Rönisch 123K oder Vogel V115T

von justme, 26.10.06.

  1. justme

    justme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    4.07.14
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 26.10.06   #1
    Hallo,
    Ich habe jetzt einige Jahre diverse Synths , E-Pianos und Digitalpianos gehabt, aber kein richtiges Klavier. Und jetzt habe ich einige Euros beisammen und deshalb: kaufe ich mir ein Klavier :):)! Hurraa!

    Folgende Klaviere habe ich in der engeren Wahl: Rönisch 123K, Vogel (by Schimmel) 115T. Leider preisen die Händler Ihre Ware als die jeweils Beste an:confused:. Wer ist Eurer Meinung nach von diesen beiden der Favourit? Technisch und Qualitätsmäßig? Oder sind doch die Samicks und Bohemias gleichwertig?

    Danke schon mal
    Volker :)
     
  2. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 26.10.06   #2
    Also erstma: voll lobenswert Deine Entscheidung :)

    Puh, das ist aber echt schwer, was Du da von uns verlangst. Also, Rönisch war mal eine absolute Spitzenfirma, und vielleicht ist sie das auch noch, aber da steckt ja heute keine Sau mehr drin. Die meisten haben sich ja an biligarbeitende Chinesen verkauft (was nicht notwendigerweise schlecht sein muß!). Am besten Du mailst mal den Thilo an, vom "Klavierladen" aus dem Odenwald. Der ist auch u.a. aus diesem Forum und machte auf mich immer den absolut kompetenten und vertrauenswürdigen Eindruck. Der kann Dir sicherlich weiterhelfen. Hat auch ne Website:
    Der Klavierladen: Klavier, Klaviere, Piano, Pianos & Flügel, neu und gebraucht mit Garantie, Ankauf, Verkauf & Service

    Cheers,

    Wolf
     
  3. Klavierladen

    Klavierladen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.06
    Zuletzt hier:
    7.05.15
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.06   #3
    Hallo,

    zuerst einmal:

    @ Pille:
    Herzlichen Dank für die netten Worte und die Empfehlung - hat mich sehr gefreut, das zu lesen!

    @ justme:
    Vielen Dank für die PN - hier bin ich!

    Zuerst einmal:
    Die Vogel-Klaviere werden von Schimmel in Polen gebaut, Rönisch (baugleich mit Hupfeld) ist eine Zweitmarke von Pfeiffer.
    Beide Instrumente haben somit „prominente Eltern“ und niemand kann sich heute leisten, Schrott oder überteuerte Instrumente anzubieten - das regelt der Markt von selbst.

    Ich persönlich bin ein Pfeiffer-Fan (wobei man sagen muss, dass ein Rönisch noch lange kein Pfeiffer ist) und habe bei Neuinstrumenten schon vielen Kunden ein Pfeiffer empfohlen bzw. zu Händlern dieser Marke geschickt, nicht wenige haben auch eines gekauft.
    Allerdings möchte ich anmerken, dass ich bei dieser Marke nicht ganz auf den allerneuesten Stand bin, da sämtliche Anfragen meinerseits sowohl an Pfeiffer als auch an Rönisch unbeantwortet blieben.
    Sei es die Katalogbestellung mittels Formular auf den Homepages oder die Mailanfrage nach den nächstgelegenen Händlern, wo ich mal die aktuellen Instrumente spielen könnte (hab´s auf der Messe versucht => zu viel Krach um eine seriöse Aussage treffen zu können).

    Was soll ich sagen?
    Ich würde das Rönisch 123K dem Vogel 115T vorziehen, nicht zuletzt wegen der Größe.
    Allerdings ist es auch etwas teurer.

    Andererseits hätte ich auch gute Lust, die Arroganz (oder Ignoranz) von Pfeiffer nebst Rönisch etwas abzustrafen, dann würde ich Dir sagen:
    Kauf das Vogel!

    Aber nicht mir muss das Klavier gefallen, sondern Dir!
    Kauf was Dir gefällt, ich bin der Meinung, dass Du mit keinem etwas falsch machen würdest.
    Ob Dir auch ein Samick o.Ä. ausreichen würde, kannst auch nur Du entscheiden.





    Liebe Grüße aus dem Odenwald,


    Thilo

    Der Klavierladen
     
  4. justme

    justme Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    4.07.14
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 31.10.06   #4
    Vielen Dank für die sehr hilfreichen Tips! Das beinhaltet zunächst ein großes Lob an dieses Forum ganz Allgemein.
    Und natürlich auch in meinem speziellen Fall. Ich habe mich zwar noch nicht entschieden, aber es ist gut zu wissen, was für eine Geschichte die beiden Marken haben. Mir liegt auch noch das Argument "deutsches Produkt" Arbeitsplätze etc. im Hinterkopf (auch bei der Betrachtung Samick u.ä.
    Mal sehen, oder besser doch "hören".
    Danke Pille, Danke Thilo :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping