Zwei Tops, eine Box ?

  • Ersteller WesBorland
  • Erstellt am
WesBorland
WesBorland
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.19
Registriert
10.06.09
Beiträge
32
Kekse
70
Ort
Worms
Sevus liebe Musikanten,

hab da ma 2 grundsätzliche Fragen zum Thema "Kombination von mehreren Tops mit einer Box" und "Leistungsunterschiede zw. Box und Amp"...

zu 1)
Ich hab jetzt schon seit ein paar Jahren das Crate GT1200H+412SL Halfstack und bin eben recht billig (390 Öcken) an den GH50L aus dem Hause Laney gekommen. Da mir einfach der Transen-Sound von meinem Crate nicht mehr ausreicht, musste jetzt mal ne Röhre her :great: - Jetzt ist der Laney nur dummerweise ein 1-Kanaler, sprich ich werde nie wirklich cleanen Sound da rauskriegen. der Cleane Kanal von meinem Crate klingt allerdings auch noch ziemlich geil.
Frage ist jetzt folgende: Kann ich meine beiden Tops (Laney und Crate) über einen A+B Switcher (also ein Kanal-wechsler, sodass immer nur ein verstärker angesprochen wird) Y-mäßig in einen Boxen-Eingang hauen? Oder zerschießt es mir da die Box?
...ich habs mal versucht zu zeichnen, damit ihr besser versteht was ich meine - siehe Anhnag.

andere Möglichkeit - es ist ne Box mit 2 seriellen Eingängen - wäre natürlich, einfach die Box zu ner stereobox umzulöten und jeweils ein Top an 2 Lautsprecher zu hängen. Hier wäre aber die Frage, wird das leiser??... hab davon echt keine ahnung, aber wenn ich am ende statt der gewohnten 4 lautsprecher nur noch 2 anspreche müsste es doch leiser werden, oder?

Ne generelle Info: die Box und der Crate haben 8 Ohm, den Laney kann man zwischen 8 oder 16 Ohm jeweils einfach oder zweifach umschalten.


zu 2)
Ein anderes Problem das ich habe ist die Sache mit dem Lautstärke-Unterschied zw. Transen und Röhren-Watts.
Kann sein, das ich mich täusche, aber ich hab stark das Gefühl, das der 50Watt Laney (Röhre) bereits nach 40% die Lautstärke von meinem 120Watt Crate (Transe) eingeholt hat... bilde ich mir das ein, oder ist das wirklich so?
Problem hierbei wäre dann folgendes:
Wenn mein Crate Topteil mit seinen 120 Watt ne 300 Watt Box benötigt (das sind die Daten meines Halfstacks, was ja aufeinander abgestimmt sein sollte), kann diese selbe Box dann auch das Laney aushalten, oder brauche ich da jetzt noch ne andere box?
auch wenn die Frage vielleicht doof klingt... ich hab sowas von keine ahnung davon... :confused:

So, ich sag schonmal Danke für Antworten, da ich echt vor ner mittelschweren Krise stehe :gruebel:...

LG
Flo
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • Box-Amp.jpg
    Box-Amp.jpg
    29,5 KB · Aufrufe: 255
Das Thema gab's schon öfter hier.
Grundsätzlich: man braucht ein spezielles Gerät (z.B. Radial Engineering Headbone), das als Last am jeweils nicht benutzten Amp hängt (sozusagen virtueller Speaker). Ansonsten raucht der Amp möglicherweise ab, zumindest der Röhrenamp. Transen können m.M. nach auch ohne Box überleben.

Die Lösung, jeweils zwei Speaker zu benutzen, ist doch ganz gut.

Leiser wird es, zumindest gefühlt. Wurde hier auch schon eingehend diskutiert.

Deine 300-Watt-Box hat bei Halbierung der Speakeranzahl immernoch 150 W pro Amp, ist also für beide geeignet. Der Laney hat ja nur 50 W, auch wenn Röhrenamps früher lauter sind. Das dann als Antwort auf die vorletzte Frage. Dreh mal den Laney weiter auf, da wird irgendwann nix mehr lauter, nur fetter. Die meisten Transen haben einen ausgeglicheneren Regelweg als Röhrenamps. Ich hatte den GH100L, da war's auch sehr schwierig, zwischen sehr leise und viel zu laut die Mitte zu finden.
 
Hey man, das ging aber fix... :)
Danke, werd jetzt mal nach diesem Gerät schauen!


nur eine Frage... gibts das auch günstiger??? der "Headbone VT" kostet immerhin 260$... :(
 
Also soweit ich weiß, brauchst du, wie schon gesagt so ein teures Teil, wenn du beide Tops über 4x12 laufen lassen willst.
Wenn deine Box aber Stereo schaltbar ist, kannst du jeweils ein Top über eine Hälfte laufen lassen und mit einem günstigeren Switcher die Eingänge in die Tops wechseln.
Das werd ich z.B. auch immer mal mit meinem 6505 und meinem Blackmore machen. :D

Mit der Wattzahl brauchst du dir eigentlich keine Gedanken machen, das sollte reichen.

lg ;)
 
schonmal darüber nachgedacht,dass wenn du ein Vollröhrentop hast garnichtmehr deine Transe spielen willst ? :rolleyes:

Geht mir zumindest so.. ich spiele nur sehr ungern übern Marshall..
(meistens jetzt nurnoch über Guitar Rig 4, klingt viel geiler :cool:)

LG Yannick
 
klar, is mir durchaus in den sinn gekommen... das ding is nur, das der Laney ein 1-Kanaler ist... da is nix mit clean!!! Da heißts nur entweder so oder so...
und da ich mit meiner band mehr so in richtung Reuben, Biffy Clyro oder Lostprophets gehe, bin ich ab und an mal auf cleane parts angewiesen...

hab vorhin noch die alte bass-box von meinem Bruder gefunden, leider kommt da kein ton mehr raus. werd das teil mal aufschrauben und schauen obs an den kabel liegt, oder ob einfach der speaker im arsch ist! so 'en 15" Lautsprecher sollte doch halbwegs seinen zweck erfüllen... und trotz der tatsache das er für bass ausgelegt ist, bei clean dürfte das ja nicht allzuviel ausmachen. (immerhin steht der cleane teil unserer musik nicht so sehr im vordergrund :D)


Ich hab halt irgendwie bammel davor, meine eigentliche box in sich zu splitten... geht da nicht ne ganze menge sound verloren, wenn man von den bisher genutzten 4 speakern plötzlich 2 wegnimmt???
 
Dreh doch einfach dein Volumepoti runter wenn du den normalen Gain drin hast den du spielen willst....

Dann siehst du schon dass das möglich ist.
Falls dir das zu ungenau ist, oder bei schnellen Wechseln, hol dir den Rath Solo Switch oder bau ihn dir selber.
Einfach ein Poti im Gehäuse mit Schalter um es zu überbrücken.
Dann stellst du den so ein, dass der Amp einigermaßen clean ist und dann kannst du das Poti abschalten(also wie Gitarrenvolume voll auf) und sparst dir viel Geld und hast den guten Sound.

Vielleicht hast du ja auch 2 Volumepotis in deiner Gitarre, dann stellst du einen(am Hals am besten ;) ) fast ganz runter und schaltest den Pu um.
 
mmh... das mit der letzten variante ist vielleicht ne ganz gute möglichkeit... spiel ne Yamaha AES 720, die hat 2 DiMarzios drin... sollte als funzen...

wegen variante 1 hab ich so meine bedenken, so der technik freak bin ich jetzt nicht, und ich kenn auch nicht wirklich jemanden, von dem ich glaube, das er das kann... aber ein interessanter gedanke :D
 
Also, ich meine immer das Volumenpoti von der Gitarre.

Das ist echt nicht so schwer :)

Aber probier erstmal wie es dann klingt und ob du es per Fuß brauchst, dann kann ich dir, oder jemand anders sicher helfen.
 
jep, werd das dann mal ausprobieren, sobald ih ihn habe (noch ne woche dann ist es endlich soweit :D:D:D)
Bisher hab ich ihn leider nur stunden lang im geschäft probiert... die werden sich jetzt vielleicht ärgern, das ich ihn auf anderem wege bekommen hab :D


Okay Leute!
Danke erstmal soweit!
Ich melde mich dann mit den Ergebnissen ;)
 
Okay, Problem gelöst

Zwar hab ich jetzt keine 2te Box am System hängen, aber ich hab den Tip von backnetmaster mal etwas intensiver ausprobiert und mich ein bisschen damit beschäftigt... man da spielt man seit 10 Jahren Gitarre und hat sich damit noch nie auseinander gesetzt :D
Aber es klappt besser als ich gedacht hatte... auf gut Deutsch: die Transe fliegt und ich spiel nur über den Laney... Vollröhre is halt einfach aufs Maul :D:D:D

Danke trotzdem für die Beiträge!:great:
Greetz
 
Ich hab das auch mal ne zeit über den Vol Poti meiner Gitarre gemacht. Ich war damit eigendlich nicht so sehr zufrieden.
Jetzt hab ich n Zweikanaler und es läuft. :)
Wenn dir das allerdings zusagt, ist das super. Das Laney Top find ich auch echt gut.
 
Jep, das Top is der Wahnsinn :D
 
uuuh, Meister, ich glaub du musst mich mal besuchen kommen, wenn du "aufs Maul" durch Vollröhren haben möchtest :D
 
487 Kilometer laut Google... Spritgeld?? :D
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben