[Rock] Erste Aufnahmeversuche

von D-a-N, 21.04.08.

  1. D-a-N

    D-a-N Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 21.04.08   #1
    Hallo,

    Habe neulich zum ersten mal etwas mit Drums aufgenommen, und finde das es noch ziemlich schlimm klingt. Mir ist bewusst, dass das Schlagzeug leider etwas unsauber eingespielt ist, aber die Zeit hat nich mehr als einen Versuch zugelassen. Ich finde die Snare könnte etwas lauter.
    Sagt mir mal eure Meinungen und Verbesserungsvorschläge :)

    Song: http://www.file-upload.net/download-801724/Far-Away-wannebe-mastered.mp3.html

    Vielen Dank
     
  2. D-a-N

    D-a-N Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 22.04.08   #2
    Keiner eine Meinung??
    Negativer als mein eigenes Bild kanns nich sein ;)
     
  3. gecco

    gecco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    4.01.16
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Dortmund-Eichlinghofen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 22.04.08   #3
    Also:

    durch das Gitarrenbrett kann ICH wenig aussagen darüber machen, ob deine Drum-Aufnahmen in irgendeiner Form selbst verrauscht sind.

    Aber es fällt auf, dass der "Mastermix" nur -8,6 db-max anzeigt.
    Vllt holst du erstmal alle Spuren einzeln auf 0db und mischt dann ab um in nachhinein mit dem fertigen mix wieder bei 0db zu landen?! Das verhindert schonmal ungewollte Verzerrungen durch unnötiges aufdrehen der HiFi-Anlage bzw eigengeräusche der selbigen
     
  4. D-a-N

    D-a-N Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 22.04.08   #4
    Vielen Dank gecco.
    Und wie findest du klingt alles in sich? der Mix? Und wie klingt die "Gitarrenwand"
    Also bei mir läuft der Mastermix komischerweise mit Peaks bis 0db...
     
  5. gecco

    gecco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    4.01.16
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Dortmund-Eichlinghofen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 22.04.08   #5
    Bei mir klingt alles sehr unausgewogen, als wenn alles mit 1-2 Raummikros aufgenommen wirde. Gitarren klingen besser, aber verzerrte Gitarren sind immer sehr "dankbar" da Fehlerchen (bei AUfnahme und auch beim Spielen) durch die Zerre nihct so gut hörbar sind

    Vocals und Drums klingen relativ matschig/verhallt, eben als wenn ein großer Abstand zwischen Instrumenten und Sänger (Klangquelle und Mikro) gewesen wäre.

    Soetwas kriegt man nur über gute (nahe) Mikrofonierung und /oder "ideale" Raumakkustik in den Griff.

    Habt ihr das Drumset evtl "nur" mit 2 Overheadmikros abgenommen?!?!

    In der AKTUELLEN Sound & Recording ist ein relativ langer Bericht über Drumabnahme enthalten. Vllt kannst du dir die Zeitschrift ja noch besorgen?!

    EDIT: Stimmt, Pegel ist bei 0db, iTunes hat mich da ins Boxhorn gejagt!!
     
  6. D-a-N

    D-a-N Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 22.04.08   #6
    Also Drums klingen beschissen, da ich ich nur Sm58 nachbauten da hatte (auch als Overhead), wird sich aber in 1-2 Wochen ändern, und alles ohne Gates. Außerdem war das Schlagzeug schlecht gestimmt.
    Stime ist eig. mit einem recht guten Mikro aufgenommen worden. Zu viel Hall in der Stimme?
    Was meinst du genau mit unausgewogen? Das Lautstärke-Verhältnis der einzelnen Klangquellen, oder das einfach z.B im Bass bereif etwas fehlt?

    Vielen Dank für deine Einschätzung und den Tipp mit dem Magazin ;)
     
  7. D-a-N

    D-a-N Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 23.04.08   #7
    So, hab versucht alles noch ein bisschen zu verbessern, vorallem beim Schlagzeug habe ich VERSUCHT aus den miesen Aufnahmen noch etwas rauszuholen. Die Becken sehen ziemlich hoffnunglos aus. Die Nieren haben einfach keine Brillianz. Der Bass fehlen die Bässe in der Aufnahme.
    Außerdem habe ich versucht den Pegel anzuheben.

    Der Song: http://www.file-upload.net/download-806223/Far-Away-wannebe-mastered-3.mp3.html

    1. Wie findet ihr die Gitarren?
    2. Sollen auf die Vocals noch etwas Hall oder Kompression?
    3. Auf der SNare zu viel Hall?
    4. Gesamtmix, verhältnis der Istrumente?
    5. Ist zu viel von dem Pushingeffekt im Mix und vorallem im Schlagzeug vorhanden?

    Ich wäre sehr dankbar für noch ein paar Kommentare :)
     
  8. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 24.04.08   #8
    okay ich versuch mich mal :)
    1) gitarren sind verhältnismäßig cool so... etwas stumpf vielleicht. passen aber halbwegs mit dem bass zusammen, das is dir schon ziemlich gut gelungen, was nicht heisst dass dich auf deinen lorbeeren ausruhen sollst ;) (machst ja aber sowieso nicht glaub ich ^^)
    2) die stimme passt soweit auch ganz ordentlich. die kompression ist in ordnung so, bisschen viel vielleicht. vom hall hör ich allerdings nix. is da einer? trau dich da ruhig mal den ein wenig lauter zu fahren. wenns scheisse klingt dann liegts vermutlich nicht daran dass der hall zu laut is, sondern schlecht eingestellt ist (aber das is zugegeben kniffelig). im zweifelsfall lass einfach den hall auf den vocals weg und konzentrier dich drauf dass die stimme frequenzmäßig besser einbettest. ohne hall wirds zwar keine top-produktion, aber wenn ehrlich mit dir bist, wirds das so oder so nicht. glaub halt dass ohne hall (was defacto jetzt der fall ist) besser dran bist.
    3)Selbes hier. bisschen ein raum is zwar hier, aber der erfüllt mixtechnisch seinen zweck nicht. der macht nur dass die snare anderst klingt, als ohne hall. aber räumlichkeit hört man da leider keine. von dem her kann man auch schwer eine aussage treffen, ob er nun zu laut oder zu leise ist. geschackssache ob dir dein snaresound so gefällt ;)
    4)Gesamtmix: drums zu laut dafür dass sie doch nicht so gschmeidig klingen, bass etwas zu fett untenrum. entweder mit EQ absenken oder halt generell leiser machen. ansonsten wirkts halt alles in allem etwas chaotisch. aber ich will da nicht zuviel schimpfen weil ich keinen roughmix gehört habe und nicht sagen kann was die aufnahmen hergeben könnten
    5)ich weite den punk mal auf "wie ist das gesamte drumset" aus. JA es is zu viel pushing und zwar, viel zu viel. zu wie das drumset jetzt kling würde ich es maximal leicht zumischen. deine kompression ist dir leider total aus den händen gerutscht. das pumpt einfach arg zu krass und auch die lautstärken verhältnisse passen nicht wirklich... es klingt halt irgendwie nach einer bassdrum, einer snare, einer hihat.... aber nicht nach EINEM drumset. auf die mics kannst das leider nicht schieben. dieser song wurde komplett, und wirklich jedes instrument mit sm57 (=sm58) aufgenommen... soviel zum thema man brauch teures equipment für gute aufnahmen. NEIN man muss es nur benutzen können :) sowas kriegen natürlich nur absolute freaks hin, aber nur so als denkanstoß, was möglich ist.
    misch einfach mal ein wenig filigraner... dein mix hört sich gelinde gesagt an als hättest du die signale mit nem schmiedhammer bearbeitet.
    sorry ich merk grad dass ich mich ziemlich böse ausgedrückt hab... ich meins nicht so, ich mag dich gern :)
     
  9. D-a-N

    D-a-N Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 24.04.08   #9
    Vielen Dank paulsn.
    zu 3) Muss dass die snare auch müllig gestimmt war.
    4) Also ICH finde, dass auf meinen Monitoren der Bass nicht zu fett klingt, aber ich werde es berücksichtigen und ihn abfetten.
    5) Mit derm Kompressor auf den Gesamten Schlagzeug war wol keine gutes Idee. Hab es gemacht, um den Gesamtpegel anheben zu können. Naja ich lasse besser erstmal das "Mastern"...
    Der Song nur mit den sm 57ern hört sich ja echt cool an. Dann werd ich mich wohl mal lieber ein paar Jährchen hinsetzen, und rumprobieren, und Seminare besuchen. Aber meine 20€ nachbauten werden trotzdem durch 2x Opus 53 ersetzt, und bei der Bassdrum das gleiche.

    Vielen Dank nochmal, hasst mir sehr geholfen :)
     
  10. D-a-N

    D-a-N Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 28.04.08   #10
    So, ich habs nochmal versucht.
    1) Hab Versucht die Bassdrum nicht so pappig klingen zu lassen, aber das sie sich im Mix trotzden durchsetzt (EQ)
    2) Hab versucht der Snare mit Hall und Kompression und EQ mehr druck zu verleihen
    3) Aufm Drumset ein leichter Hall damits räumlicher klingt.
    4) Auf der Stimme ein leichtes ganz kurzes Delay. Klingt etwas künstlich, aber irgendwie passt das finde ich.
    5) Auf den Gitarren ein leichtes Delay. Finde es matscht weniger.
    6) Auf den Bass ein Plugin gefahren. Ich denke er ist noch etwas zu laut, aber so hört man den SOund etwas besser

    Was ist mir halbwechs gelungen, was nicht und was fehlt noch?
    Sollte auf die Clean-Gitarre etwas Hall? Denke das würde cool kommen.

    Hier der neue Mix: http://www.file-upload.net/download-815642/Far-Away-nochn-bisschen-mehr.mp3.html
    Hier gibts noch nen völlig unbearbeiteten Mix, nur die Lautstärke Verhältnisse sind etwas angepasst. Nur so zum Vergleich^^: http://www.file-upload.net/download-815662/Far-Away-rouge-Mix.mp3.html

    Würde mich natürlich wieder sehr übere Meinungen und Anregungen freuen :)
     
  11. D-a-N

    D-a-N Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 28.04.08   #11
    Keiner eine Meinung?? Gebt mir bitte ein bisschen Feedback :)
    WIe findet ihr den Song?
     
  12. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 28.04.08   #12
    joa is schon viel viel viel viel besser so ;)

    aber da geht noch was junge
    1) stell deine gates nicht so krass ein. das wirkt ziemlich künstlich. ein expander reicht oft schon
    2)lass den raum auf der bassdrum weg. nur das restliche schlagzeug rein schicken
    3) die gitarren brauchen mitten, einen low-cut und nen compressor damit dir die mutes nicht so um die ohren fliegen.
    4) die stimme find ich gut so.

    man merkt dass du dir mühe gegeben hast und versucht hast mit den ohren zu mischen. wenn man sich das so im vergleich mit dem roughmix anhört, da is ein konzept dahinter. mach weiter so! das wird immer besser wirst sehn :)
     
  13. D-a-N

    D-a-N Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 28.04.08   #13
    Vielen Dank paulsn :) Das macht doch Mut.
    1) Was macht denn ein expander?
    2) Den Raum auch auf die Overheads?
    3) Was meinst du mit "damit dir die mutes nich so um die Ohren fliegen"?? Ich hab hier immer gelesen, dass Verzerrte Gitarren schon genug Kompression haben!?!?!?!?

    Noch mal VIELEN DANK. Du bist mir eine Sehr Große Hilfe!!
     
  14. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 29.04.08   #14
    freut mich dass ich dir helfen kann :)

    1) ein expander ist definitionsgemäß ein "umgekehrter" kompressor ... also macht er signale, die leiser als der eingestellte threshold sind noch leiser. das macht ein gate zwar auch, allerdings mit einer sehr hohen ratio (>20:1) ein expander ist einfach ein bisschen zärtlicher und drückt den "schmutz" nur leicht weg. der vorteil ist halt dass man einen expander nicht so gut hört wie ein gate. der lässt halt ein wenig übersprechen drin, was aber nichts schlechtes sein muss. den fehler machen so gut wie alle am anfang, dass sie versuchen ihre drumspuren klinisch steril zu putzen, was aber meistens nur dazu führt, dasses nicht mehr nach einem schlagzeug, sondern nach vielen im raum umher schwirrenden einzelsignalen klingt. kann man machen, aber find ich jetz doch eher unsexy, weil dann könnt ich gleich programmieren und mir die arbeit vom aufnehmen sparen. tipp vom fachmann ;): erst expander versuchen, wenn der nicht reicht und das übersprechen noch störend zu hören is, dann hilft halt nur ein gate.
    2)raum auf den overheads ist nicht verboten. wenn man beispielsweise einen sehr trockenen aufnahmeraum hat, kanns sowas schon brauchen. da dein proberaum aber ziemlich sicher nicht gut bedämpft ist, hast du vermutlich schon ziemlich viel naturraum auf den overheads. probiers einfach aus und entscheide dich dann für das, was objektiv besser klingt ;) aber kannst ruhig mal mut zu etwas mehr raum haben, nur halt nicht wundern wenns in die hose geht, ist wie bereits gesagt ne sehr filigrane bastelei
    3) Wenn die gitarre palm muted spielt fliegt einem in deinem mix ein unglaublicher pegel entgegen. das mein ich damit. so abgedämpfe noten bringen nämlich bei entsprechender amp-einstellung ordentlich mehr pegel daher, als wenn man die saiten ausklingen lässt. hör mal genau hin, dann merkst schon was ich meine. und die pegelspitzen bekommt man mit einem kompressor in den griff. stimmt schon, dass verzerrung einen kompressor-ähnlichen effekt mit sich bringt, aber sowas muss trotzdem gemacht werden. du musst da unterscheiden zwischen wirklich technischem einsatz von einem effekt (wie hier) und musikalischem/klangfärbendem einsatz. ersteres "muss halt gemacht werden", zweiteres gehört halt eher in den kreativen sektor und das wird dabei auch gemeint, wenn jemand sagt, eine stark verzerrte gitarre braucht keine kompression (brauch sie auch nicht wenn der pegel gleichmäßig ist).
     
  15. D-a-N

    D-a-N Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 29.04.08   #15
    Vielen Dank,

    Achsooo, du meinst wenn die Gitarre so abgedämpft spielt. Sorry, bin kein Gitarrist, kannte den Begriff "Mute" nicht. Man lernt ja nie aus ;)

    Das ist mir garnicht aufgefallen, das die Gitarren dort lauter sind. Vielen Dank dafür, echt guter Tip! Also hab jetz nen Kompressor auf der Gitarrensumme.
    Der Hall von der Bassdrum ist weg.
    Mit den Gitarren hab ich noch ein bisschen experimentiert. Muss es mir morgen mal anhören, kann den Sound gerade schlecht beurteilen.

    Meinst du, ich sollte an den Gates die Öffnungszeit etwas verlängern, oder wie etwas entschärfen?

    Außerdem überlege ich, ob es besser ist die Gitarre abzunehmen, oder lieber revalver kaufen, und simulieren, weil ich leider nur ne Ibanez Transe habe. Was klingt wohl besser? Der Jetzige Sound kommt aus dem Amp.

    Edit: Ah hier nie neue Version xD: http://www.file-upload.net/download-819050/Far-Away-nochn-versuch.mp3.html
     
  16. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 29.04.08   #16
    ja der gitarrensound ist halt noch nicht so wirklich schön. nen amp abnehmen ist halt nicht grad die easy und hängt halt auch davon ab, ob du nen guten amp hast. so ein 0815 modeller wird halt nie wirklich gut klingen. so ne DAW ist schließlich ein computerprogramm und kein klärwerk (wenn scheisse rein geht, kommt auch scheisse wieder raus ^^) ich bin jetzt kein riesen fan von so amp plug-ins, aber man bekommt mit etwas tricksereien und erfahrung nen anständigen gitarrensound heraus. ein mit hochwertigen mics abgenommener röhrenamp klingt halt meistens schon gut, ohne dass man technische wunderwerke vollbringen muss, kostet aber auch ein vielfaches von so nem amplitube, revalver, ampfarm und wie sie alle heissen. ich benutz daheim selber amplitube LE (weils gratis bei meinem interface dabei war)... klingt schon okay wenn man halbwegs sinnvolle einstellungen macht. und ein nicht zu unterschätzender vorteil, man kann seinen gitarrensound auch noch nach der aufnahme verändern, wenn mans für nötig hält!
     
  17. D-a-N

    D-a-N Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 05.05.08   #17
    So hab es nochmal versucht. Ist der Gitarrensound so besser?
    Ich fine der Bass klingt ziemlic beschissen. Hat jemand dafür ein gutes Plugin?
    Und vorallem die Lautstärke. Auf meinen Monitoren ist er von der Lautstärke her perfekt. Wenn ich ihn mit anderen Produktionen, kommt es auch hin. Was meint ihr? Wummert er zu viel?
    Und and snare hab ich geschraubt, und nen halbton hochtransponiert, weil die Snare schlimm gestimmt war.

    Link: http://www.file-upload.net/download-831875/so-eventuell.mp3.html

    Vielen Dank
     
  18. haggl

    haggl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    21.12.10
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Mittelhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 05.05.08   #18
    Ich hab mir zwar das erste nicht angehört (hast du anscheind gelöscht oder so) aber das hier find ich relativ gut:great:
     
  19. guitar@player

    guitar@player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.15
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    856
    Erstellt: 12.05.08   #19
    hmm....ich hätt mir gern noch mal die erste version und die endgültige version angehört aber i-wie hast du jetzt alle versionen gelöscht :(
     
  20. D-a-N

    D-a-N Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 12.05.08   #20
    Oh tut mir leid. Finde ich aber cool, dass noch jemand interesse hat.
    Hier nochmal die ganz alte Version: http://www.file-upload.net/download-846780/Far-Away-rouge-Mix.mp3.html
    Und hier der "finalmix": http://www.file-upload.net/download-846774/so-eventuell.mp3.html

    Ich arbeite aber jetz auch nicht mehr drann, weil ich es nich mehr wirklich schaffe, etwas rauszuholen, und meinermeunung nach das Material zu schlecht ist. Muss sowieso nochmal alles neu aufgenommen werden.

    Habe letztens einen 8-Kanal Livemitschnitt von einer super Jazzband gemacht, und diese klingt meiner meinung nach besser aus mehreren Gründen:
    1) Super Musiker, die einfach groove haben, genau spielen und das Stück nach vorne bringen.
    2) Es klingt einfach natürlicher. Das Stück hier klingt einfach unnatürlich. Zu Viel EQ und bearbeitet. Vorallem die Gitarre und Snare.
    3) Der Bass brauch nen Preamp, oder ein anderer Bass. Bin beim Livemitschnitt aus dem D.I Ausgang von dem Behringer Topteil (Fender Jazzbass) in mein Interface gegangen, und es klang um Tausend Ecken besser als mein IbanezBass + Simulationen am PC.
     
Die Seite wird geladen...

mapping