rockiger shortscale-bass oder alternative gesucht

von GuitarGirl, 24.02.07.

  1. GuitarGirl

    GuitarGirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 24.02.07   #1
    hi,

    da meine schulter sich (trotz fetten gurtes) so langsam gegen meine schweren 5 saiter wehrt muss ich wohl notgedrungen nach einer alternative suchen.
    da ich auch nicht so locker (bin sehr klein gewachsen) an die ersten bünde drankomme dachte ich da an einen shortscale bass. habe jetzt auch schonmal ein bisel rumgeguckt, aber leider habe ich bisher keine erfahrung mit solchen bässen. die meisten, die ich gefunden habe, schauen zu billig aus. intressant wäre vielleicht der fender P-bass, den ich mir ensprechend umbauen könnte.

    kann mich jemand beraten? gibt es auch 5 saiter shortscales? oder würdet ihr mir eine andere alternative empfehlen?

    klanglich suche ich was rockig-knurriges.

    würd mich über jede hilfe freuen :)
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 24.02.07   #2
    5er shorties mit guter darstellung der b-saite kenne ich persönlich nicht. und statt sekundärwissen als denkansatz: Duesenberg®Guitars. der ist zwar wahrscheinlich im vgl. zu deinem spector nicht der große knurrer aber liefert auch einen "pfundig-rockigen" sound. die kopflastigkeit ist recht minimal. auch dem wirkt der sog. "sustainblock-klotz" entgegen. die höfner-optik muss man natürlich mögen.
     
  3. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 24.02.07   #3
    den star bass kannte ich noch nicht. der ist ganz witzig, aber der preis ist für mich doch etwas zu hoch. der bass sollte nicht mehr als 500€ kosten.
    es muss auch nicht unbedingt ein shorty sein. wäre nur für meine größe schon ganz nett. ein leichten longscale würde ich wohl auch nehmen.
    und es muss auch nix neues sein.

    helft mir

    EDIT: so btw war ich auf den hier ja schon immer sehr scharf. hat wer einen plan was der wiegt?

    Spector Legend 5
     
  4. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 24.02.07   #4
    Der Duesenberg Star-Bass ist auf der Basis des Höfner Club entstanden. Wem der zu teuer ist, der kann sich die Kopie von Eastwood ansehen, die es für ca. 400 € bei Taranaki-Guitars in Deutschland zu kaufen gibt.
    Infos über 5 und 6saitige shortscales gibt es noch in diesem Thread.
     
  5. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 24.02.07   #5
    Wenns um das Gewicht geht kann ich eigendlich aus Erfahrung nur die alten Yamaha RBX 200 empfehlen. Habe einen sehr günstig über Ebay geschossen. Ist zwar recht spartanisch ausgestattet mit seinem P-Bass PU, aber er ist Federleicht und hat eine normale Mensur. Der große Knurrer ist er vielleicht nicht, aber das kann man vielleicht mit nem neuen Pickup hinbekommen. Klingt aber auch so sehr rockig über meinen Ampeg. Die 800er Variante gibts auch mit Aktivelektronik. 5-Saiter sind seltener zu bekommen. Shortscale ist mir nicht ganz koscher, da büßt man doch einiges an Sustain ein. Besser ein Longscale-Leichtgewicht kaufen.

    Mein Yamaha kann auch in Lippe angespielt werden... ;)
     
  6. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 24.02.07   #6
    Hi,

    schau dir doch mal Den SG Bass von Epiphone an, schöner Shortscale Bass mit coolem Sound.....das is der EB3....

    Gruß
    BassShuttle
     
  7. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 24.02.07   #7
    das mit dem eastwood ist mal echt intressant! mal schaun ;)

    was die yamaha rbx bässe betrifft: ich stehe nicht so auf die teile um ehrlich zu sein. das design ist nicht mein fall. hatte auch mal das vergnügen mit nem rbx170... nene. aber danke für das angebot ;)

    es gabt doch auch mal von epiphone shortscale flying v-bässe, oder irre ich mich hier?
     
  8. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 24.02.07   #8
    Der EB3 ist ein longscale... Der EB0 ist shortscale. ;)
     
  9. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 24.02.07   #9
    Das design der alten RBX-Serie ist total anders. fast schon Ibanez-Mäßig...
     
  10. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 24.02.07   #10
    hast du ein foto? weil ibanez auch nicht so mein ding ist... :D

    ja und der sg-bass gefällt mir gar nicht. den kenne ich auch persönlich
     
  11. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 24.02.07   #11
    ein klassiker wäre noch der mustang-bass. der kostet als neuauflage rd. 750,00, hat praktisch einen gekürzten jazzi-hals, klang -naja halbwegs aktuell nirwana- . bösartig (auch klanglich) ein geschrumpfter preci. aber gebraucht kultig.
    falls noch das argument mit dem luthite-body kommt: vergessen. der edb-505 (aha - spector ;) ) wog auch über 4kg.

    edit: naja - wenn du trotzdem bilder sehen willst:
    [​IMG]
     
  12. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 24.02.07   #12
    der fender gefällt mir nicht, sorry...

    was ist ein luthite-body? und edb-505?

    habe mal in einem alten katalog geblättert: es gab von epiphone echt nen flying V shortscale. weiß da wer was drüber? der spricht mich optisch schonmal sehr an. aber sicher schwer dranzukommen...
     
  13. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 24.02.07   #13
    mir auch nicht - sekt oder selters - aber du hast allgemein gefragt ;)
    habe ich mir gedacht (wehe, jetzt nennt mich einer herr bauknecht :screwy: :D ).
    habe dir einen artikel ´rausgesucht: Gitarre & Bass 05/98 - Test - Ibanez Ergodyne EDB605 Bass.
    eigener eindruck (vom 4er): recht schlanker hals (ich spiele überwiegend warwick und fender preci) aber durchaus solide. obwohl ich mich gerne in´s reich der hustenden flöhe begebe: man hört keinen "kunststoff". die vll. subjektive "sterilität" wird m.e. eher von der elektronik herrühren. allgemein moderner hb-sound mit höhenlastiger tendenz. die letzten gingen m.w. für unter 600,00 ´raus. könnte also gebraucht für dich interessant sein, auch wenn´s keine ausgesprochenen leichtgewichte waren.
     
  14. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 24.02.07   #14
    ok danke!

    aber wenn mir das gewicht egal wäre, gäbe es diesen threat nicht ;)

    der ibanez ist auch raus
     
  15. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 24.02.07   #15
    klar, nur bei 5ern wird´s m.e. praktisch unmöglich. da stehen so simple gesetze wie das von newton dagegen ;). und die flying-vs sind auch übelst kopflastig.
    allgemein ´rankämpfen? außer luthite (der 4er edb wog wahrscheinlich bei knapp/unter 4kg) vll. ahorn-hals + esche, linde o.ä. als korpus. da müssten noch andere vorschläge haben.
     
  16. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 24.02.07   #16
    wie ist es denn mit dem spector, den ich oben gepostet habe? der hat ja auch linde korpus und der ist ja auch so gewölbt
     
  17. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 24.02.07   #17
    4er gibt es etliche, die wirklich leicht sind. Im Tiefpreis-Segment die GAXB-Serie von Ibanez (shortscale), oder gar Klassiker wie den Danelectro-Longhorn.

    Falls du auf den Eastwood zurückkommen willst, der Vertriebsmensch von Taranaki-Guitars Arne von Brill hat mir angeboten, Bässe auf Ansicht zuzusenden, die man bei Nichtgefallen kommentarlos zurückschicken kann. Das wird wohl kein Sonderservice für mich gewesen sein. Die haben rein optisch auch noch mehr interessantes Zeugs, wie z.B. den EEB-1, müßte man halt mal hören.
     
  18. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 24.02.07   #18
    kannst den verkäufer ja ´mal wägen lassen ;) - geht m.e. garantiert über 4kg.

    edit: den könntest du auch ´mal fragen: https://www.musiker-board.de/vb/verkaufe/191529-squier-japan-precision-1984-medium-scale.html
    oder den
    https://www.musiker-board.de/vb/verkaufe/190505-ibanez-edb-500-ergodyne.html
     
  19. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 24.02.07   #19
    jo, hab den verkäufer vom spector mal angetippert.

    also der longhorn bass ist mir auch schon aufgefallen. der ist sehr außergewöhnlich. weiß nicht, ob ich mich mit dem design anfreunden kann. finde den body irgendwie zu fett.

    wegen dem ersten eastwood: gibt es den auch in anderen farben? finde ich aber auch cool mit dem zuschicken, da es die bässe sicher auch nicht überall anzutesten gibt. falls der bass in die engere wahl kommt, wäre das mal ne überlegung wert.

    hmm ansonsten gibt es ja auch aus den 80s noch schöne teile öfters mal aufm gebraucht markt. hat da wer eine empfehlung?

    EDIT: den vom squier hab ich auch mal angetippert ;)
     
  20. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 24.02.07   #20
    Den Eastwood Club gibt's Afaik in sunburst und in schwarz. Den Longhorn als neues Instrumnet im abgebildeten blau und ebenfalls in schwarz.
    Einzig mit dem Wunsch nach 'knurrig' hätte ich mit shortscale-hollows so meine Bedenken. Kann man aber sicher mit dem passenden Effekt hinbiegen ;).
     
Die Seite wird geladen...

mapping