Röhrenwechsel bei TSL 100?

von mettob, 28.06.05.

  1. mettob

    mettob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 28.06.05   #1
    Hi,
    lohnt sich beim Marshall TSL 100 ein Röhrenwechsel, um beim Leadchannel dieses marshalltypische kratzen in der Verzerrung zu vermindern?

    Tobi
     
  2. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 28.06.05   #2
    Wenn Du damit das meinst, was ich im Kopf habe, dann hast Du die Frage im Grunde schon selbst beantwortet...
    Im ernst, wenn Dir schon der Grundsound nicht gefällt, dann werden andere Röhren wahrscheinlich nicht helfen.
     
  3. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 28.06.05   #3
    Röhren können den Grundsound nur etwas verbiegen, total änderungen sind auf keinen Fall drin.
    Vieleicht würde es was helfen komplett andere Endstufen Röhren zu nehmen, wie z.b die 6l6GC oder so, aber ob dir das dann besser gefällt...
    Wie schon gesagt, wenn dir der Grundsound nicht gefällt, dann guck dich lieber nach nem andern Amp um.

    cu :)
     
  4. mettob

    mettob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 28.06.05   #4
    Das Problem ist ja, dass mir beim Leadkanal eben nur so das gewisse Etwas fehlt, vllt so ein bisschen mehr "amerikanischer".
     
  5. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 28.06.05   #5
    Amerikanischer????

    Marshall ist Marshall und kein Rectifier....sorry, aber das bleibt auch durch Röhrenwechsel so.

    Gruss Flo
     
  6. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 28.06.05   #6
    Daran sollte man vllt. vorher denken, ein Marshall klingt nunmal britisch und nich amerikanisch !

    Es heißt immer der MIdshift beim TSL würde ihn ein bisschen amerikanischer klingen lassen, kannst ja mal probieren. Ich find den aber nicht gut
     
  7. BlackArgon

    BlackArgon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 28.06.05   #7
  8. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 28.06.05   #8
    ansonsten nochmal weiter an den Soundsettings drehen. ;)

    Manche kleinen Dinge bewirken Wunder. Kompressor/Sustainer kann auch helfen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping