Saiten schnarren beheben aber wie?

von E-Gitarrenfreak, 05.09.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. E-Gitarrenfreak

    E-Gitarrenfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.10
    Zuletzt hier:
    5.10.12
    Beiträge:
    130
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.10   #1
    Hallo zusammen,

    endlich funktioniert die Elektronik meiner Selbstbaugitarre so, wie es sein soll.
    Doch leider Schnarren die ersten 3 Saiten Saiten (e, d, g) an unterschiedlichen Stellen (also nicht wenn man sie leer anspielt sondern erst ab dem 9. Bund aufwärts.
    Durch Hochschrauben des Steges kann man das zwar beheben, doch wenn dann nichts mehr schnarrt ist die Saitenlage so hoch, dass das Spielen keinen Sass mehr macht.:(
    Ich vermute, dass es an den Bünden liegt, die ich in meinem Unwissen vor ein paar Monaten etwas abgeschliffen habe. Schande über mich! Könnte mich dafür in den Popo beißen :D
    Ich bin mir jetzt aber nicht ganz sicher ob es wirklich daran liegt, da ich damals nur vom 17. Bund bis zum 20. abgeschliffen habe und auch nur ziemlich wenig.
    Gibt es denn noch eine Möglichkeit die Saitrenlage anders, als durch das Hochschrauben des Steges oder das Einstellen der Halskrümmung (daran trau ich mich noch nicht) zu verbessern?

    Bin gespannt auf eure Antworten

    Gruß

    Der Freak
     
  2. Scummy411

    Scummy411 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.10
    Zuletzt hier:
    17.12.20
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Gelnhausen
    Kekse:
    1.315
    Erstellt: 05.09.10   #2
    Wahrscheinlich müssen die Bünde neu abgerichtet werden
     
  3. E-Gitarrenfreak

    E-Gitarrenfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.10
    Zuletzt hier:
    5.10.12
    Beiträge:
    130
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.10   #3
    kann man das auch selbst machen?
     
  4. jaydee65

    jaydee65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    9.01.21
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Bremen, kurz vor der Lesum
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.10   #4
    Moin,
    dazu brauchst Du das entsprechende Werkzeug und Erfahrung:gruebel:,
    schau mal hier nach
    http://www.aussensaiter.de/forum/messages/121/121507.html
    ansonsten frag mal im Musikladen Deines Vertraunes nach was da für Deine Gitarre kostet,
    denn das Werkzeug mußt du ja sonst auch kaufen, oder hast Du mehrere Gitarren die Du bearbeiten willst ;)
     
  5. E-Gitarrenfreak

    E-Gitarrenfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.10
    Zuletzt hier:
    5.10.12
    Beiträge:
    130
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.10   #5
    nein zum Glück nicht:D
    kann es denn auch an etwas anderem liegen?
    kann es sein, dass sonst irgendwas falsch eingestellt ist?
     
  6. Laggy

    Laggy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.08
    Zuletzt hier:
    16.04.12
    Beiträge:
    729
    Kekse:
    1.735
    Erstellt: 05.09.10   #6
    NEIN

    Hallo Freak
    Ehrlich gesagt mußte ich ein wenig grinsen.;)
    Du traust Dich nicht an die Halskrümmung ran, aber fängst an an den Bundstäbchen rumzufeilen.:gruebel:
    Die Halskrümmung einzustellen ist eher ein Klacks gegen eine vernünftige Bundabrichtung.

    Na egal, ist ja auch nicht böse gemeint.

    Deine Saiten schnarren ab dem 9. Bund.
    Da gehe ich davon aus, daß wirklich eher die Halskrümmung zu stark ist.
    Wenn die Krümmung zu stark ist kommt Dir der Hals quasi im unteren Bereich schon wieder entgegen, ergo fängt es in den höheren Lagen an zu schnarren.
    Wenn die Krümmung zu schwach wäre, also der Hals zu gerade, würde es eher in den oberen Lagen schnarren.
    Aber das ist wirklich nicht schwer, das mit dem Halseinstellungsdingens.

    Mal ganz langsam.
    Drücke die Tiefe E-Saite am ersten Bund und am letzten Bund (am ersten Bund kannst Du auch einen Kapodaster aufsetzen, hast dann eine Hand frei)
    Jetzt schaust Du Dir den Abstand der Saite zum Bundstäbchen am 7. oder 8. Bund an.
    Ein genaues Maß gibt es da nicht, je nach Gitarre und Mensurlänge etwas unterschiedlich. So etwa 0,3-0,5mm.
    Ich schätze bei Dir sind es über 0,5mm.

    Wenn ich recht habe dann :

    Ich kenne Deine Gitarre nicht, weiß also nicht wo sich bei Dir (also Deiner Gitarre;)) die Einstellungsschraube verbirgt.
    Bei Fender, je nach Typ, entweder oben am Kopf oder unten am Halsansatz.
    Ich gehe bei Dir mal von oben am Kopf aus.

    Du nimmst Dir jetzt einen passenden imbusschlüssel, entspannst die Saiten, führst den Schlüssel ein und drehst eine Achtel bis Viertel Umdrehung IM UHRZEIGERSINN.
    Anschließend spannst Du die Saiten, stimmst sie, stellst die Brücke auf die gewünschte Höhe und kontrollierst noch mal den Abstand der E-Saite zum 8.Bund, wie oben beschrieben.
    Jetzt probierst Du ob sich das Schnarren verändert hat oder weg ist.
    Kann auch sein, daß Du die Einstellschraube noch weiter spannen mußt.
    Immer wieder die Krümmung kontrollieren.
    (Ach so, die Saiten entspanne ich biem Anziehen der Schraube um nicht gegen den Saitenzug arbeiten zu müssen, das geht feinfühliger und Du läufst nicht Gefahr die Schraube rund zu drehen.)

    Das ist eigentlich schon die ganze Soße.
    Kaputt machen kannst Du dabei eigentlich nichts, es sei denn die ganze Einstellmimik hat vorher schon einen Knacks weg und das Gewinde ist schon defekt.

    Viel Glück und Gruß TOM
     
  7. E-Gitarrenfreak

    E-Gitarrenfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.10
    Zuletzt hier:
    5.10.12
    Beiträge:
    130
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.10   #7
    Danke Laggy

    ja also wenn das wirklich so einfach ist, kann ich es ja mal versuchen... und da kann ich echt nichts kaputt machen?
    Ich hatte nämlich schon überlegt die Bünde zu entfernen und eine Fretless Gitrarre zu machen:D

    naja gut dann probier ich es jetzt erstmal mit der Halskrümmung^^

    Gruß

    Der Freak
     
  8. Laggy

    Laggy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.08
    Zuletzt hier:
    16.04.12
    Beiträge:
    729
    Kekse:
    1.735
    Erstellt: 05.09.10   #8
    Nee, so schwer ist das nicht.
    Ich setze allerdings ein wenig handwerkliches Gefühl vorraus welches dir mitteilt, wann eine Schraube abreißt oder der innensechskant rund wird.

    Was für einen Typ Gitarre hast Du denn ?

    Bei Fender z.B. sind die Gewinde nicht metrisch sondern zöllig, also auf Schlüsselweite achten.

    Gruß TOM
     
  9. E-Gitarrenfreak

    E-Gitarrenfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.10
    Zuletzt hier:
    5.10.12
    Beiträge:
    130
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.10   #9
    Eine Bausatzexplorer... naja so eine kauft man sich auch nur einmal^^
     
  10. toby1000

    toby1000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.07
    Zuletzt hier:
    15.07.12
    Beiträge:
    460
    Kekse:
    426
    Erstellt: 06.09.10   #10
    Hallo,

    da du beschreibst, dass die Saiten nur bei hohen Bünden schnarren liegt es wohl daran, dass die flucht vom ~12. bis 24. bund zu weit von der gitarre wegzeigt (nur knapp unter die bridge).
    Beheben kannst du das recht einfach, vorausgesetzt der Hals ist geschraubt, indem du da etwas dünnenin die Halstasche legst. und zwar auf der seite der schrauben die richtung Kopf zeigt.

    Vg
     
  11. E-Gitarrenfreak

    E-Gitarrenfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.10
    Zuletzt hier:
    5.10.12
    Beiträge:
    130
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.10   #11
    Also der Hals war wirklich falsch eingestellt aber der Saitenlage hat die Neueinstellung fast nichts gebracht:(
    ok dann versuch ich es jetzt mal etwas unterzulegen...
     
  12. Laggy

    Laggy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.08
    Zuletzt hier:
    16.04.12
    Beiträge:
    729
    Kekse:
    1.735
    Erstellt: 06.09.10   #12
    Hallo Freak

    Schnarrts den jetzt noch ?
    Schnarren alle Saiten ?
    Wo schnarren die Saiten, welche Bünde ?
    Ist jetzt die Saitenlage zu hoch ?
    Wie hoch ? (Gemessen am 12.Bund, Abstand Saitenunterseite - Bundoberkante )
    Was hast Du jetzt für ein Maß am 8. Bund ? (E-Saite am 1. Bund und am letzten Bund gedrückt.)
    Gruß TOM
     
mapping