Tascam US122Mk2 killt den MIDI

spauly
spauly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.07.18
Registriert
08.12.11
Beiträge
7
Kekse
0
Hallo zusammen,
ich habe schon in einigen Beiträgen von Leidensgenossen gelesen, die ähnliche Probleme mit dem Audiointerface Tascam US122Mk2 haben. Mein spezielles Problem habe ich hier aber bislang nicht gefunden.
Das Interface scheint den MIDI Out Port lahmzulegen, sobald ich in meinem Softwaresequencer eine MIDI-Spur aktiviere.

Genaue Problembeschreibung:
Ich nutze eine Roland XP80 Workstation als Masterkeyboard und externen Klangerzeuger. Das Audiosignal des XP80 geht per Klinke in die Inputs des Tascam, so dass ich die XP80-Sounds auch direkt im Softwaresequencer (Magix Samplitude Music Studio MX) aufnehmen kann. Die MIDI-Ports des XP80 sind korrekt mit dem Tascam-Interface (hängt per USB an einem Samsung R510 Notebook mit Vista und 4 GB RAM) verbunden.
Wenn ich Samplitude starte und eine MIDI-Spur aktiviere, um den XP80 anzusteuern, kommt aus dem Synth nur noch Soundbrei heraus und er hängt sich auf, bis ich die USB-Verbindung des Tascm trenne. Weder der Panic-Button am XP80 noch die "All Notes Off"-Funktion in Samplitude funktionieren. Samplitude zeigt vor dem Trennen des Interfaces an, dass es MIDI In und Out empfängt bzw sendet.
Nach dem Trennen und erneuten Anschließen geht der MIDI Out Port des Tascam nicht mehr.
Ich muss mich in Windows neu anmelden, bevor ich wieder weiterarbeiten kann (bis zur nächsten Aktivierung einer MIDI-Spur).

Was mir noch aufgefallen ist, sind Störartefakte bei der Nutzung von VSTi-Synths in Samplitude. Diese kommen unabhängig von der Puffergröße des Treibers.

Ich habe noch nie Probleme mit MIDI gehabt. Ich ahbe auch am XP80 alle möglichen Einstellungen verändert, um eine Fehlbedienung durch mich auszuschließen.
Langsam fange ich an, an mir zu zweifeln.

Vielleicht sammele ich doch lieber Briefmarken... :gruebel:

Hat jemand von euch eine Idee, woher das Problem kommen könnte?

---------- Post hinzugefügt 02.01.2012 um 09:14:29 ---------- Letzter Beitrag war um 22:40:54 ----------

Ok. Ich glaube, ich habe die Ursache gefunden. Warum sich das Interface aufhängt, weiß ich aber immer noch nicht.

Das Problem tritt auf, wenn ich eine MIDI-Spur zur Aufnahme "scharf" schalte (s.o.). Durch Zufall habe ich bemerkt, dass es einen Absturznur gibt, wenn der Spurschalter für das Monitoring aktiviert ist (es wird dann MIDI Thru geschaltet).
Wenn ich den Monitoring-Schalter deaktiviere, habe ich ein ganz "normales" MIDI In und Out Signal.

Weiß jemand, warum das Problem entsteht?
 
Eigenschaft
 
Vill-Harmonix
Vill-Harmonix
HCA Logic
HCA
HFU
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
18.04.09
Beiträge
2.494
Kekse
11.927
Ort
Sankt Wendel
Weiß jemand, warum das Problem entsteht?
Das nennt man eine Midi-Endlosschleife. Deine Midinote wird im XP-80 erzeugt. Dann wird sie an den Rechner geschickt. Dort über die Monitoring-Funktion wieder zurück ans Keyboard. Je nachdem, wie Dein Keyboard eingestellt ist, wird sie nochmal zum Rechner geschickt ... usw. Also wird die gleiche Note mindesten zweimal gespielt - einmal von der Tastatur und einmal über den Midieingang vom Sequencer. Aber selbst wenn innerhalb kürzester Zeit, die gleiche Midinote nur zweimal ankommt, reicht das aus, im Keyboard Notenhänger etc. zu produzieren.

Die erste Gegenmaßnahme hast Du schon entdeckt - Monitoring im Seuqncer ausmachen.

Die zweite Alternative - falls Du mit dieser Spur mal mehrere Klangerzeuger ansteuern willst - liegt im Keyboard. Dort gibt es eine Funktion namens "Local Off". Die trennt die Verbindung zwischen der Tastatur und der Klangerzeugung im Keyboard. Dadurch erhält die Klangerzeugung die Midisignale nur vom Eingang - Doopelnoten etc. entfallen.


Clemens
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Rescue
Rescue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
02.10.07
Beiträge
4.830
Kekse
6.682
Ort
Kiel
hast Du am XP 80 einen local off um die Tastatur von der Klangerzeugung zu trennen??
zu spät!!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
spauly
spauly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.07.18
Registriert
08.12.11
Beiträge
7
Kekse
0
Danke! Jetzt hab ich's verstanden. Funktioniert alles reibungslos.
Ich war nur etwas verwirrt, weil ich zunächst an einen Fehler im Midi-Modul meines XP-80 gedacht habe. Ich hatte mit dem Program "MidiTest" eine Prüfung durchgeführt und erhielt (bzw. erhalte immer noch) Fehlermeldungen über "unerwartete" MIDI-Befehle.

Nochmals Danke und liebe Grüße ins Saarland - meine alte Heimat!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben