Robben Ford, help the poor. Idee zu begleit Melodie

von Uwe G, 04.02.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Uwe G

    Uwe G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.18
    Beiträge:
    257
    Kekse:
    419
    Erstellt: 04.02.20   #1
    Hi Freunde,

    Ich finde im Netz wenig über den Og. Titel.

    Nun möchte ich anstatt die Akorde in der Rythmus Gitarre zu schrammeln lieber eine Begleit Melodie spielen.

    Das habe ich zb. bei all you loving von Gary Moore gefunden.

    Hätte von Euch jemand eine Idee?

    Viele Grüße von Uwe G.
     
  2. Dietlaib

    Dietlaib Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.12
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    1.525
    Kekse:
    3.366
    Erstellt: 04.02.20   #2
    Bei der Nummer ist der Bass recht bewegt und führt offenbar die Begleitung. Dem Gesang dürfte deine "Begleitmelodie" auch nicht in den Weg geraten. Willst du die Nummer für die Band neu arrangieren? Dann könntest du den Bass ruhiger anlegen und dafür mehr mit der Gitarre machen.
     
  3. Christof Berlin

    Christof Berlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    22.10.20
    Beiträge:
    981
    Ort:
    dear old Hambuich
    Kekse:
    8.838
    Erstellt: 04.02.20   #3
    Verstehe ich nicht so ganz. Im Original schrammelt doch gar keine klassische Rhythmusgitarre. Drums, Bass,Key machen den Teppich und Robben Ford wirft neben dem Gesang ein paar ganz kleine Gitarren- Schnipsel ein. Und dann natürlich die göttliche Solo-Gitarre. Meilenstein!

    Oder spielt Ihr das ohne Keys als Trio? Dann würde ich versuchen, die Chords irgendwie keyboard-mäßig anzugehen. Aber auf keinen Fall mit dem Plektrum Barre-Akkorde schrubben. Das passt bei dem Song nicht, finde ich.
     
  4. Uwe G

    Uwe G Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.18
    Beiträge:
    257
    Kekse:
    419
    Erstellt: 04.02.20   #4
    .....ja, habe eigendlich als Rhythmus Gitarrist mein Beitrag zu leisten. Klar Original ist nichts als die Fils von Leadg., darum ist meine Idee mit der Melodie.
    --- Beiträge zusammengefasst, 04.02.20, Datum Originalbeitrag: 04.02.20 ---
    Git.1, 2, Bass, Keyboard, Drumm
     
  5. Dietlaib

    Dietlaib Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.12
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    1.525
    Kekse:
    3.366
    Erstellt: 04.02.20   #5
    Vielleicht den Basspart mit leicht angezerrtem Sound und Palm Mutes streckenweise als Textur doppeln oder ergänzen, Stellen finden, wo man mal einen Ton kurz stehen lassen kann. Eine richtig tolle und mächtig klingende Begleitmelodie auf den Basssaiten so wie streckenweise im 80s Rock (ich mochte das) passt nicht zum Song, schätze ich.

    (Folgendes schreibe ich ganz allgemein und nicht auf dich oder deine Band bezogen.)
    Bei vielen Amateurbands hat man das Problem, dass jeder glaubt, er müsste ständig ganz viel spielen. Kommt manchmal daher, dass viele schon beim Üben zuhause versuchen, das Stück mit ihrem Instrument möglichst komplett klingen zu lassen. Rhythmusgitarristen machen Extraschläge, Bassisten zu viele Läufe oder Deadnotes, Schlagzeuger ballern jede Lücke zu, und ausgebildete Pianisten spielen ständig mit allen 12 Fingern. :) Zusammen im Proberaum wird das dann von allem zu viel.

    Die Sichtweise, welches Instrument die Begleitung führt, kann hier hilfreich sein. Im vorliegenden Fall ist es jedenfalls der Bass, der auf vielen Zählzeiten präsent ist. Deswegen kommen vom Keyboard die Akkorde eher kurz, und es gibt kaum Gitarre (ausser im Solo natürlich).
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping