich nicht musikalisch erlebt - was danach kam ... schließe ich mich blues62 an.
     
  7. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 14.12.04   #7
    Ich denke es heißt noch R'n'B weil sich die heutigen Künstler in der Tradition von Ray Charles, A. Franklin etc. sehen...seh' ich zwar nicht so, aber mich fragt ja keiner...
    Musikalisch hat sich das natürlich vollkommen verändert!

    Im Januar kommt übrigens eine Ray Charles Bio in Kino, soll wohl ein starker Film werden, ich bin gespannt!!!

    Ray hat übrigens schon R'n'B gemacht Ende der 40er, und sogar sehr gut!!! :great:
     
  8. styce

    styce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 15.12.04   #8
    ich hab immer gedacht R'n'B sei von der art rap, hip-hop, pop, kuschelrock.

    voll die verarsche.

    styce
     
  9. Black

    Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.05.08
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    51
    Erstellt: 16.12.04   #9
    Das sind alles schon Punks,die können nichmehr Blueser werden;-)
     
  10. derspieler

    derspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    106
    Erstellt: 08.03.05   #10
    R'n'B, also was die Stones, LedZep, the who und so gemacht haben, ist tatsächlicher Rhythm and Blues


    Das was heute unter R'n'B bekannt ist (pseudomusik, rumposen und zeigen was für tolle autos diese musikidioten bestitzen und halbnackte mädels rumtanzen zu musik, die sowas von schlecht ist.......ich vergess mich hier ja gleich :) )

    was wollte ich sagen....ach ja: heutiges R'n'B wird eher mit Rythm and Beat übersetzt :screwy:

    also zusammengefasst:
    Rythm and Blues - früher ganz in und auch spitzenmäßige mucke!!!
    Rythm and Beat - ganz aktuell und bullshit :)

    gruß
     
  11. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 08.03.05   #11
    :D einverstanden :great:

    Aber eigentlich steht R&B heute für beides, also für die gute Mucke und für die DummDödelPoserMucke. Kommt darauf an mit wem man sich darüber unterhält. Leider hat sich der Begriff heute so sehr für die 2. Variante durchgesetzt, dass man selbst als alter Blueser nicht mehr von R&B reden mag.
    Aber vielleicht liegt der Unterschied ja auch in der Schreibweise?
    R'n'B = Rythm and Blues
    R&B = 2. Variante - DDPM :p -

    (oder umgekehrt)
     
  12. thejack

    thejack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    7.09.05
    Beiträge:
    22
    Ort:
    LUX
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.05   #12
    Der Rythm and Blues ist fast ausgestorben =(.
    Was sich heute noch R'n'b nennt ist eine abart der heutigen POP musik und somit für den musiker uninterresant.Blues Brothers wo seid ihr???..:(
     
  13. Mettbr?tchen

    Mettbr?tchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    22.04.06
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.05   #13
    Also für mich ist R´n´B Musik,in der ein bisschen mit den typischen Bluesmerkmalen gespielt wird.Von Johnny Winter habe ich schon viele schöne R´n´B-Lieder gehört.
     
  14. derspieler

    derspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    106
    Erstellt: 09.04.05   #14
    es gibt mittlerweile zwei RnBs, einmal der coole aus der guten alten zeit (halt rhythm and blues) und dann den aktuellen scheiß (so hiphop,posen,dickehosemachen....rhythm and beat ist das).


    gruß
     
  15. Timothy Sideburns

    Timothy Sideburns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.05
    Zuletzt hier:
    30.12.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 09.04.05   #15
    Ich glaube, hier sollte/muss man vielleicht unterscheiden zwischen dem ursprünglichen Rhythm and Blues der 40er und 50er Jahre (und dessen Weiterentwicklung) und etwas, das man wohl am ehesten als Contemporary R & B bezeichnen könnte. Darunter fallen dann heutzutage Künsterinnen und Künstlern, die dem, was der Begriff ursprünglich einmal bezeichnet hat, nicht mehr viel zu tun haben.

    Ich habe eine ganz schöne Defintion gefunden:

    Contemporary R&B has increasingly less in common with blues and soul music than it does with the boom-bap and braggadocio of Hip Hop. Smooth, sexy, vocals are delivered over bouncy and catchy beats. Though often disposable and interchangeable, much Contemporary R&B has an undeniable visceral appeal. Prime examples of the genre include Destinys Child, R. Kelly, and TLC.

    Quelle: Audiogalaxy.com

    Trifft es, denke ich, einigermaßen. Ähnliches gilt übrigens m. E. auch für den Begriff "Soul" mit seiner "modernen" Umschreibung vom "New Soul".
     
  16. tantrix

    tantrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    404
    Erstellt: 24.05.05   #16
    Begriffe verwässern mit der zeit. die Musikindustrie bedient sich mit allem was wirbt. So geht der gute Name von blues, R&B verloren. Rock&Roll ist heute auch was anderes als in den 50ern. Ende der 50er nannt man diese Musik auch Rockabilly. die Fortsetzung heute glaube ich Psychobilly. Da soll es auch Unterschiede geben, kenne mich da aber nicht so aus.
     
  17. derspieler

    derspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    106
    Erstellt: 28.05.05   #17
    R'n'B damals: Rhythm and Blues,
    R'n'B heute: Reudig und Beschissen

    :D :D :D
     
  18. Bubba Blue

    Bubba Blue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    9.04.14
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 30.08.05   #18
    Ich suche schon länger Musi, die wie der OST von Blues Brothers ist. Hat wer Empfehlungen??? Hab schon nen Haufen Gitareros durchgehört, aber mir ist noch nix vergleichbares zwischen die Finger gekommen. Die können vielleicht gut Gitte spielen aber der Blues-Brothers Sound war das nicht!!!
    Thx!
    Bubba
     
  19. BCI_MAN

    BCI_MAN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    427
    Erstellt: 31.08.05   #19
    Das Thema ist zwar schon älter, aber hilft ja alles nix... :)
    Rhythm and Blues ist "eigentlich" ganz normaler Blues, der um eine Rhytmus-Gruppe erweitert wurde.
    Als Muddy Waters noch im Delta alleine mit seiner Klampfe den Blues jammerte, war das halt einfach -- Blues. Als er nach Chicago kam, sich ein paar Mitmusiker am Bass und an den Trommeln besorgte, spielte er die gleichen ollen Kamellen, nur war es jetzt eben Rhythm and Blues.
    Da die Nachahmer ala Johnny Winter, Clapton, den Begriff übernahmen, wurde wohl auch ein Teil der damaligen bluesorientierten Musik so genannt, obwohl es wesentlich "härter" zur Sache ging. (Vergleiche mal die verschiedenen Versionen von "Good Morning Little Schoolgirl" )
    Soony Boy Williamson: Blues
    Muddy Waters: Rhythm and Blues
    Johnny Winter: Rhythm and Blues? Eigentlich Blues-Rock, oder?
    Ten Years After: Rhythm and Blues? Rock n Roll?
    Yardbirds: Pop..... ;)

    Alles was dann mit R&B gemeint war, ist wohl mehr Marketing-Schwachfug, von der Plattenindustrie gepushte Marionetten.......
    Just my 2 Cents


    Gruß
     
  20. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 23.10.05   #20
    Ich fidne es auch schade, das die Entwickung dieser Musik so rapiede gesunken ist!
    Damals nannte man die Stones eine R'nB Gruppe, heute ist R'nB mehr mit dem Hip Hop verwannt :(
    Wirklich schade und traurig!
     
Die Seite wird geladen...