Bass + Amp für max. 250€ gesucht

von Ach3ron, 03.03.06.

  1. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 03.03.06   #1
    Ich suche ne günstige Kombination aus Bass + Amp, aber nicht unbedingt ein Starterkit. Bin eigentlich Gitarrist und es ist auch nicht für mich (Geschenk(auch Gitarrist)), aber ich hab trotzdem mal den Frage ausgefüllt, so weit möglich. Von Bass hab ich keine Ahnung, höchstens Basics die ich durch die Gitarre kenne.

    Stufe dich selbst ein! (bzw. den Beschenkten)
    [ ] Anfänger
    [x] Ambitionierter Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] Profi
    [ ] Bass-Gott
    [ ] So... dunkel weiß...
    [ ] So wie ... Gips!
    [x] Eigentlich Gitarrist

    Preisrahmen:
    0 bis 250 Euro (inkl. Billig-Amp)

    Wer ist dein Vorbild/Idol? (bezogen auf Bass)

    Kein Plan

    Stil der eigenen Band?
    [ ] Metal
    [x] Rock
    [ ] Funk
    [x] Blues
    [ ] Soul
    [ ] BigBand
    [ ] Orchester
    [x] Jazz
    [ ] Prog
    [ ] 80´s Pop
    [ ] Cover/Top40
    [ ] Sonstiges _______________________


    Allgemeines
    [ ] Lefthand [x] Standart

    Bauart
    [x] Solidbody [ ] Akustik [ ] Semi-Akustik [ ] Sonstiges ...

    Saitenzahl
    [x] 4-Saiter [x] 5-Saiter [ ] 6-Saiter [ ] Außensaiter

    Stringspacing
    [ ] Enges Stringspacing [ ] Weites Stringspacing

    Mensur
    [ ]Extra Longscale [ ] Longscale [ ] Shortscale [x] Normal [ ] Egal


    Zustand
    [x] Neu [ ] Gebraucht

    Wie soll der Klang sein?
    [ ] crispe Höhen
    [ ] drücken soll er!
    [ ] Seidige Mitten hätte ich gerne!
    [ ] knurren soll er, knurren!
    [ ] mh, weiß nicht
    [x] Naja.. so von allem etwas halt...


    Konstruktion

    Materialien
    [ ] Alternative Korpusmaterialien (Luthite, Graphite) _____________
    [ ] Alternative Halsmaterialien _________
    [ ] Bestimmtes Holz für den Hals___________
    [x] Bestimmtes Korpus-Holz möglichst KEIN Agathis

    Pickups
    [x] Pickup: Humbucker
    [x] Pickup: Jazz-Style
    [x] Pickup: Preci-Style
    [ ] Pickup: Soapbar
    [ ] Pickup: Lipstick
    [ ] Pickup: Sonstiges (Midi, Lightwave,etc)
    [ ] Pickup: Piezo
    [ ] Marken-Pickups (EMG, Duncan, Häusel, Delano etc..)
    [x] am besten zwei

    Alles was fehlt, ist egal bzw. kann ich nicht beantworten. Zusammenfassend: es sollte eine solide Ausgangsbasis sein, die man zur Not durch neue PUs o.ä. durchaus brauchbar machen kann. Sprich ordentliches Holz, gut Bespielbar und einigermaßen gut verarbeitet (soll nicht auseinanderfallen)

    Zum Amp: Preislich soll er dann die Lücke füllen, die der Bass lässt. Sound ist ziemlich wurscht solange überhaupt was rauskommt. Ist eh nur zum Üben zu Hause.
     
  2. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 03.03.06   #2
    Du willst 'nen neuen Bass + Amp für unter 250 Tacken und der Bass soll dann noch nicht mal aus Agathis oder Nato sein?

    Der einzige Bass, der mir da spontan einfällt, wäre der hier oder alternativ der RBX 270. Amp ist da dann natürlich nicht mehr in dem von dir angestrebten Preis mit drin. Ansonsten haben die meisten Einsteigerbässe mehr oder weniger bekannter Marken die Hölzer, die du ausschließt.
     
  3. JasonNewsted

    JasonNewsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    13.07.10
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.06   #3
    250 € als max. Preis ist definitv zu wenig! Wer billig kauft, kauft doppelt aber in so einem Fall wohl 3, 4, 5 Fach!

    ..ich spreche aus Erfahrung:o
     
  4. Ach3ron

    Ach3ron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 03.03.06   #4
    Ja, ist schwierig, ich weiß. Nur Agathis klingt, finde ich, wirklich zum kotzen, zumindest bei Gitarren. Nato kenn ich erhlich gesagt nicht so genau, schlägt aber wohl in die gleiche Kerbe.
    Die Marke ist übrigens total egal.
    Von Harley-Benton gibts wohl ein paar sehr günstige Bässe aus Linde (?) laut der gepinnten Liste. Wie sind denn die?
     
  5. Joosten

    Joosten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    377
    Ort:
    4sen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 03.03.06   #5
    Also das Agathis beim Bass zum kotzen klingt kann ich nur dementieren! Mein Ibanez GSR 200 hat nen Agathis Body und der klingt kein bischen zum kotzen....
     
  6. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 03.03.06   #6
    als bass ..ist aus Linde, kostet ca 150 euro..
    bleiben 100 euro..

    entweder .. ist kein amp. aber ein korrekter Preamp zum an der Stereoanlage oder per Kopfhörer üben, oder um direkt in den PC zu spielen.
    Als billigster Amp..puh..sowas ? kenn ich nicht..wird für ne band viel zu leise sein aber zum üben reichts garantiert.
     
  7. warwicker

    warwicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 04.03.06   #7
    naja bei 250 euro kann man froh sein wenn man überhaupt was bekommt
    in diesem sinne würde ich mal in den großen internetoptionshäusern dieser welt vorbeigucken
     
  8. seBASStian

    seBASStian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    17.11.12
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 04.03.06   #8
    das mit den 250 euro is schon mächtig knapp. Bei den meisten Anfängern kostet alleinen der Bass mehr als das equipment, was du suchst.
    aber naja, mich hat es interessiert ob das überhaupt möglich ist und hab einfach mal nachgeguckt(könntest du auch mal machen, nicht dir bloß alles vor die füße werfen lassen)
    also meine Ergebnisse:
    8ich muss dazu sagen, dass ich alle angegeben produkte nie getestet habe und du aufgrund des geringen Kapitals keinen tollen sound erwarten, hab halt versucht bekannte marken herraus zu suchen)
    Bass:
    Coxx- hat auch jemand ausm board(musst ma gucken) und der is mit dem bass sehr zu frieden
    http://www.musik-service.de/Bassgitarre-Coxx-Prestige-J-Bass-prx395750633de.aspx

    Peavey- für mich sehen die alle kacke aus, aber es gibt viele die sehr auf peaveys stehen
    http://www.musik-service.de/Bassgitarre-Peavey-Millenium-4-String-Tigereye-prx395727952de.aspx

    Ibanez- is halt ne sehr bekannte marke und da kannste fast nix falsch machen, is zwar agathis, aba holz is halt nicht alles und bei deinem preis kannst du nunmal keine ansprüche stellen (ich kom ja auch nich ins gitarren forum und poste en thread:"Hätte gern en vollröhren combo für 100Euro,) das is halt einfach nicht machbar!!)

    Ansonsten könntest du auch noch esp nehmen- hab ich halt noch nie getestet
    http://www.musik-service.de/Bassgitarre-ESP---LTD-B-50-TTM-4-String-E-Bass-prx395750813de.aspx

    Ansonsten müsstest du halt ma im gebrauchtmarkt gucken(ich weiß das willst du nicht), aber da kann man wirklich sehr viel geld sparen, was ja bei deinem fall wichtig wäre

    Combo
    Ich kenn die folgenden amps alle nicht, aber sie würden mit einem der bässe noch im preisrahmen liegen, zum üben(zu hause) werden die schon reichen und dafür sind sie ja gemacht:
    behringer:http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Behringer-BT-108-Bass-Verstaerker-prx395750580de.aspx
    http://www.musik-service.de/Bass-Ve...08-Thunderbird-Bass-Combo-prx395533935de.aspx

    Peavey:
    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Peavey-MAX-126-Bass-Combo-prx395743508de.aspx
    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Peavey-MAX-158-Bass-Combo-prx395743507de.aspx
    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Peavey-Microbass-Bass-Combo-prx395497110de.aspx

    Crate:
    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Crate-BT-15-Bass-Combo-prx395741381de.aspx


    so das wären jetzt erst ma die vorschläge von mir, wenndu die sachen neu willst, dann geh doch in en musikladen und lass dir das zeug vorspilen, der vorteil wäre, dass du noch am preis feilen könntest um so etwas mehr zu sparen.
    is halt bei deinem Budget etwas begrenzt, da man eigentlich schon das doppelte einplanen sollte.
    hoffe konnte dir etwas weiterhelfen.

    mfg seBASStian
     
  9. Ach3ron

    Ach3ron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 04.03.06   #9
    Also erstmal thx @all

    Ich weiß selber, dass das Budget sehr knapp ist. Es soll halt ein Geschenk werden. Grundlage der Idee ist die Äußerung "also Bass-Spielen find ich ja auch ziemlich geil", nur es wurde bisher nicht in die Realität umgesetzt. Naja bis zum B-Day ist es ja noch ne Weile.

    Ich suche halt etwas, dass man nach nem halben Jahr nicht unbedingt wegschmeißt, sondern dass man falls nötig noch aufwerten kann durch neue PUs oder so. Deswegen wollte ich dass wenigstens das Holz stimmt, da man das nicht einfach so tauschen kann.

    Es geht mir auch erstmal darum, ob es überhaupt möglich ist. Ist nicht so als würde ich morgen was kaufen wollen ;)
     
  10. seBASStian

    seBASStian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    17.11.12
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 04.03.06   #10
    Verigiss das mit aufwerten
    Ich finde das mit dem aufwerten total schwachsinn, wenn du da neue pus reinmachen willst, dann kosten alleine die schon fast doppelt so viel wie der bass und das is totaler schwachsinn. Imho sollte man nur einen Bass pimpen, wenn das Ausgangsmaterial(Bass) sehr anständig is. Was willst du denn mitm bass der gute pus drinne hat, aber nicht so super verarbeitet ist und die hölzer nicht so das wahre sind. Nur weil du kein Agathis willst, muss der Bass nicht gleich besser sein, weil er en anderes Korpusholz hat. Denn einen Bass machen noch andere Dinge aus als das Korpusholz.

    Also such dir alle Bässe heraus, die in Frage kommen würden, dann gibst du die in die sufu ein und liest dir die Meinung über die Bässe durch. Und dann entscheidest du dich für einen.

    Mfg seBASStian
     
  11. ATp

    ATp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.04
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Zerbst(Sachsen-Anhalt)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.06   #11
    diesen brüllwürfel hier könnte ich dir noch empfehlen. spiele den selber und zum üben reicht er in jedem fall. kostet auch nur 77€ und die is er meines erachtens auch wert.
     
  12. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 04.03.06   #12
    @ Ach3ron: ich empfehle insbes., nach gebrauchten fender (clones) umzusehen. du kennst dich doch technisch als gitter aus? es eilt ja nicht. am besten anspielen und beurteilen, (das habe ich auch schon mit gitarren "geschafft" ;) ) ggf. sauber einstellen, neue saiten drauf, etwas kosmetik ... und die agathis-vorurteile erst einmal über bord werfen).
     
  13. Ach3ron

    Ach3ron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 04.03.06   #13
    Wird wohl darauf hinaus laufen. Die Ablehnung gegen Agathis beruht allerdings eher auf Erfarhung als auf einem Vorutreil. Ich muss aber dazu sagen, dass ich nur Agathis-Gitarren kenne und die fand ich allesamt nicht besonders. Die hatten einfach keinen Klang trocken gespielt, waren irgendwie tot ... keine Ahnung wie ich das beschreiben soll.
    Mag sein das es sich bei Bässen anders verhält. Ich werds auf jedenfall mal ausprobieren, sobald ich beim nächtsen Musikladen vorbeikomme. Wahrscheinlich bin ich auch einfach von meinen Gitarren "verwöhnt".
     
  14. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 04.03.06   #14
    je weicher desto dumpf? nunja ... ein großer teil des klanges kommt m.e. vom hals.
    im guten gebrauchtzustand wird der einstieg mit erle, esche-body vielleicht um 200,00 liegen. rockbass wäre auch fein. vielleicht füttere ich noch was nach.

    so - edit: den rbx-374 halte nicht nur ich (obwohl ich persönlich eher zu klassikern & warwick tendiere) für einen "recht guten bass für den ambitionierteren Anfänger". ein kleinerer bruder wird z.b. verebayed (da muss man eben einschätzen und etwas risikofreudig sein. ich vermute jedoch, dass irgendjemand über 150,00 geht.

    zum von seBASStian genannten peavey konnten wir schon in einem anderen thread nicht klären, ob der korpus aus erle ist.
     
  15. Ach3ron

    Ach3ron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 05.03.06   #15
    Der Yamaha gefällt mir jetzt von den Specs bisher am besten, auch wenn er etwas teurer ist. Vielleicht finde ich ja noch ein parr die sich dran beteiligen ;) Ich persönlich mag auch die MuMan-Style PUs, aber es wird ja nicht meiner, deswegen muss ich ein wenig rätselraten. Hat ja auch noch Zeit. Instrumente bei Ebay kaufen ist auch immer so ne Sache. Grenzt ja an Glücksspiel, aber ich schau mich auch dort mal um.

    Aber erstmal einen großen Dank an die fleißigen Poster hier :great:
     
  16. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 06.03.06   #16
    also ich stelle mal ne these auf......
    kaufst du amp und nen bass für 250 euro wirst du damit vielleicht für 1 monat zufrieden sein...250 demnach zum fenster rausgeworfen. zumal jeder bass in der dieser preisklasse wohl gleich sein wird egal was für ne marke aufm headstock steht. auch amps für nicht mehr als 100 werden relativ gleich sein und nen rasieraparat ähnlichen ton aufweisen.

    kaufst du aber vernünftiger
    also sagen wir fürn einstieg allein fürn bass 300 euro und fürn übungsamp so ne behringer bx600 kiste liegste bei 450 euro aber dafür hast du wohl was was sich auf lange sicht hin gesehen eher lohnt (son yamaha rbx 374 isn netter backup bass für später noch).

    is deine entscheidung aber soviel vorweg!!! es gibt kein ultimatives angebot!
    mit so nem absoluten ramsch für 250 wirste sogar eher keine motivation haben und nach 2 wochen aufhören. ausserdem musst du nicht nur amp und bass rechnen sondern wohl auch kabel, gurt, ersatz saiten, bass stand, ne tasche und da gibste auch im günstigsten falle 40 euro aus
     
  17. I can't resist

    I can't resist Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    7.03.06
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 06.03.06   #17
  18. Ach3ron

    Ach3ron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 06.03.06   #18
    Um das nochmal klar hervorzubringen:

    Weder ich noch der spätere Besitzer des Basses haben ernsthaft vor Profi-Bassist zu werden (bildlich). Wir spielen nämlich beide Gitarre. Ich seit 5 Jahren, er seit fast 40 Jahren.
    Der Bass ist mehr eine Art Überraschung und für ziwschendurch. Trotzdem wird er, wenn er gespielt wird, auch ambitioniert gespielt, also durchaus Zeit mit ihm verbracht.

    Vielleicht ist es daher wirklich das beste z.B. den Harley Benton für 99 Tacken zu nehmen + Billigamp dazu. Wenn es doch was aus der Bassistenkarriere werden sollte, würde man sich was besseres zulegen.
    Das mit später neue PUs etc. ist damit dann auch hinfällig.
     
  19. harry_coin

    harry_coin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    27.04.10
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 06.03.06   #19

    Hab´ den auch früher oft gespielt,würde Ich auch nicht sagen das der zum kotzen klingt!
     
  20. Ach3ron

    Ach3ron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 08.03.06   #20
    Ist halt meine Erfahrung mit entspr. Gitarren gemacht habe. Wenns sich nicht auf Bässe übertragen lässt, umso besser.
     
Die Seite wird geladen...

mapping