Röhrenverstärker kurzzeitig ohne Box

von Thundersnook, 11.09.19 um 23:05 Uhr.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    3.364
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    411
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 11.09.19 um 23:05 Uhr   #1
    Moin moin!

    Kurze, dumme Frage, die eigentlich in einen "Kurze Frage - Kurze Antwort - Thread" gehören würde, aber den finde ich gerade nicht (ich dachte den hätte es mal gegeben?)

    Wie dem auch sei, folgende Situation:

    Ich habe morgen im Proberaum meine neue 2x12 Box und würde gerne den "direkten" Vergleich zu meiner alten Box hören und frage mich nun, ob mein 50Watt Röhrer das verkraftet, wenn ich die Box umstöpsel ohne den Verstärker auszuschalten. Ich würde dafür mit meinen Fußschalter auf Master2 switchen, welcher auf Null steht. Man ließt ja immer vieles, dass Röhrer abrauchen, wenn sie ohne Last bestrieben werden, aber trift das auch darauf zu wenn der Verstärker an ist, aber nicht betrieben wird, bzw. der Master auf "Null" steht?
    Oder sollte ich lieber auf Standby switchen? Oder ist das vielleicht auch nicht gerade Sinnvoll, da stressig für die Röhren, wenn man mehrmals im Minutentakt auf Standby und wieder zurück switcht?

    Eigentlich spiele ich lange genug, dass ich das wissen müsste, aber alles mit Strom und Zeug ist für mich immer noch Zauberei, daher frage ich lieber nochmal nach, bevor mein VX Kraken abraucht :D

    Grüße und Danke! :)
     
  2. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    9.609
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4.707
    Kekse:
    95.051
    Erstellt: 11.09.19 um 23:08 Uhr   #2
    Unter Last umstecken ist nie die richtige Lösung. Ob dein Amp das verkraftet, ist ohne Nennung des Typs und Herstellers Glaskugel pur.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Clipfishcarsten

    Clipfishcarsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    532
    Kekse:
    5.705
    Erstellt: 11.09.19 um 23:08 Uhr   #3
    Was im Ernstfall den Ausgangsübertrager killt ist Signal bzw. Leistung die nicht umgesetzt werden kann. Kann kein Signal aus dem Amp kommen (Master 0, Standby off) kann auch de facto kaum etwas passieren.
    Also einfach Standby rein, umstecken, wieder raus. Ne besondere Belastung ist das nicht und du kannst 100% sicher sein dass du die nichts zerschießt ;).
     
  4. Thundersnook

    Thundersnook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    3.364
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    411
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 11.09.19 um 23:09 Uhr   #4
    Dann sei der Victory VX Kraken, 50 Watt Röhrentopteil als Verstärker genannt :great:

    Super, das dachte ich mir auch so, wollte aber nochmal auf Nummer Sicher gehen, besten Dank!
     
  5. Uhu Stick

    Uhu Stick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.17
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    237
    Kekse:
    1.009
    Erstellt: 12.09.19 um 02:29 Uhr   #5
    Das Umswitschen zwischen Standby und Power ist kein Problem für einen Amp. (Hab dazu mal eine vergleichbare Frage hier im Forum gestellt.)

    (Wie es ohne Last bei Standby ausschaut, hab ich nichts zu gesagt).
     
  6. Sashman

    Sashman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.10
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Erftstadt
    Zustimmungen:
    331
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 12.09.19 um 05:16 Uhr   #6
    Das Ausschalten vom Amp dauert doch icht länger als das Umschalten auf Master 2, warum sollte man also ein entsprechendes Risiko eingehen wollen, verstehe ich ehrlich gesagt nicht :gruebel:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    3.870
    Ort:
    Bognor Regis, UK
    Zustimmungen:
    4.524
    Kekse:
    59.049
    Erstellt: 12.09.19 um 11:19 Uhr   #7
    This.
    "Stressig für die Röhren" ist doch besser als "definitiv Röhren schädigend, Transformer kann abrauchen, und Gott weiß was noch so".
    Standby-Schalter sind überbewertet by the way. Es geht nix kaput, wenn man einfach an- und ausmacht.

    Also: Amp AUS, Speakerkabel tauschen, Amp EIN. Fertig.

    Wenn du lieber "on the edge" lebst, mach' halt anders. Aber komm nicht und weine, wenn doch irgendwas komisch riecht oder Rauch aufsteigt...

    Rein technisch geht es NICHT um "hat der Amp was zu tun", sondern um "ist da am Output Transformer eine Last dran, wie sie ein Speaker hat". Da bringt Runterregeln gar nix, die last ist entweder da oder nicht...

    Erster Google-Fund:
    Now, if you do not connect a load, the transformer can not reflect a load and the tubes will only see the wire in the transformer and a big coil as a load. This is basically shorting the tubes to the high voltage and it will cause damage to the amplifier eventually. Another way to think of it is the power tubes pull on the transformer which magnetizes the output transformer; this in turn creates a voltage on the output of the transformer to drive the speaker load. If there is no load, all that energy has nowhere to go, so instead it will be fed back to the power tubes causing damage. Usually the tubes will go into a growing oscillation that eventually burns them. Most of the time the output transformer is ok, but if left on long enough it can also be damaged. And playing through an unloaded tube amp will only speed up the road to damaging the amp.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Thundersnook

    Thundersnook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    3.364
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    411
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 12.09.19 um 11:38 Uhr   #8
    On the Edge :D yeah, Morgens Elmex, abends Aronal, so krass bin ich drauf :D

    Ne, alles klar! Vorgehensweise ist klar. Aus das Ding und auf Nummer Sicher :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Clipfishcarsten

    Clipfishcarsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    532
    Kekse:
    5.705
    Erstellt: 12.09.19 um 14:10 Uhr   #9
    Das ist aber so auch nicht ganz richtig.

    1. Ist der Amp im Standby, ist die "Hochspannung" im Amp abgeschaltet. Dann kann auch keine Leistung mehr über die Endröhren abgegeben werden ---> Trafo ist safe, auch ohne Box.
    2. Master auf 0: Man kann keine Garantie geben, aber in 99% der Fälle passiert da auch nichts, es sei denn es wird massiv irgendwo was eingestreut.

    Daher: Auf Nummer sicher gehen und einfach Standby reinhauen :). Ich bin mit Methode 2 zwar jahrelang gut gefahren (Stereo-Endstufe nur mono benutzt), aber es ist halt anfällig für Missgeschicke.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    3.870
    Ort:
    Bognor Regis, UK
    Zustimmungen:
    4.524
    Kekse:
    59.049
    Erstellt: 12.09.19 um 14:48 Uhr   #10
  11. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    17.427
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    15.576
    Kekse:
    30.360
    Erstellt: 12.09.19 um 15:30 Uhr   #11
    Wie dem auch sei - lieber auf Nummer sicher gehen und kurz abschalten. Ist ja jetzt auch nicht so ein Aufwand.
     
  12. Schnabelrock

    Schnabelrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.19
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    81
    Erstellt: 12.09.19 um 15:34 Uhr   #12
    Ich habe es einige Male getan, mit einem Blackstar HT 20, umgesteckt von einer 1x12 mit Weber auf eine 1x12 mit Celestion. Es geht ihm gut, es geht mir gut. Den Cabs geht's auch gut.
     
  13. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.215
    Kekse:
    11.501
    Erstellt: 12.09.19 um 22:40 Uhr   #13
    Soll das jetzt ein Tip sein das Umstecken ohne Abschalten zu machen, ganz nach dem Motto "Wenn es mit dem HT klappt, klappt es auch mit dem Kraken.." :gruebel:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  14. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    628
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 13.09.19 um 10:33 Uhr   #14
    Im übrigen schließen Klinkenstecker die Buchse beim Steckvorgang kurz.
    --- Beiträge zusammengefasst, 13.09.19 um 10:33 Uhr, Datum Originalbeitrag: 13.09.19 um 10:32 Uhr ---
    Das stimmt so nicht. Kein Signal (auch keine Einstreuungen!)... Keine Leistung am AÜ
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    3.029
    Zustimmungen:
    1.402
    Kekse:
    4.359
    Erstellt: 13.09.19 um 10:45 Uhr   #15
    Also es gibt hier manchmal Threads, wo bei mir das Kopfschütteln schon fast in Headbannging übergeht.
    Was in aller Welt ist denn so schwer daran, den Amp beim Umstöpseln einer Box auf Standby zu schalten? Ich mache das sogar wenn ich die Gitarre wechsle.
    Leute gibts, ne, ne, ne.
     
  16. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.586
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.366
    Kekse:
    15.663
    Erstellt: 13.09.19 um 10:46 Uhr   #16
    genau, das ist der Punkt :great:
    alles andere sind Spekulationen
     
  17. Thundersnook

    Thundersnook Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    3.364
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    411
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 13.09.19 um 11:22 Uhr   #17
    Die Frage wurde von mir eher weniger aus Gründen der Faulheit, als um des technischen Verständnis Willens gestellt. (Unterschiede in der Belastung Master 0 <--> Standby <--> Off) ... Und inzw. ja auch beantwortet ... :D
     
  18. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    3.029
    Zustimmungen:
    1.402
    Kekse:
    4.359
    Erstellt: 13.09.19 um 12:23 Uhr   #18
    Ja, genau deshalb habe ich ja auch nicht direkt auf deine Frage geantwortet. Ich bin bloß immer wieder erstaunt darüber, mit wie wenig elmentaren Grundwissen manche Leute hier ihr Equipment betreiben. Viele einfache Sachen findet man man schon in der BA.
     
  19. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    3.870
    Ort:
    Bognor Regis, UK
    Zustimmungen:
    4.524
    Kekse:
    59.049
    Erstellt: 13.09.19 um 13:06 Uhr   #19
    @ksx54 - bissl halblang ist manchmal auch angebracht. Es gibt diese Fragen nunmal und sie werden in diesem Forum auch gerne beantwortet. Dein Hinweis, dass meine Aussage nicht zutreffend war, kam einige Posts davor schon und wurde von mir durchaus auch so gesehen - ich bin im Zweifel ein Fan von "auf Nummer sicher gehen", und das ist nunmal "ausschalten". Als Post #15 reinzukommen und erstmal alles niedermachen ist meiner Meinung nach nicht nett und auch nicht nötig.

    Warum gibt es diese Threads immer wieder? Ganz einfach. Nenn' mir ein normales (Haushalts)Gerät außer einem Gitarrenverstärker, das man heutzutage nicht einfach so anschalten kann... und nicht drauf achten muss, was da sonst so angeschlossen ist und dass was kaputt gehen könnte. Gut, bei Herdplatten und Wasserkochern sollte man vorsichtig sein, das kann warm werden. Und na gut, wer einen Garten hat und ne Pumpe irgendwo im Einsatz, oder einen Hochdruckreiniger, der weiß auch dass man die nicht trocken laufen lassen sollte.

    Aber sonst? Tank von der Kaffeemaschine leer - schaltet sich ab. Kabel am TV nicht eingestöpselt - Bildschirm schwarz oder kein Ton. Kein Lautsprecher an der Hifi-Anlage? Kein Kopfhörer im Telefon? Alles egal.

    Nur unsere geliebten technisch veralteten Gitarren-Amps haben noch so wahnsinnige Geschichten wie "darf nicht ohne Speaker betrieben werden, sonst geht was kaputt" (wobei es gar nicht mal so schwer wäre, das abzusichern, aber das hieße eben auch wieder mehr Bauteile und weniger Purismus). Daher gibt's diese Threads, daher gibt's diese Fragen, und dafür gibt's dieses Forum um pragmatische Antworten zu geben.

    Und zu gewissem Grad bleib' ich dabei: Im Zweifel ist die Aussage "mach' den Amp lieber aus und stöpsel dann um, sonst kann was kaputt gehen" einfacher und verständlicher und daher zielführender als "Wenn dein Amp Standby hat, kannst du ihn auch in Standby schalten weil damit die kritischen Teile abgeschaltet werden. Nur das Runterdrehen von Gain und Volume reicht aber nicht, weil dann ja immer noch Spannung anliegt".
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  20. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    3.029
    Zustimmungen:
    1.402
    Kekse:
    4.359
    Erstellt: 13.09.19 um 15:22 Uhr   #20
    @DerZauberer Wo in aller Welt habe ich denn deine Aussage als nicht zutreffend bezeichnet? Natürlich hast du Recht, mit dem Ausschalten, sehe ich doch genauso, aber ob man dabei auf Standby oder ganz aus macht, spielt doch hier gar keine Rolle.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping