Röhrenwechsel beim 5150

von GrafvonF, 17.04.05.

  1. GrafvonF

    GrafvonF Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    3.01.16
    Beiträge:
    208
    Ort:
    N-V
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 17.04.05   #1
    Ich hab vor ein paar Wochen einen gebrauchten 5150 gekauft!
    Nur glaub ich das mir bald ein Wechsel der Röhren bevorsteht, da er schon 6 Jahre alt ist.

    Nur wenn dann möchte ich es auch richtig machen.
    So wollt ich mich mal bei euch inbformieren:

    1.wieviel das kosten würde?
    2.welche röhren ihr mir empfehlen würdet?
     
  2. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 18.04.05   #2
    ad 1) kommt vor allem drauf an, was die Röhren kosten und ob Du gleich alle auf einmal austauschst... ;) Beim 5150 kannst Du den Röhrenwechsel eigentlich selbst machen, da sich nix einmessen lässt. Somit entfallen die Kosten für den Techniker.
    ad 2) Da der 5150 ja schon nen ziemlichen Bass liefert, würde ich die SED oder die China Röhren für die Endstufe nehmen. Frag doch mal im Tube-Town Forum, der Dirk verkauft die Dinger nicht nur sondern kennt sich auch aus. :)
     
  3. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 18.04.05   #3
    hi

    arbeite dich hier mal n bisschen durch, da erfährst du mehr...
    http://www.tube-town.de/info/info.html

    und was die röhren kosten, siehst du im shop von tt.

    oder frag mal bei nem amp-techniker nach, was er verlangt...
    mfg kusi
     
  4. GrafvonF

    GrafvonF Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    3.01.16
    Beiträge:
    208
    Ort:
    N-V
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 18.04.05   #4
    Also ich möcht schon gerne alle auf einmal austauschen!
    Ich werd mich mal bei Tubetown umhören, danke schön!
     
  5. EventZero

    EventZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Berlin/Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 18.04.05   #5
    da haste aber Glück :)

    hab meinen Peavey komplett durchchecken lassen und dann direkt noch die Röhren komplett ausgetauscht.

    Kann Dir nur den

    http://www.tubeampdoctor.com/

    empfehlen !!!

    wollte röhren die das rauschen des peaveys ein wenig eindämmen...ansonsten metalsound ;)

    ..wenn du willst poste ich hier nochmal direkt die art?!
     
  6. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 18.04.05   #6
    kauf lieber bei TT da isses billiger und der Service ist bei TAD auch nicht besser.
    Elektro Harmonix oder TT Röhren sollten für dich ganz gut sein, achte aber drauf ne V1 Röhre zu kaufen, die kommt in den Sockel in der Nähe der Eingansbuchse, die reduziert das rauschen etwas.

    mfg :)
     
  7. GrafvonF

    GrafvonF Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    3.01.16
    Beiträge:
    208
    Ort:
    N-V
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 19.04.05   #7
    Ja gerne, wieviel hat das denn gekostet?
     
  8. EventZero

    EventZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Berlin/Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 19.04.05   #8
    hab 190€ gezahlt.

    morgen poste ich die röhren...muss ins bett :)
     
  9. EventZero

    EventZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Berlin/Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 20.04.05   #9
    Vorstufe: 1* V1
    1* 7025/E83CC Highgrade
    3* 12 AX7A-C (RT001)

    Endstufe: 4 mal 6L6GC-STR | PC:31 TC:650
     
  10. Dunkelmensch

    Dunkelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.11
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 20.04.05   #10
    zu 1) wieso muss man die beim 5150 nicht einmessen lassen? Frage rein aus Interesse mal, da es bei mir bis zum Wechsel hoffentlich noch dauert.
     
  11. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 20.04.05   #11
    Sofern er nicht entsprechend modifiziert wurde, ist im 5150 standardmäßig kein Bias-Trimpoti eingebaut.
     
  12. Dunkelmensch

    Dunkelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.11
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 20.04.05   #12
    Also könnte ich theoretisch jede Endstufenröhre des gleichen Typs einsetzen?
     
  13. GrafvonF

    GrafvonF Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    3.01.16
    Beiträge:
    208
    Ort:
    N-V
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 22.04.05   #13
    Was bedeutet denn TC und PC, wenn ich mal so dumm fragen darf? ^^

    Wieviel hat denn der Einbau alleine gekostet?
    Und welche von den vielen 6L6GC-STR die es gibt sind das?
     
  14. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 22.04.05   #14
    triode und pentode.

    mfg - hurdy
     
  15. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 22.04.05   #15
    Ich würde eher auf Plate Current und Transconductance tippen... Wenn man einen Amp mit Bias-Poti hat, dann könnte man bei der nächsten Bestellung wieder Röhren mit den selben Werten ordern und erspart sich dadurch das einmessen. Aber da der 5150 wie gesagt kein Bias-Poti hat...

    190EUR ist übrigens unverschämt, da war hoffentlich noch mehr dabei. Mein Techniker hat ~15EUR für's Einmessen & Einbau genommen als ich das noch nicht selbst gemacht hat, vier selektierte End- und vier Vorstufenröhren kosten doch keine 175EUR!!!
     
  16. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 22.04.05   #16
    stimmt, ich muss dir recht geben :great:.
     
  17. GrafvonF

    GrafvonF Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    3.01.16
    Beiträge:
    208
    Ort:
    N-V
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 22.04.05   #17
    Wie bau ich die Röhren denn selber aus und neue ein?
    Ist das einfach bzw, worauf muss ich da achten?
     
  18. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 22.04.05   #18
    1. Amp abschalten und Stecker ziehen. Falls Du grad noch gespielt hast entweder Asbest Handschuhe besorgen oder fünf Minuten warten bis die Röhren abgekühlt sind. ;)
    2. Evtl. muß man das Chassis aus dem Headshell ausbauen wenn man es mit dem Platz zu eng wird (keine Angst, sind nur vier Schrauben). In dem Fall möglichst nichts von den Innereien berühren, da kann man sich auch nach dem Ausschalten noch einen tüchtigen Schlag holen.
    3. Endröhren vorsichtig und möglichst ohne rumruckeln rausziehen. Wickel einen Lappen oder so rum, falls Du die Röhre zerdepperst scheidest Du Dir dann nicht die Finger auf.
    4. Neue Endröhren einsetzen. Die haben einen Stift in der Mitte so daß man sie nicht verkehrt einsetzen kann, schau Dir das mal an.
    5. Das selbe auch mit den Vorstufenröhren. Allerdings sind die kleiner und man brauch etwas Fingerspitzengefühl zum einsetzen. Erschwerend kommt hinzu, daß sie beim 5150 in einem extra Fach untergrbacht sind.
    6. Alles wieder zusammenbauen - fertig!
    Behandel Röhren wie Glühbirnen, also nicht herumschmeissen etc.
     
  19. EventZero

    EventZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Berlin/Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 22.04.05   #19
    dabei war noch der versand und das durchchecken.
     
Die Seite wird geladen...

mapping