Robbie Williams - Let me entertain you

  • Ersteller Shakeman
  • Erstellt am
S
Shakeman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.06
Registriert
15.05.04
Beiträge
61
Kekse
0
Hey!
Weiß jemand wie des lied richtig mim bass gespielt wird? Oder hat jemand ne gute tab von dem lied! wer cool wenn ihr so genau wie möglich hättet oder wüsstet! :)
Mfg Shakeman
:great:
 
Eigenschaft
 
Fastel
Fastel
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.09.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
6.378
Kekse
20.641
Ort
Tranquility Base
auf mysongbook.com gibts ne menge williams tabs allerdings nicht die des von dir genannten songs. andere wünsche von ihm? dann lass ich es dir zukommen...
 
R
Rudi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.09.06
Registriert
01.07.05
Beiträge
2
Kekse
33
Ort
Stuggitown
Hi!
Wir hams in der band schon gespielt und ich habs so gemacht:
Vers: jeweils ein Achtel f auf 1, 2u und 4. Vor dem f auf 2u und 4 noch ne dead note.
Refrain: Des gleiche wie oben nur halt jeweils ein takt auf f, as, b, f (dieses f ne oktave höher und dann nen kleinen lauf wieder runter zum f)

Am ende des zwischenspiels würd ich dann einfach vom hohen f (e-saite) zum tiefen in den einsatz reinsliden.

Ansonsten gilt: einfach was ausprobieren ;)
 
GoodYear
GoodYear
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.15
Registriert
20.12.04
Beiträge
1.922
Kekse
2.219
Ort
Köln
Hi Shakeman,

ok, das sind die drei Akkorde. F-G#-B. In den Strophen nur F. Aber wenn du mich fragst, dann sach ich mal: Das Stück wird hauptsächlich mit der Anschlaghand gespielt, die Akkorde sind Nebensache. :D Immer schön mit zwei Fingern durchachteln, aber nicht jeden anschlagen:

O X O X O X O O X O X O O X O X ... und direkt wieder von vorne

O: Ton
X: Nix Ton

Sorry für die ungewöhnliche Art, das aufzuschreiben. Ich hoffe, man kann trotzdem was damit anfangen :redface: Habe leider versäumt, Noten schreiben zu lernen.

Bei dem Stück muss man's halt shaken lassen, Shakeman!

Gruß,

Pablo

//Edit: Grad bei dem Stück hilft ein Kompressor! Es muss fett klingen und endlos drücken.
 
mister bassio
mister bassio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.07
Registriert
26.02.06
Beiträge
16
Kekse
0
Moin moin so weit war ich auch schon aber vor paar tagen als ich aufm konzert von ner coverband war hat der bassist noch paar slides reingebaut dat lied besteht net nur aus drei grundtönen kann mir da einer vlt noch weiter helfen danke:)
 
LeGato
LeGato
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.09.21
Registriert
08.09.04
Beiträge
1.934
Kekse
25.492
Ort
Göttingen
harry_coin schrieb:
Naja, das Original ist schon noch etwas anspruchsvoller... Der Bassist/die Bassistin baut da schon noch einige Schmankerl ein. Hab jetzt aber ehrlich gesagt weder Zeit noch Lust, das einzeln rauszuhören und zu tabben...

Das Stück eignet sich gerade wg. seiner Gradlinigkeit schön zum ein wenig improvisieren. Harmonisches Grundgerüst wurde hier ja schon beschrieben. Hör dir einmal den korrekten Grundgroove raus, bis du's wirklich fühlst (ruhig 30mal hintereinander hören) und dann: Let it roll :great:

Die Liveversion von der DVD "What we did last summer" hilft evtl. auch weiter :)

LeGato
 
rocking-xmas-man
rocking-xmas-man
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.20
Registriert
03.03.06
Beiträge
1.401
Kekse
2.743
Ort
Chemnitz
irgendwo hab ich da mal vor langer zeit n karaocke-midifile gesehn...
das müsste man also im netz finden können für kostenlos.
dort dann einfach mal mit nem hübschen prog anschauen was der bass spielt und losgehts! (prog. z.b. CubaseSX oder Nuendo) Allerdings fand ichs sauschwer! und sauschnell...aber ich bin vielleicht nich unbedingt n richtwert
 
Boerx
Boerx
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
07.08.05
Beiträge
3.172
Kekse
14.702
Ort
Karlsruhe
Ich hab auch mal lange rum gesucht um Orginalnoten zu finden, gerade auch weil das Stück auf dem Bass (richtig gespielt) sehr anspruchsvoll ist und höllisch grooved. Du hast 2 Möglichkeiten: Entweder du spielst vereinfacht Grundtöne in einem guten Groove oder versuchst es Note für Note raus zuhören, was allerdings nicht ganz einfach ist bei dem Lied. Yolanda Charles hat halt einiges auf dem Kasten.

So viel von mir dazu. Wenn du anfängst die Grundtöne über chromatische Läufe zu verbinden bist du schon mal ein Stück weiter
 
GoodYear
GoodYear
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.15
Registriert
20.12.04
Beiträge
1.922
Kekse
2.219
Ort
Köln
Lachst du mich etwa aus? Immerhin kann ich googeln, was man nicht von allen hier behaupten kann.

Jedenfalls machst du dich grade etwas unbeliebt bei mir, I can't resist.

Gruß,

Goodyear
 
mister bassio
mister bassio
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.07
Registriert
26.02.06
Beiträge
16
Kekse
0
also ich mach da immer nen groove aber am anfang un in den versen ist dat auf jeden fall im 13 bund auf der e-saite gespielt , un in der bridge kann man ne variation spieln, z.b. 13-15(E)-13(A-saite) aber dat is auch ziemlich elektronisch dat man nicht alles gut raushört...vers is klar 1-3-6 (E-saite) ok das wars von mir eddy:great:
 
rocking-xmas-man
rocking-xmas-man
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.20
Registriert
03.03.06
Beiträge
1.401
Kekse
2.743
Ort
Chemnitz
So...hab mal angehängt, was nuendo ausspuckt...muss man bestimmt noch n bissl in höhere lagen legen, damit s gut geht. aber dazu war ich jetz zu faul.
Im Zweifel nehme man das midi und irgendein andres prog.
 

Anhänge

  • seite1.jpg
    seite1.jpg
    48,5 KB · Aufrufe: 1.341
  • seite2.jpg
    seite2.jpg
    76 KB · Aufrufe: 1.103
  • seite3.jpg
    seite3.jpg
    73 KB · Aufrufe: 1.702
  • seite4.jpg
    seite4.jpg
    47,2 KB · Aufrufe: 1.166
  • Robbie Williams - Let me entertain you.mid
    126,1 KB · Aufrufe: 469
GoodYear
GoodYear
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.15
Registriert
20.12.04
Beiträge
1.922
Kekse
2.219
Ort
Köln
Ich wüsste echt nicht, wie ich diese Bassline mit Tabs ausdrücken sollte. Deshalb hab ich mir grad das MP3 besorgt, dazu Bass gejammed und das dann aufgenommen. Jetzt hört man NUR den Bass, was etwas beschränkt klingt weil ich ja beim Einspielen den Robbie-Bombast-Sound im Ohr hatte. Klingt merkwürdig, war aber so.

Außerdem muss ich sagen, dass das Stück sauschwer zu spielen ist. Also wer jetzt nen Fehler findet, der kann damit gleich mal zum Fundbüro gehen und nicht zu mir bitte :)

Ich hab den Anfang aufgenommen und hier drangehängt. Wie gesagt: Das Stück wird meiner Meinung nach hauptsächlich mit der Anschlaghand gespielt, die Akkorde sind Nebensache. Und richtiges Abdämpfen grad in der Strophe. Also so ungefähr höre ich das Stück. Ganz grob.

Gruß,

Goodyear
 

Anhänge

  • entertain_you.zip
    373,3 KB · Aufrufe: 542
Horst2012
Horst2012
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.20
Registriert
18.03.12
Beiträge
12
Kekse
0
Ort
Mannheim
So, nun sind seit diesem Post 6 Jahre vergangen und es gibt sie immer noch nicht, die richtigen Bass Tabs/Tracks/Midispuren.
Wir haben unseren Bassisten verloren und brauchen zum Problem ein Guitar Pro/Midi Track mit einem Click Track für den Bass.
Den Click kriege ich ja hin, aber das hier ist mir viel zu mühsam.

http://www.youtube.com/watch?v=1pz8i_0hZAw

Hat jemand inzwischen etwas?

Viele Grüße
Horst
 
C
Cold Prep
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
28.02.19
Registriert
18.11.11
Beiträge
4.175
Kekse
5.755
Ort
daheim
nein haben tu ich das Stück nicht......aber mal ehrlich so schwierig ist des nicht sollte man sich in etwa ner halben Stunde (eher weniger) rausgehört haben.
Zumal weiter oben im Thread sind doch schon brauchbare Antworten soweit ich des gelesen habe
 
tigereye
tigereye
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.17
Registriert
12.02.06
Beiträge
1.035
Kekse
4.834
Ort
kurz hinterm Deich
Hat jemand inzwischen etwas?

Nö .... !

Ich habe mit meiner ExBand " let me entertain you" gespielt, 4 Leute: Drums, Bass, Gesang, Gitarre ... 3 Akkorde: F, Ab, Bb .. mehr war es nicht .

Wichtig war der Rhythmus, der doch irgendwie an " You can't hurry love" erinnert und Stakkato-mäßig impomiert.

Ansonsten habe ich die treibende walkinbass-line beim refrain nicht gespielt, sondern von "unten geschoben", also mit diatonoischen Annäherungen von F nach Ab nach Bb meinen Drummer gestützt und mit einem achtel-intemetzo von Bb nach F zurüchgeleitet.
Der groovige, aufsteigende walking-bass vom Original hätte in unserer Besetzung etwas Leere produziert ... :cool:

Mein resumee:
du brauchst nix, ausser die Akkorde und dann spiel einfach etwas, das passt ! Die Akkorde hasr du.
Sorg dafür, dass es fetzt, wenn du keinen keyborader hast, wenn doch frag ihn, was er dir an Freiheit erlaubt, über das Griffbrett zu marschieren. (Seine linke Hand kann viel übernehmen.)
"Let me entertain You" muss fetzen, Robby hatte in Knebworth und anderswo 28 Musiker auf der Bühne ... pfeif drauf.

That's rock and roll
"Let me entertain you" ist so ein richtiges "Spaßlied" ,,, das geht einfach raus oder garnicht ...

soviel für heute

ANdreas

PS: die Mayas sind fehlinterpretiert worden oder kommt da noch was ?!??
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
LucasS
LucasS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.17
Registriert
10.11.12
Beiträge
123
Kekse
3.888
Ort
München
Ich hab das auch vor ein paar Jahren mal gecovert und mir die Bassline damals ein bisschen rausgehört. Ich hab die Noten leider nicht mehr, deswegen habe ich jetzt mal das, was ich im Chorus gespielt habe aus dem Gedächtnis rausgeschrieben und hier angehängt. Es sind jetzt nur die 4 takte aus dem Chorus. In der Strophe wird eigentlich nur (mit ein paar Ausreißern) auf dem F rumgeklotzt. Der Chorus wird zwar auch nicht 100%ig stimmen, aber ich glaube, dass ichs so auch gesppielt habe und das hat sich eigentlich gut angehört.

Tigereye hat schon recht damit, dass es ein "Spaßlied" ist. Die Akkorde wurden ja jetzt schon 100 mal genannt und man kann wirklich cool zu dem Song jammen.
 

Anhänge

  • Let Me Entertain You.gpx
    14,8 KB · Aufrufe: 447

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben