Roland JV-1010 Patches über MIDI (mit Logic X) verwalten

von Robert L., 27.12.18.

Sponsored by
Casio
  1. Robert L.

    Robert L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.18
    Zuletzt hier:
    31.12.18
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.12.18   #1
    Hallo Leute,
    ich bewege mich seit einiger Zeit in einer Art Informationsblase und komme nicht mehr alleine heraus.

    Ziel: Eigene Sounds in der User Bank des JV-1010 zu speichern bzw. verwalten, was ja aufgrund der fehlenden Tastatur und Knöpfe nur über MIDI zu bewerkstelligen ist.

    Mein Equipment: Logix 10.4.2 (also Mac-Umgebung), MIDI Interface 8x8, MIDI-Controller M-Audio Ozone, der Rest spielt - so meine ich - für mein Anliegen keine Rolle.

    Ich habe in Logic über das Environment schon Knöpfe und Regler zusammengebaut, mit denen ich das aktuelle Patch bearbeiten kann (also z. B. Envelope, CutOff, Resonance), d. h. Tatsache habe ich nach vielen Jahren Fummelarbeit mithilfe einer neuen Logic-Version SysEx-Nachrichten geschickt, die sogar verstanden werden. Halleluja!

    Mir fehlt allerdings komplett das Verständnis / der Zugang, wie ich mit den User-Patches über MIDI umgehe. Wenn ich den aktuellen - wie oben beschrieben - bearbeite, wird er ja automatisch gespeichert. Aber ich müsste ihn doch auch kopieren können bzw. diese Patches im Vorfeld schon durch Kopieren in eine passende Struktur bringen, in der ich dann meine 128 eigenen Sounds verwalte.

    Zum Beispiel habe ich schon nicht begriffen, wie ich im Logic Environment zwischen den einzelnen Patches / Banks rumschalten kann. Klar, es gibt Bankwechselbefehle, aber wie ist die Nachricht mit welchem Regler?

    Eine Synth-Verwaltungssoftware für Roland JV für Mac gibt es soweit ich recherchiert habe nicht wirklich (ggf. Windows oder iOS), ich möchte es auch lieber selbst übers Environment / MIDI lösen.

    Ich wünsche mir von Euch keine Detailanleitung, sondern würde mich über Links oder Literaturhinweise oder ähnliches sehr freuen. Missing Links sind das, was ich brauche, damit sollte ich mir den Rest erschließen können.

    Wenn allerdings jemand aus Berlin dies liest und sich auskennt, würde ich auch gerne eine Schulung vor Ort buchen wollen, das wäre es mir wert.

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. synthos

    synthos Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.10.08
    Beiträge:
    2.434
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    359
    Kekse:
    4.774
    Erstellt: 28.12.18   #2
    Hi,

    Sämtliche Bankwahl- und Programmwechselbefehle für Patches, Performances und Rhythm Sets sind in der Anleitung auf S. 68 aufgelistet. Damit solltest du umschalten können.

    Allgemein unterscheidet man bei Software für Synthesizer zwischen einem Librarian, der eben Programme verwalten kann, und einem Editor, der diese verändern kann.

    Hier noch die Seite über Bankwahl-/Programmwechsel-Befehle in Logic Pro X: https://support.apple.com/kb/PH13114

    Grüsse,
    synthos
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Robert L.

    Robert L. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.18
    Zuletzt hier:
    31.12.18
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.12.18   #3
    Vielen Dank synthos,
    über Regionen auf einem Track in Logic kriege ich die Befehle eingebaut (so wie in der Logic-Hilfe auch beschrieben). Über das Environment in Logic allerdings nicht. Dort habe ich mir den von Dir besagten Editor schon selbst zusammengebaut, und das sollte mit einem Librarian ja auch möglich sein. Aber das ist hier wahrscheinlich dann nicht das richtige Forum. Danke nochmals und ciao.
     
  4. Sulitjelma

    Sulitjelma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.16
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    226
    Erstellt: 30.12.18   #4
    Muß die Verwaltung denn zwingend innerhalb Logic stattfinden ? Habe jetzt keinen JV-1010, aber bei meinem XV-5080 handhabe ich es so : Um fertige Sounds in einer Bank anzuordnen gibt es einen Librarian (Changelt - läuft ja vielleicht auch mit dem JV-1010 ?). Wenn ich aufnehme (bei mir mit Cubase) habe ich paralell dazu den XV5080-Editor geöffnet, wo ich die Sounds anwähle und ggf. nochmal anpasse.

    Hast Du mal hier nachgesehen ?
     
  5. Robert L.

    Robert L. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.18
    Zuletzt hier:
    31.12.18
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.12.18   #5
    Über Patchbase (und auch eine Alternative) bin ich schon gestolpert, allerdings habe ich kein iPad, deshalb kann ich es nicht nutzen, sonst wäre es natürlich klasse bzw. könnte ein Grund sein, endlich mal ein iPad anzuschaffen. ChangeIt ist nur für Windows. Und weil ich beim Librarian-Ansatz bisher nicht weitergekommen bin, wollte ich das über Logic bewerkstelligen. Danke für die guten Hinweise, ich werde weiter drüber nachdenken und recherchieren.
     
  6. Robert L.

    Robert L. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.18
    Zuletzt hier:
    31.12.18
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.12.18   #6
    synthos und Sulitjelma: Beide habt Ihr mir Anstöße gegeben, die mich weiter durchs Internet getrieben haben. Erfolgreich: Mit dieser OpenSource-Software bin ich erstmal gut beschäftigt http://ctrlr.org/. Es gibt sogar schon ein Patch für den JV-1010, und er funktioniert auf Anhieb. VIELEN DANK!!
     
  7. Sulitjelma

    Sulitjelma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.16
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    226
    Erstellt: 31.12.18   #7
    Dann kann das neue Jahr ja kommen....

    Hab mal nachgesehen, "Changelt" kennt auch den JV-1010. Ein alter Laptop würde sicher auch reichen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping