röhrenendstufe für studenten

von KillerKeks, 19.01.05.

  1. KillerKeks

    KillerKeks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 19.01.05   #1
    meine frage richtet sich an stromkreisselberschließer, trafoselbstwickler und röhrenputzer.
    röhrendstufen sind teuer. ist es möglich und sinnvoll über eigenbau, bzw. bauenlassen, die ganze sache bafög-freundlich zu gestalten?
    mein problem ist ganz einfach, dass ich mein gt-6 gern verstärken würde. halt mit röhren, die glühen so schön... . vollröhrencombos sind neu in 2x12" ausführung nich wirklich unter 600-700 euronen zu haben (wenn ich das recht überblicke). selbst dann hab ich ja immer noch ne vorstufe, die ich nich wirklich nutzen möchte (gut vielleicht wenn mich irgendwann mal wieder der puristengeist am wickel hat, aber da wartet ja noch ein kleiner h&k in der ecke).
    hat jemand ne ahnung, was die materialien für ne endstufe, sagen wir 2x50 watt ca. kosten würden?
    ich hab halt keine ahnung, wie realistisch so ein eigenbau is.
    mir gefällt halt der gedanke ganz gut, so ein teil auf ne 2x12" box zu packen. alles leicht zu tranpsortieren und von der leistungsfähigkeit sicher völlig ausreichend.
     
  2. Redamntion

    Redamntion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 19.01.05   #2
    Ich glaub kaum, das du mit Selberbauen billiger wegkommst, schau dir mal bei Tubetown die Preise allein für die Trafos an. Außerdem ist die ganze Sache nicht ungefählich, da du mit Hochspannung arbeitest, und das kann schonmal wehtun, wenn nicht sogar tödlich enden. Also wenn du noch keine Erfahrung damit hast, würd ich es lassen.
    Manchmal gibt es gebraucht Mashallendstufen zu kaufen, so um die 400 Euro. ich denke, dass mußt du schon für ne 2x50er investieren.
     
  3. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 19.01.05   #3
    du könntest dir ( wie vorgeschlagen ) ne marshall endstufe ( die 9005 ) gebraucht kaufen. die peavey classic serie bekommt man gebraucht auch recht günstig

    wenn du dir nur eine endstufe bauen willst, dann denke ich, daß du mit preisen von bis zu 400 euro rechnen kannst. die erfahrung einen amp selber zu bauen ist aber unbezahlbar.

    für genauere fragen würd ich dich auf das forum von www.tubetown.de bzw. auf das forum von http://diy.musikding.de (sehr empfehlenswert) verweisen.
    da ist die deutschsprachige diy szene vertreten (u.a. unser kusi, unser killigrew, der webdesigner von peter diezel (der spielt den prototyp des diezel einstein und hat echt ahnung von selbstbau ) )
     
  4. KillerKeks

    KillerKeks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 19.01.05   #4
    selber bauen will ich das teil nicht - viel zu doof.
    ich kenn' da aber jemanden, wo ich unter umständen mal nachfragen würde.
    wollte mich halt nur vorher mal n bissel schlau machen.
     
  5. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 20.01.05   #5
    Was eine günstige Möglichkeit sein kann (wenn man sich mit der Materie auskennt) ist eine defekte gebrauchte Röhrenendstufe zu kaufen und diese zu reparieren.
    Da kann man sich aber auch in die Nesseln setzten mit.
    Ansonsten lohnt Selbstbau nur bedingt, da die Bauteile (insbesondere Trafos) sehr teuer sind.
     
  6. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    528
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 20.01.05   #6
    Hi,

    versuche einfach, z.B. mal die 20/20 von Marshall zu testen. Die ist mit ihren 2x20 Watt laut genug und sollte gebraucht auch nicht die Welt kosten. Zudem ist sie schön leicht und braucht nur eine HE im Rack.


    Matze
     
  7. Rockopa58

    Rockopa58 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    21.11.11
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 20.01.05   #7
    Hallo alle zusammen !

    Also ich bin auch ein Selbststricker und in den o.g. Foren auch vertreten.
    Aber kann mich der Meinung meiner Vorredner nur anschließen. Günstiger wird es in den seltensten Fällen. Das Gegenteil ist eher üblich. Warum ich es dennoch tue ? Aus spaß an der Elektronik und der Möglichkeit, sich seinen Amp auf den Leib "zu schneidern". Gerade bei Röhren-Studioamps hat der aktuelle Markt da ne kleine Lücke, die etwas stiefmütterlich bedient wird.
    Aber ne Endstufe kriegst Du auf jeden Fall günstiger, streß- und gefahrloser bei ebay.

    Gruß
    Peter
     
  8. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 20.01.05   #8
    Wie schauts mit ner Transistorendstufe aus?
    Brauchst du noch ne Box?
    Selberbauen lohnt sich bei beiden Fällen nicht wirklich. Das macht man nur, wenn man sich unbedingt was eigenes bauen will.


    Vergleich: Bau dir mal ein Auto mit Originalersatzteilen zusammen. Da kommst du auf das doppelte vom Neupreis des Autos (ohne Arbeitsstunden.
     
  9. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 20.01.05   #9
    wenn derjenige auch student ist, frag ihn mal, ob er vielleicht billiger an so zeug kommt.
    ein professor von uns hat seine ultra-linear-trafos für die audio-endstufe um den halben preis gekriegt, weil er der firma gesagt hat, dass es fürn unterricht ist.

    ansonsten heißt es immer, dass du mit eigenbau sicher nicht billiger wegkommst.
     
  10. KillerKeks

    KillerKeks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 21.01.05   #10
    der mensch den ich fragen wollte, ob er sich den bau eines solchen gerätes vorstellen könnte, ist bei uns in der umgebung als tüftler bekannt. hatte auch schon den marshall eines freundes unter den fingern.
    in anbetracht der zunehmenden multieffekte/preamps (pod, digitech, boss, tonelab, ...) is mir unklar, warum die clevere industrie da nich schon ne lösung parat hält. seltsam.
    tja, ich hatte gehofft, das für ne pure endstufe nich soviel nötig is. außer ner lautstärkeregelung hätt' ich ja nich viel mehr gebraucht.
    aber stimmt schon, wenn alleine der trafo um die 100,- euronen braucht, macht es wahrscheinlich nich viel sinn.
    hat schonmal jemand den jc-120 mit dem gt-6 gespielt? (ich weiß, das is ne transe)
     
  11. Shadow

    Shadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 21.01.05   #11
    Jetzt wo's hier um Serbstbau von Röhrenendstufen geht, fällt mir ein dass ich im Keller noch einen alten "Brenner" stehn habe, also einen Röhrenverstärker für CB-Funkgeräte.
    Wieviel Watt der hat weiss ich nicht, gesagt wurde mir früher, er solle über 2000 Watt haben, kann ich mir aber eher nicht vorstellen :D

    Nur soviel: wenn das Teil am Funkgerät hing und ich die Taste drückte, wurden die Lampen im ganzen Haus schwächer, das Ding zog also mächtig viel Strom!
    Und so ganz nebenbei gingen im Umkreis von ca. einem Kilometer alle Fernseher nicht mehr, wenn der Brenner auf Sendung war... das Monster hat also wirklich Power!

    Aus so einem Teil könnte man sich doch einen prima Röhrenvestärker stricken, oder? :D
     
  12. KillerKeks

    KillerKeks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 21.01.05   #12
    ts, ts, ts, zeigen sie mal die postzulassung, junger mann. nachbarschaftsterrorist gespielt was?
    macht das eigentlich noch jemand, cb-funk mein ich? ach, warn das noch zeiten... :)
     
  13. Shadow

    Shadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 21.01.05   #13
    *pfeif* Werwaswo, ich? :D Zulassung, wie meinen? :D

    Glaub ich nicht das das in der Zeit des Internets noch viele machen, ausser vieleicht die alt eingefleischten Funker...
     
Die Seite wird geladen...

mapping