Röhreneffekt gesucht - Preamp - Klanfärbung

von Frank@5-Strings, 03.08.07.

  1. Frank@5-Strings

    Frank@5-Strings Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.07   #1
    Hallo liebes Board!
    Ich habe eine Frage.
    Ich suche etwas, dass meinem Verstärker etwas Röhren-Sound einhaucht. Ich meine damit diese Obertöne, leicht "dreckig" oder iwe mann es beschreiben soll.
    Mein Amp ist eine Ampeg SVT 350. Transistor. Der klingt mir bei einigen Sachen zu steril. Obwohl der Sound mir ansonsten gefällt. Nur dieses Röhren - Rotz - Knacken fehlt mir im manchmal im Sound.
    Ich weiß, dass ich die Vorstellung meines Sound´s im Kopf nicht gut in Worte fassen kann.
    Ob Fußpedal oder 19" ist mir eigentlich egal.
    Ich wollte c.a. 200 Euro dafür ausgeben. Villeicht auch 300, ich habe bald Geburtstag.
    Ich möchte auch keine Röhrensimulation o.ä. Da soll schon eine Röhre am Werk sein.
    Derzeit benutze ich ein Harkte Bass Attack Pedal (u.a. Röhrensimulation), das schon grob dahin geht. Aber es klingt auch leblos.

    Beispiele

    EBS Valve Drive
    https://www.thomann.de/de/ebs_valve_drive.htm Soll ja auch als preamp zu benutzen sein.

    Gp Lightstone
    http://gp-lightstone.de/tube-bass.htm

    Electro Harmonix Black Finger
    https://www.thomann.de/de/electro_harmonix_black_finger.htm
    Kann man damit den Sound auch so wie oben beschrieben färben und gleichzeitig dezent komprimieren? Oder eignet er sich nur zu Komprimieren?

    Ist der hier: https://www.thomann.de/de/electro_harmonix_lpb_2ube.htm
    geeignet für Bass?

    ---
    Weitere Informationen:
    Spielart: Plek
    BAss: Warwick Streamer II
    Box: Mesa Boobie 1*15, 1*10, 2*8 und Horn
    Musikrichtung: Oldschool Speed-Thrash Metal
    Soundvorbilder:
    Jason Newstedt - Metallica - Live DVD Live Shit...
    - Flotsam&Jetsam - Dommsday of Deciever
    - allgemein hatte er immer einen geilen Sound, finde ich. (außer Justice...)
    Daviid Ellefson - Megadeth - Rust in Peace, Countdown... (Symphony of destrution)
    Duff McKagan - GnR - Appetite for Destruction (Sweet Child on mine)
    ---

    Was könnt ihr mir zu den Oben genannten Produkten sagen?
    Was habt ihr für Tips auf lager?
    Ich bedanke mich schonmal.:great:
     
  2. theSeventhSoul

    theSeventhSoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    28.03.16
    Beiträge:
    318
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    239
    Erstellt: 03.08.07   #2
  3. Furios

    Furios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 04.08.07   #3
    Hier im Board wird der Sansamp Bassdriver sehr oft in höchsten tönen gelobt, mein Basslehrer hat das "Zauberkästchen" auch und damit kriegt man richtig nette Röhrensounds hin (auch wenn er keine besitzt ;) ) zumal man dazu noch eine DI Box, Preamp und Röhrendeffekt/Booster in einem hat!

    http://www.musik-service.de/Tech-21-Sans-Amp-Bass-Driver-DI-prx395742107de.aspx

    damit bist du Ultra Flexibel und durch die riesigen einstellmöglichkeiten habe ich zumindest einen super Röhrensound gefunden ;) wenn ich mal wieder flüssig bin kommt mir das Dingen aufjedenfall ins haus :great:
     
  4. Euphemismus

    Euphemismus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    6.05.15
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Ecke Stuttgart
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    8.112
    Erstellt: 04.08.07   #4
    Hi,

    das Teil hab ich hier noch zu, Verkauf rumliegen - macht schon einiges am Sound aus: Wird einen Tick wärmer und der (Bass) Boost ist nicht zu verachten. Über kurz oder lang landet man dann trotzdem bei einem reinen Röhrenpreamp ;)
     
  5. Frank@5-Strings

    Frank@5-Strings Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.07   #5
    Ja, das denke ich auch. Ich habe hier ja eine Röhrensimulation von Hartke liegen. Aber glücklich bin ich damit nicht.
    Nur mal so, was möchtest du für den denn haben?

    Weiß jemand ob der Blackfinger auch diesen Röhren-Klang beifügt und gleichzeitig komprimiert? Soweit ich weiß hat er ja auch einen Gain-Regler.

    Gibt es irgendwo ein Revie von dem Reußenzehn?

    Danke schonmal für die Antworten
     
  6. bassanya

    bassanya Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    8.11.13
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 04.08.07   #6
    .....kann auf jeden Fall den EBS Valvedrive im wahrsten Sinne "wärmstens" empfehlen...wertet den Transistor ungemein auf....und ich bin wirklich ein Soundfetischist:D
     
  7. Euphemismus

    Euphemismus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    6.05.15
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Ecke Stuttgart
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    8.112
    Erstellt: 04.08.07   #7
    Review von der Reußenzehn Seite.
     
  8. Frank@5-Strings

    Frank@5-Strings Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.07   #8
    Ok vielen Dank.

    Kann mir denn nochjemand was zum Blackfinger bezüglich der klangfärbung sagen? In den anderen Threads wurde dieses Thema nicht behandelt. " Röhren sind da ja am Werk aber die Klangfärbung wurde nicht beschrieben. Kann mir evtl ein besitzer des Pedals etwas dazu sagen?
    Ich komme aus´m hohen Norden. Hier gibt es keine größeren Musikläden und der Größte Laden in Hamburg hatte keine Pedale von EHX.
    Also danke erstmal!
     
  9. Noelch

    Noelch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    16.01.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 04.08.07   #9
    ich stell mich hiermit mit Sicherheit ins Abseits, aber egal...

    - je öfter ich (live) Vollröhren am Bass höre, desto mehr schwindet mein "habenwill-Faktor"
    - H&K TubeFactor... kann gerade das Quentchen Rotz nachliefern (wenn man nicht den ultratiefen Tiefbass will, sondern eher tiefmittig bevorzugt)
     
  10. Frank@5-Strings

    Frank@5-Strings Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.07   #10
    weiß sonst niemand mehr was über röhren-vorstufen, die man vor den amp stecken kann?
    ich bin zwar dankbar für antworten aber weitergekommen in meiner entscheidung bin ich noch nicht.
     
  11. anorak

    anorak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    3.11.09
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 07.08.07   #11
    Ich war auch auf der Suche nach irgendwas, was den Sound "leicht dreckig" macht. Also keine Verzerrung, sondern dieses leichte Anzerren bei kräftigerem Anschlag, was ich mit einem Röhrenverstärker verbinde.
    Ich habe mir den GP Lightstone Tube Bass zugelegt und bin sehr zufrieden damit. Für verzerrte Sounds ist er nicht zu gebrauchen, aber das leichte Anzerren kriegt er wunderbar hin. Laut Gunnar hat er den Tube Bass speziell zum Vorschalten vor etwas zu cleane oder charakterlose Amps entwickelt, was meiner Meinung nach prima funktioniert.

    Den H&K Tube Factor habe ich auch, der taugt aber imho nur eingeschränkt für Bass. Bringt auch Rotz in den Basssound und klaut nicht allzu viel Tiefgang, aber die Klangregelung ist sehr beschränkt, da einfach nicht für Bass ausgelegt.

    Übrigens verwende ich den Lightstone mittlerweile als "vollwertigen" Preamp vor einer Digitalendstufe. Ist ein Prototyp in 9,5" Gehäuse mit extra Fußschalter.
    Zum GP Lighstone Tube Bass gibt's ja einige Reviews im Netz. Oder setz dich einfach mal mit Gunnar in Verbindung.
     
  12. Euphemismus

    Euphemismus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    6.05.15
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Ecke Stuttgart
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    8.112
    Erstellt: 07.08.07   #12
    Du kannst auch hergehen und Dir nach einem "echten" Preamp für den Rackeinbau holen. Siehe z.B. mein Review zum V-Type von Trace Elliot.
    Und in der Art gibts noch einige andere Preamps ;)
     
  13. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 07.08.07   #13
    ... z. B. den Hughes & Kettner Bassmaster (wird allerdings seit über 10 jahren nicht mehr hergestellt, mit etwas Glück ist mal einer für 150€ gebraucht zu bekommen).
    Der hat eine Vor- und ein Endstufenröhre drin, deren Output im Preampbetrieb einfach runtergeregelt wird (man kann ihn auch als 5Watt-Verstärker an eine Box hängen). Das Teil klingt richtig gut und hat, da es ein Rackgerät ist, einen Fußschalteranschluss für den Bypass. Im Bypass klingt er auch sehr gut (keine True Bypass), da ist aber keine Röhre mehr "im Weg".

    Ich habe einen und werde ihn auf keinen Fall hergeben, solange mir nicht etwas Vergleichbares untergekommen ist.

    Manual: http://87.106.71.220/files/huke/alt/bassmaster/manual/bassmstr.pdf
     
  14. AndiFS

    AndiFS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.06
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    338
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    338
    Erstellt: 07.08.07   #14
    ich kann den Tube Bass von GP-Lightstone auch wärmstens empfehlen. ICh hab das Ding vor einen Roland Cube Bass 100 mit neutraler Einstellung(Flat). Klingt sehr gut...
    Der erste Kanal klingt schön rund und warm, der zweite hat mehr Gain und ne schön leichte Kompression. Wenn man fester in die Saiten greift bibbet schöne angezerrte Pegelpitzen...
    Allerdings hab ich das Ding erst seit Freitag, deswegen könnte meine Meinung noch ein wenig durch Euphorie getrübt sein...:D

    Am Freitag werd ich das Ding vor meinem H&K Bassforce und im Bandbetrieb im Proberaum testen...:great:
     
  15. Frank@5-Strings

    Frank@5-Strings Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.07   #15
    So vielen Dank für eure Beiträge. Ihr habt mir sehr geholfen.
    Eine Abschließende Frage noch bitte.

    Es geht um folgendes Produkt
    https://www.thomann.de/de/electro_harmonix_tube_eq.htm

    Ist dieses Pedal dafür geeignet mit dem Bass rein zu gehen und danach in den Amp?
    Oder ist dieses Pedal für Bass Ungeeignet.
    Ich habe dazu keine Informationen gefunden.

    Oder kann mir jmd die Frage beantworten ob der Black Finger(
    https://www.thomann.de/de/electro_harmonix_black_finger.htm)
    dem Signal auch diesen Röhrencharakter verleihen kann.

    Vielen Dank!
     
  16. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
  17. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 08.08.07   #17
    Diese Aussage aus der Thomann-Produktbeschreibung des Black Fingers macht mich stutzig:

    :confused:
    Für mich klingt das so, als ob es sich bei dem Black Finger um einen gewöhnlichen Optokompressor handelt, bei dem die Röhren mit der Kompression an sich nichts zu tun haben, sondern nur dem Marketing dienen. Wer es besser weiß, möge mich korrigieren.
     
  18. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 08.08.07   #18
    Schau mal da http://analogguru.an.ohost.de/193/EH_Blackfinger-T_dissecting.html, wenn Du es genau wissen willst.

    Zwar keine Schaltungsschema, aber die Kommentare sprechen Bände.

    Edit: In der Bedienungsanleitung http://www.ehx.com/instructions/BLACK_FINGER_INSTRUCTIONS.pdf steht es auch drin: optischer Kompressor gefolgt von einer Röhrenverstärkung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping