Roland Fantom X7 (76-keys) - whow

von rueDig, 20.09.07.

  1. rueDig

    rueDig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.07   #1
    junge,junge, da gehen die Bläser und Streicher aber ab !
    Hätte ich nicht gedacht.
    Man kann sogar ein Microfon für Voices: Stimme: Gesang anschließen und direkt dort in den Spuren des Farb-Displays einfügen, sogar abmischen.

    Eine echte Workstation also ...
    Der Klang von Piano ist ausreichend prima - die Tasten sind so ungefähr halbgewichtet - aber das Teil ist aus 2004 - das ist doch "knall-alt" -

    aber es ist grade für den Preis eines S90-ES zu bekommen - was mich doch etwas erregt - musikalisch - und Finanziell gesehen ...

    Da das Motif XS immernoch superteuer, weil brandaktuell ist - wäre so ne uralte Fantom-X7 Kiste doch was ? ... man muss allerdings auch Kohle ausgeben für diese "SRX-Pakete" ... keine Ahnung was das alles dann wieder kostet ... braucht 17Watt und wiegt 14,5kg ...ein gewichtiges Argument ,-)

    Hat allerdings NUR 3 Effects-Blocks - und das für die heutige Zeit : Da hat das Mo8 aber doppelt so viel !
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 20.09.07   #2
    Kannst du mir sagen, was dieser -sorry- unsinnige Beitrag soll?
     
  3. Georg86

    Georg86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 21.09.07   #3
    Ich bitte dich - ein Gerät, dass 2004 auf den Markt kam als "knall-alt" zu bezeichnen ist wohl "leicht" übertrieben :rolleyes:
     
  4. chris2080

    chris2080 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.07   #4
    Der Fantom X7 ist schon ein ganz gutes Gerät, habe selber auch einen. Und seit kurzem hab ich auch ein S90ES. Stärke des Fantom ist auf jeden Fall die Bedienung, im Vergleich zum MO8 oder S90ES. Er ist nahezu selbsterklärend, natürlich auch Dank des großen Displays, da hat Yamaha die letzten Jahre etwas geschlafen. Jetzt hat der XS ja auch ein großes Farbdisplay. Ich denke es kommt drauf an, was man machen will. Wenn man tatsächlich Recording mit dem internen Sequenzer betreiben will, dann sind 3 Effekte wirklich wenig, aber wenn man das Gerät live einsetzt, meine ich das die 3 Effekte ausreichen. Ich brauche eigentlich nie mehr als 2. Vom Sound meine ich, dass der S90ES irgendwie besser, oder wärmer klingt. Viele Sounds finde ich auch besser. Z.B. das Piano klingt für meinen Geschmack viel besser als das Fantom Piano. Orgeln sind besser und die Bläser sind auch garnicht schlecht (Brass Sounds). Naja kann aber daran liegen, dass ich immer Roland User war und mal ne Abwechslung brauche. Fakt ist beide Geräte ergänzen sich super.
     
  5. rueDig

    rueDig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.07   #5
    @ georg86 & chris2080,

    Eure Meinungen und Tipps sind mir schon sehr wichtig - man kauft ja nicht alle Tage so ein Ding:
    danke Euch - für Eure schon zum Teil fundierte, musikalische Einschätzung !

    Das hilft mir schon etwas weiter - da z.Zt. 2.200 im Laden schon ein gutes Argument sind ,-) - da ich begeistert damit gespielt habe ...und anfangs nur Yamaha in Betracht zog. Weil eben alle auf Yamaha abfahren. Und bei Roland nur müde Bemerkungen "rülpsen"


    ggggrins
     
Die Seite wird geladen...

mapping