Roland SRX11 vs. Yamaha Plg AP 150

von Carlos, 13.11.05.

  1. Carlos

    Carlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    673
    Erstellt: 13.11.05   #1
    Ich besitze sowohl einen Motif 7 Classic als auch einen Roland Fantom S und überlege mir einen authentischeren Pianosound zuzulegen (Für den Motif habe ich ein Sample, das aber unheimlich lang lädt). Das Plg AP hatte ich testweise kurz eingebaut. Ich befürchte aber, dass es sich in der Band nicht so durchsetzt, weil es Imho zu wenig Draht besitzt. Konnte einer der Forumsteilnehmer beide Boards im direkten Vergleich testen und hierfür ein Statement abgeben? Wobei sich natürlich die Frage erhebt, ob eine Synthtastatur ein richtiges Pianogefühl übertragen kann.
     
  2. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 18.11.05   #2
    Das PLG-AP von Yamaha ist meines Wissens nach älter als das Roland, auch der Wave Memory (32 MB beim Yamaha, 64 MB beim Roland) unterscheidet sich mE stark. Die Karte SRX-11 enthält u.a. das Sample, das im Roland RD700SX steckt und das ist von allerfeinster Sahne, meines Wissens ein Steinway. Das PLG-AP konnte ich in der Form noch nicht testen.
     
  3. groovejazz

    groovejazz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    855
    Erstellt: 02.12.05   #3
    habe das PLG-150 AP (nicht zu verwechseln mit dem PF, das taugt wirklich nix) in meinem S-80 und bin wirklich zufrieden. Es ist nicht ganz so wuchtig wie mein P 90 (was ich auch habe), dafür ein bisschen obertonreicher und das Sustain gefällt mir besser. Den Pianosound der AP-Karte finde ich persönlich einen der besten auf dem Markt und er klingt auf Aufnahmen noch besser als live - ist aber halt immer Geschmackssache. Mir gefallen die Rolands nicht, sie sind mir zu "klepprig","drahtig", aber als Poppiano warscheinlich dursetztungsfähiger.
     
Die Seite wird geladen...

mapping