[Saiten] - Dunlop Medium Stainless Steel 45-105 (kurz belichtet)

von AREA, 19.04.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. AREA

    AREA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 19.04.08   #1
    Hallo,

    gerade mal einen Satz aufgezogen...

    [​IMG]

    Stahlsaiten 045-105, wollte ich mal testen. Normalerweise gehört mein Herz den GHS Supersteels, aber ich war einfach mal neugierig und für 16,45 Eur. bei Saitenkatalog.de kann man ja auch nicht sooo viel falsch machen.

    Nun was soll ich sagen... Angenehme Haptik, nicht wirklich hoher Zug, Stainless Steel Roundwound. Der Satz klingt ausgewogen und keine Saite ist irgendwie leiser, lauter oder toter... Angenehmer "Zing" in den Höhen, der aber nicht zu harsch daherkommt. Höhenblende 25% offen reicht da bei frischen Saiten für mich erstmal völlig. So klingts knackig, aber dennoch irgendwie warm und druckvoll. Gefällt ganz gut für den Preis. Ich hatte schon erheblich teurere Saiten die wesentlich schlechter klangen. Aber ich hatte auch eine einigermaßen hohe Erwartungshaltung, denn von Jim Dunlop ist man nicht unbedingt Schrott gewohnt.

    Fazit: 16,45... Für den preisbewußten Basser der trotzdem vernünftige Saiten mit angenehmer Haptik und nicht allzu hohem Zug sucht, ein echter Tip. Gibts auch noch als Nickel plated Steel

    Soundbeispiel kann ich aktuell nicht liefern, da ich mir kurze Zeit später bein einem Sturz vom Fahhrad das Kahnbein (Handwurzelknochen) gebrochen habe und nu ist erst mal 3 Wochen Essig mit Bass spielen.
     
  2. AREA

    AREA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 23.05.08   #2
    ...möchte ich hier mal anmerken, dass die Dunlop Saiten bereits jetzt, kaum 1 Monat später, bereits ihre komplette Brillianz verloren haben und eigentlich nur noch mumpfig klingen.

    Fazit:
    Ich werde sie nicht noch einmal kaufen. Einen Test war es wert, aber ich bleibe dann doch bei "meinen" GHS Supersteels. Da weiß ich was ich habe.

    Einen Test waren die Saiten jedoch wert, aber ich wurde wieder einmal darin bestärkt, meinen favorisierten Saiten treu zu bleiben.

    Okay....parallel warte ich auf Fodera Saiten, die ich bestellt habe, aber wann leistet man sich die schonmal...?;)
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping