[Saiten] - Pyramid ROCKSS Saiten

von BrEmSnIx, 02.03.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BrEmSnIx

    BrEmSnIx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    3.628
    Erstellt: 02.03.07   #1
    Hi ihr Bassisten/Bassistinnen,
    ich hab gesehen, dass es kein Review zu den Pyramid ROCKSS Saiten gibt , also mache ich eines:D.

    Für dieseen Test verwendetes Equipment:
    Bass: MARTINEZ CST-PJ Bass
    AMP: Martinez Combo-Amp mit 15 watt RMS (immo nicht so viel geld im haus)
    Saiten: obengenannte Pyramide ROCKSS .045-.105
    3-Band EQ: H:12 M:12 B:VOLL!!

    ERSTES GEFÜHL:
    Als ich diese Saiten aufzog hatte ich schon gleich ein gutes Gefühl im Bauch, gestimmt und bereit für meinen (vielleicht etwas mikrigen und billigen) Amp stöpselte ich den Bass ein und ich war wirklich weg vom Fenster...


    DER TON:
    Der Ton überzeugte mich vollends als ich den Amp an sein Limit brachte und dann einfach nur ein leeres E spielte, dachte ich nur, Oh Gott! Ein Gewitter zog in meinem Amp auf. Auf gut deutsch, und um jetzt mal sachlich zu werden: Der Sound ist prima (im Bezug auf die Saiten, die ich vorher alle schon gespielt hat). Wie gesagt der Sound drückt und schiebt was das Zeug hält, mit schön grollenden Bässen,prägnanten Mitten und brillianten höhen.
    Allerdings schon das erste kleine Manko (was sich für Erfahrene sowieso schon erledigt hat): Die Saiten sind relativ hellhörig: wenn man den Finger auf die Saite setzt gibt es schon immer einen ganz kleinen Ton , der aber meiner meinung nach mit ein wenig Übung auch (fast) ganz verschwindet.


    DAS SPIELGEFÜHL:
    Erster Eindruck war auch hier erstmal sehr gut, sie sind aber doch realtiv rau (was für die Meisten ja auch kein Problem darstellt).Sie schneiden bei längerem greifen auch nicht in die Fingerkuppen und bei Slides (up und down Slide) sind sie auch fast wiederstandslos. Also auch hier macht die Saite für das flüssige Spiel keine Probleme.


    FAZIT:
    Die Pyramide ROCKSS Saiten sind leicht zu spielen,haben einen klasse Sound und verzeihen auch fehler (manche auch nicht(so stark) wie andere).
    Trotzdem würde ich sie nicht als blutiger-Anfänger-Saite bezeichnen, denn auch ich habe mich erst daran gewöhnen müssen sie richtig und ohne Störgeräusche zu spielen ,und zwar wegen der oben beschriebenen "Hellhörigkeit" der einzelenen Saiten. Allgemein würde ich sie fast jedem weiter empfehlen der interresse an einem fetten und drückendem Sound hat

    Schulnote: Sehr gute 2+
     
  2. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 04.03.07   #2
    Das, was du beschreibst trifft ca. auf alle frischen Stahlsaiten zu ;)

    Von den Saiten habe ich übrigens noch nie gehört. Woher beziehst du die?
     
  3. BrEmSnIx

    BrEmSnIx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    3.628
    Erstellt: 08.03.07   #3
    ich hab die bei thomann gekauft...ich auf die saiten gekommen weil mein dad die mir empfohlen hat. Ausserdem werden sie bei ROD-guitars und auf der homepage von pyramid vertrieben.
    danke für den hinweis ich werds nächstes mal besser machen
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping