Roland XP80 vom Sequenzer ansteuern, einzelne MIDI Kanäle ansteuern

  • Ersteller wernerwe
  • Erstellt am
W

wernerwe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.21
Registriert
15.07.19
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo

ich hab mir wieder eins meiner Lieblingskeyboards gebraucht gekauft. Hab jahreland mit Roland Keyboards gearbeitet aber bin jetzt ein paar Jahre raus aus der Materie. Hab wieder PC mit Midi Patchbay und Steinberg Software rausgekramt und angeschlossen und lauf direkt in ein Problem wo ich mir Hilfe erhoffe. Meine XP80 möchte ich von Cubase aus ansteuern aber ich schaff es nur auf einem Midi Kanal. Ich möchte aber aus dem Sequenter heraus mehrere unterschiedliche Kanäle Richtung XP80 nutzen damit ich mehrere Sounds gleichzeitig nutzen kann. Momentan schaffe ich es nur einen Soundpatch anzusteuern. Auf dem Keyboard bin ich im Sequenzer Modus habe TRack 1 - 16 in Benutzung. Aber ich schaff es nicht dem Keyboard zu sagen das es unterschiedliche Kanäle ansteuern soll. Ändere ich den Soundpatch von Track2 ändert sich auch der Sound auf Kanal1. :( Das ging doch irgendwie. War nur einen Einstellung an der XP80. Kann mich jemand aufklären wo ich was einstellen muss? Komm mir vor wie ein Anfänger und schaffe es nicht das so einzustellen. Die xp80 macht 128fach Polyphonie, es wär schade wenn ich immer nur einen Sound gleichzeitig ansteuern könnte. Ich erinner mich noch das das mal ging und auch so bei mir lief. Ist nur 20 JAhre her und egal was ich am Keyboard einstelle ich raffs nicht. Im Cubase kann ich je Spur den externen Midi Kanal wählen und auch die Patchbay. Es muss an den Einstellungen an der XP80 liegen.
Danke und Gruß
Rainer
 
dr_rollo

dr_rollo

Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
26.07.04
Beiträge
12.591
Kekse
59.905
Ort
Celle, Germany
Steht das Gerät evtl. auf poly mode? Nur im poly- oder multimode kannst du auf mehreren Kanälen empfangen.
 
Martman

Martman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
14.09.05
Beiträge
4.957
Kekse
21.087
Ort
Hamburg
Zunächst einmal ist die XP-80 im Patch-Modus nur monotimbral. Das ist kein Kurzweil oder Proteus oder Montage, der immer im Multimode läuft.

Wenn du was multitimbral machen willst, dann mußt du dir dafür eine Performance anlegen. In der hast du 15 melodische und 1 Drumpart. Jedem Part kannst du zum einen einen beliebigen MIDI-Kanal zuweisen (die sind also nicht fest vergeben – das heißt aber auch, daß man aufpassen muß wie ein Schießhund, welcher Part jetzt auf welchen Kanal gestellt ist, und nicht blindlings davon ausgehen kann, daß Part 8 jetzt auch auf Kanal 8 sendet/empfängt).

Zum anderen kannst du (und mußt du höchstwahrscheinlich) für jeden Part separat den Lokalbetrieb (also Spielen der internen Klangerzeugung über die eingebaute Tastatur und/oder den eingebauten Sequencer), MIDI-Senden und MIDI-Empfang aktivieren oder deaktivieren. Um die XP-80 von extern ansteuern zu können, muß für den jeweiligen Part MIDI-Empfang (Rx) eingeschaltet sein.

Das geht ganz einfach: Links unterm Display ist ein Taster, der mit LOCAL/TX/RX beschriftet ist. Wenn du den drückst, hast du drei Reihen mit je 16 Punkten, die ein- und ausgeschaltet werden können. Die Reihe wählst du mit den Cursortastern, ein- und ausschalten kannst du mit den 16 numerierten Tastern zwischen Display und Tastatur. Es dürfte kaum einen Synth geben, bei dem das so flink geht, aber das muß man eben wissen, daß das geht.

Übrigens ist die XP-80 nur 64fach polyphon und auch das nur dann, wenn du nur Patches verwendest, die jeweils nur einen aktiven Tone haben. Will sagen, die Polyphonie kann sehr schnell dahinschmelzen.


Martman
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
W

wernerwe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.21
Registriert
15.07.19
Beiträge
2
Kekse
0
Steht das Gerät evtl. auf poly mode? Nur im poly- oder multimode kannst du auf mehreren Kanälen empfangen.

Zunächst einmal ist die XP-80 im Patch-Modus nur monotimbral. Das ist kein Kurzweil oder Proteus oder Montage, der immer im Multimode läuft.

Wenn du was multitimbral machen willst, dann mußt du dir dafür eine Performance anlegen. In der hast du 15 melodische und 1 Drumpart. Jedem Part kannst du zum einen einen beliebigen MIDI-Kanal zuweisen (die sind also nicht fest vergeben – das heißt aber auch, daß man aufpassen muß wie ein Schießhund, welcher Part jetzt auf welchen Kanal gestellt ist, und nicht blindlings davon ausgehen kann, daß Part 8 jetzt auch auf Kanal 8 sendet/empfängt).

Zum anderen kannst du (und mußt du höchstwahrscheinlich) für jeden Part separat den Lokalbetrieb (also Spielen der internen Klangerzeugung über die eingebaute Tastatur und/oder den eingebauten Sequencer), MIDI-Senden und MIDI-Empfang aktivieren oder deaktivieren. Um die XP-80 von extern ansteuern zu können, muß für den jeweiligen Part MIDI-Empfang (Rx) eingeschaltet sein.

Das geht ganz einfach: Links unterm Display ist ein Taster, der mit LOCAL/TX/RX beschriftet ist. Wenn du den drückst, hast du drei Reihen mit je 16 Punkten, die ein- und ausgeschaltet werden können. Die Reihe wählst du mit den Cursortastern, ein- und ausschalten kannst du mit den 16 numerierten Tastern zwischen Display und Tastatur. Es dürfte kaum einen Synth geben, bei dem das so flink geht, aber das muß man eben wissen, daß das geht.

Übrigens ist die XP-80 nur 64fach polyphon und auch das nur dann, wenn du nur Patches verwendest, die jeweils nur einen aktiven Tone haben. Will sagen, die Polyphonie kann sehr schnell dahinschmelzen.


Martman

Vielen Dank! Das ist jetzt älter und ich hab mich gar nicht mehr gemeldet..sorry dafür. Hatte durch Corona andere Sorgen.

@Martman das die Polyphonie schnell an ihre Grenzen kommt ist mir noch bekannt. Fang jetzt wieder an zu basteln und deine Tipp ist Gold wert für mich. Wenigstens zwei oder drei Kanäle möcht ich ansteuern. mal sehen wann die Kiste an ihre Grenzen kommt, aber immer nur ein Kanal ist etwas zu schade für den XP80. Auch wenn der oldschool ist, ich find da sind ein paar hammer sounds drin :)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben