RnB richtig einordnen und singen

von Tim, 21.03.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Tim

    Tim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.14
    Zuletzt hier:
    10.09.18
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    1.302
    Erstellt: 21.03.16   #1
    Hallo,

    ich hab ein paar Fragen zu RnB, weil es dafür keine extra Rubrik gibt, stelle ich diese mal an dieser Stelle:

    1. Erstmal zur genaueren Einordnung, fällt RnB unter Pop-Musik?
    2. Ist RnB oft oder immer ein Mix Gesangspassagen und Rap-Passagen?
    3. Fallen sowohl Michael Jackson als auch Bruno Mars ganz klar unter RnB? Wen gibt es da noch alles?
    4. Braucht man für das Singen von RnB zwingend eine hohe Tenorstimme?
    5. Kann man RnB singen, wenn man kein so tolles Rythmusgefühl hat, vielleicht dann gerade als Übung um dieses zu schulen oder sollte man es dann besser gleich lassen?

    Viele Grüße
    Tim
     
  2. PapaFleischi

    PapaFleischi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.14
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    258
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    1.372
    Erstellt: 21.03.16   #2
    mal ein Versuch dir da weiter zu helfen:

    zu 1: Pop - Musik bedeutet populäre Music, daher würde ich dies bejahen.
    zu 2: nein, ganz und gar nicht. nur viele Rapper haben bemerkt, dass eben eine tolle Gesangsstimme noch mehr potentielle Käufer erschließt, leider hat das im besonders im deutschsprachigen Bereich zu sehr unschönen Songs geführt..... Stichwort Autotune etc....
    zu 3: ich glaube nicht das man da eine totale Linie ziehen kann... viele Blues Songs sind mit R´n´B Elementen angereichert, sogar Jazz-Songs, ob dass dann gleich als eigene Kategorie gilt kann ich so leider nicht beantworten....
    zu 4: NEIN
    zu 5: ja kann man.

    ich bin mir nicht ganz sicher ob du unter RnB das verstehst was ich darunter verstehen.....
    Du sprichtst u. a. von Gesangspassagen in HipHop / Rap - Songs, das ist für mich kein R´n´B sondern einfach ne gesungene Hookline....
    Vielleicht kannst du etwas konkreter werden, worauf du schlussendlich hinauswillst?
     
  3. Tim

    Tim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.14
    Zuletzt hier:
    10.09.18
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    1.302
    Erstellt: 21.03.16   #3
    Danke für die Antwort!

    Ok, ich nenne mal konkrete Beispiele einige meiner Übungslieder:



    Das trifft besser was ich mit Gesang-Rap-Mix meine:



    und noch mehr, das übe ich aber nicht(!):

     
  4. peerteer

    peerteer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Lübbecke
    Zustimmungen:
    178
    Kekse:
    517
    Erstellt: 21.03.16   #4
    Grundlegend betont R'n'B die Taktschläge 2 und 4.
    Darüber hinaus gibt es eine grosse Bandbreite, was man damit anfängt.
    Früher war es z.B. auch das, wozu man den "Klammerblues" getanzt hat :D.
    Im Contemporary R&B wird sich eher minimalistisch auf den Beat konzentriert.
    Einfach Fingerschnippen auf 2 und 4 und darüber singen, könnte schon ein cooles Ergebnis bringen.:cool:
     
Die Seite wird geladen...