Saiten für Strumming auf einer 000

von tobi452, 06.02.17.

  1. tobi452

    tobi452 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.10
    Zuletzt hier:
    9.02.17
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.164
    Erstellt: 06.02.17   #1
    Servus,
    ich habe mir vor kurzem eine Recording King RO227 (klassische 000, Fichte/Palisander vollmassiv) zugelegt. Für Fingerpicking gefällt mir der Sound schon ziemlich gut, aber wenns ans Strumming geht kann ich mich mit dem Klang leider noch nicht so ganz anfreunden.
    Auf der Gitarre sind Martin M140 (.012/.054er Bronze) aufgezogen. Mit denen klingt die Gitarre beim Akkorde spielen mit Pick va bei härterem Anschlag untenrum etwas matschig und undefiniert, und mittig eher hohl. Gewünscht ist ein direkter und straffer Ton insbesondere bei härterem Anschlag, der so auch Dynamik im Spiel zulässt.

    Habt ihr was die Saiten betrifft Tipps für mich?
    Ich komme eigentlich von der E- und Konzertgitarre und das ist meine erste Steelstring, von daher habe ich was bei der die Saiten angeht noch nicht so die Erfahrung...

    Gruß Tobi
     
  2. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    690
    Erstellt: 06.02.17   #2
    Bewerte die Klangunterschiede der Saitenhersteller nicht über.
    Probier mal ein anderes Plek oder Fingernägel kauen sein lassen :)

    Anschlagposition ganz nah am Steg klingt mega scharf im Vergleich zur Halspostion.
     
  3. tobi452

    tobi452 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.10
    Zuletzt hier:
    9.02.17
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.164
    Erstellt: 07.02.17   #3
    Ich dachte eher an sowas wie einen Hybridsatz, also 12er oben und 13er unten. Könnte das was helfen?
     
  4. hatschipu

    hatschipu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.12
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    304
    Kekse:
    4.330
    Erstellt: 07.02.17   #4
    Ein 12-56er Satz? Musst du ausprobieren, könnte aber klappen. Ein härteres Plektrum wäre einen Versuch wert
     
  5. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 07.02.17   #5
    Nimm was anderes als die Martin Saiten.
    Ich ganz persönlich mag von Martin nur die Lifespan PB und die Silk&Steel. Dumm nur daß die S&S nicht lange halten und die Lifespan zu lange brauchen, bis sie eingespielt klingen. Die normalen Martin Saiten klingen für mein Ohr unschön und sie halten auch nur eine Probe und einen Gig, dann sind sie "durch".
    Man glaubt kaum, wie viel so eine Saite am Klang ausmacht. Die Unterschiede zwischen Nickel und Bronze sind gewaltiger als alles andere. Dementsprechend bringt es viel, sich mal durch verschiedene Saiten durchzuspielen. Selbst ansonsten "gleiche" Saiten - also z.B. Bronze - können je nach Hersteller ganz unterschiedlich klingen. Aber zum Glück sind Saiten ja relativ preiswert und man muß sie ja ohnehin wechseln.
     
  6. zwetsche

    zwetsche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.09
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    1.181
    Kekse:
    10.961
    Erstellt: 07.02.17   #6
    Rumprobieren, manche Saiten passen einfach nicht zur jeweiligen Gitarre. Gute Erfahrungen habe ich mit den Elixir Nanowebs gemacht, die haben bei mir bisher überall gepasst. Kosten aber eine Menge.
     
  7. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.779
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    16.020
    Kekse:
    224.081
    Erstellt: 07.02.17   #7
    Da stimme ich Corkonian zu!

    Ich hab vor einiger Zeit mal (beschichtete) Nickel-Saiten auf meiner Martin ausprobiert ... ich bin ganz schnell zurück zu meinen gewohnten D'Addarios Phosphor Bronze.
    Ich hatte das Gefühl, E-Gitarrensaiten auf dem Instrument zu haben ...
     
  8. tobi452

    tobi452 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.10
    Zuletzt hier:
    9.02.17
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.164
    Erstellt: 07.02.17   #8
    Was mir denke ich schon helfen würde wären Saiten, die Gitarre im Bassbereich etwas verschlanken. Wie bewirke ich das am Besten? Mit dickeren saiten?
     
  9. hatschipu

    hatschipu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.12
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    304
    Kekse:
    4.330
    Erstellt: 07.02.17   #9
    Nein, mit dünneren. Kauf dir doch zwei gleich starke Sätze des selben Herstellers, einmal in Bronze und einmal in Phosphor-Bronze. Schreib dir deine Eindrücke auf. Was gefällt dir gut, was stellst du dir anders vor. Und danach sehen wir uns hier wieder. ;)
     
  10. andreas83

    andreas83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.15
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    46
    Erstellt: 07.02.17   #10
    Es gibt Saitensätze, die im Vergleich dünnere Bassaiten haben.
    Die nennen sich bei Elixir z.B. HD Light!
     
Die Seite wird geladen...

mapping