Roland Street Cube (Anschlussmöglichkeiten etc.), oder doch Alternativen?

von Elxandro, 11.07.19.

Sponsored by
pedaltrain
Tags:
  1. Elxandro

    Elxandro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.19
    Zuletzt hier:
    22.07.19
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.07.19   #1
    Hallo miteinander :)
    Ich bin neu hier im Forum. Kurz zu meiner Person. Ich heiße Alex und bin 23 Jahre. Spiele seit drei Jahren Akkustik Gitarre und singe auch ganz gerne.
    Nun zu meiner Frage:

    Ich habe eine alte E Gitarre von meinem Sad bekommen ( Fender Stratocaster aus Mexiko) und bin jetzt auf der Suche nach einem geignetem Verstärker. Ich hätte gerne einen Verstärker an den man gleichzeitig ein Mikrofon und eine Gitarre anschließen kann.
    Ich bin jetzt auf den Roland cube street gestoßen. Allerdings bin ich jetzt auf die Idee gekommen mir noch einen Drum Computer zu kaufen. Ist es möglich mit einem Mischpult, Mikrofon, Gitarre und Computer an den Verstärker anzuschließen?
    Vielleicht kennt ja jemand auch einen Verstärker der besser zu meinen Anforderungen passt. ( Ich möchte damit auch Straßenmusik machen).
    Ich danke euch schon mal im Vorraus für eure Tipps.
     
  2. SADIC

    SADIC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    825
    Ort:
    Eching
    Zustimmungen:
    328
    Kekse:
    4.111
    Erstellt: 12.07.19   #2
    Willkommen in der (E-)Gitarristen-Gemeinde!

    Ein kleiner Exkurs zu Verstärkern. Damit ein Verstärker für die E-Gitarre gut klingt, werden spezielle Lautsprecher benutzt die den Mitten-Bereich der Frequenzen betonen. Normale Gesanganlagen besitzen Lautsprecher, die das nicht tun. Nun siehst du vielleicht das Problem schon: Natürlich kann man auch über den Lautsprecher eines E-Gitarren-Verstärkers andere Signale, Gesang, Drums, und so weiter, abspielen. Klingen tut das natürlich nicht mehr optimal.
    Nun ein Sprung in die Gegenwart, denn zum Glück gibt es mittlerweile Lösungen für das Problem. Moderne Modeling-Verstärker oder -Effektgeräte simulieren das Verhalten der alten Mitten-Lautsprecher und können zusammen mit Gesang, Drums, ... über ganz normale Lautsprecher wiedergegeben werden. Daneben gibt es auch reine Software um einen Verstärker zu simulieren. Möglich wäre also auch ein Tablet mit der Simulation und einer Drum-Machine und dazu eine entsprechende Box.
    Soviel zur Theorie. Bevor jetzt zu konkreten Empfehlungen übergehen, erstmal ein paar Fragen:

    1. Wie groß ist dein Budget?
    2. Für Straßenmusik soll der der Verstärker sicher gut transportierbar, leicht und mit Batterien betreibar sein?
    3. Welche Musik-Richtungen möchtest du spielen?
    4. Je nachdem wie kräftig deine Stimme ist, bist du sicher das du für Straßenmusik ein Mikrofon brauchst? Das sieht man relativ selten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Uhu Stick

    Uhu Stick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.17
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    235
    Kekse:
    1.009
    Erstellt: 12.07.19   #3
    Nur mal so als kleiner Hinweis: Bei deinem Vorhaben gibt es leider ein Problem. So ziemlich jeder normale Übungsverstärker ist nicht auf HiFi ausgelegt. Mikrofonsignal, Drumcomputer genauso wie MP3 über einen entsprechend verbauten Eingang ausgeben zu lassen, ist zwar heutzutage alles möglich, allerdings klingt das eher mittelmäßig.

    Das würde eher einen Verstärker im Sinne eines aktiven Monitors erfordern. Ansonsten klingt die Stimme und das Schlagzeug nach Baustellenradio. Leider kenne ich mich mit solchen Geräten zu wenig aus, sodass ich den wahren Experten damit das Feld überlassen möchte.

    viele Grüße
     
  4. Brocke

    Brocke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.15
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    700
    Erstellt: 12.07.19   #4
    Für Gitarre (A&E) und Gesang ist der Cube Street wirklich gut. Ich habe auch mein Stage Piano und nen kleinen Synthesizer dran.

    Was er allerdings überhaupt nicht kann ist Drum und EBass Sound wiedergeben. Klingt beides blechern.

    Es gibt auch noch den größeren Cube Street EX, den habe ich aber nie gespielt.

    Gruß Jörg
     
  5. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    221
    Kekse:
    2.049
    Erstellt: 12.07.19   #5
    Der kleine Cube Street hat zwar neben Gitarre (mit Amp Modelling) und Mikro noch einen AUX Eingang, der ist aber nicht regelbar...
    Das kann der Grosse Cube Street EX, der perfekt zu deinen Anforderungen passt (3ter Eingang f. Drumcomputer regelbar) und auf Grund seiner Grösse bzw. Lautsprecherbestückung auch Drums gut wiedergeben kann (dito auch Dosenmusik)
     
Die Seite wird geladen...

mapping