Saiten schwingen zuviel...

von Bilbo01, 06.12.05.

  1. Bilbo01

    Bilbo01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Nordhessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    241
    Erstellt: 06.12.05   #1
    Hallo,

    ich habe mir über die Jahre angewöhnt, die Saiten mehr von oben anzuschlagen, als sie zu zupfen. Dadurch schwingen sie oft so weit, dass sie am Griffbrett "aufschlagen", was einen sehr metallischen, percussiven Sound ergibt. Dieser passt aber nicht immer zu bestimmten Stücken, nerv...Wem geht es genauso und wer hat Tipps?? Saitenlage höher macht den Bass unbespielbar und sich mal soeben alles umgewöhnen...naja...:confused:

    So long, Bilbo.
     
  2. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 06.12.05   #2
    Klingt ja, so wie du das beschreibst, fast ein wenig, als ob du slappen würdest? Kann das sein, oder habe ich das falsch verstanden?

    Das kann ich mir gut vorstellen... :D

    Naja, es klingt aber schon extrem danach, dass du dir einfach eine falsche Technik angewöhnt hast, bzw. eine andere Technik, aber es empfiehlt sich ja schon, alles mögliche zu können, um im Spiel einfach variabel zu sein.

    Insofern geht die Empfehlung wohl tatsächlich in die Richtung, dass du anders spielen lernst. Auch, wenn es anstrengend und zeitaufwendig ist...
     
  3. Bilbo01

    Bilbo01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Nordhessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    241
    Erstellt: 07.12.05   #3

    Naja, slappen klingt noch fetter, "mein" Sound einfach sehr metallisch...aber es geht in die Richtung...ist aber auch nicht bei jeden Mal Saite anschlagen, ab und zu halt!!

    Bilbo.


    [Edit bassterix] - Zitat repariert;
     
  4. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 07.12.05   #4
    Dann ist Konsistenz das Problem. Es gibt tatsächlich solche Techniken, z.B. die John Entwistle'sche "Schreibmaschine", wo von oben drauf "getippt" wird. Nur muß eben klar sein, wenn's in einer Passage typewriter sein soll, dann der und nicht ungewollterweise doch wieder Feld-Wald-und-Wiesen-Pizz dazwischen. Und der braucht übrigens eine recht niedrige Saitenlage...
     
  5. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 07.12.05   #5
    Ich tippe mal auf einen falsch eingestellten Hals.

    Bei Deiner Spieltechnik braucht es schon etwas Luft zwischen Saite und Bundstäbchen. Aber niemals so viel, dass der Bass nicht mehr zu bespielen ist.

    Oder Du rupfst mit Gewalt an den Seilen, was ich mir aber wirklich nicht so richtig vorstellen kann.

    Probiere doch einfach mal aus, bei welchem Ton Du Bundschnarren hast. Wenn das über den ganzen Hals verteilt ist, solltest Du Deine Spielweise überdenken.

    Wenn allerdings nur wenige Bünde zum Schnarren neigen, solltest Du Die Halseinstellung checken.

    Grüße, Uwe
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 08.12.05   #6
    du spielst so wie ich, hab lange nach ner lösung gesucht, hab jetzt eine:
    flatwounds! dann klingt auch nicht mehr sonderlich metallisch! so hab ich jetzt n sound gefunden der mir sehr zusagt
     
  7. Bilbo01

    Bilbo01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Nordhessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    241
    Erstellt: 08.12.05   #7
    @Uwe B.
    Hatte meinen Bass gerade zum Saitenlage einstellen, d.h. Halskrümmung, Saitenlage und Intonation (normalerweise mache ich das selber, hatte ihn aber beim Versuch, es selber zu machen, ziemlich versaut:rolleyes: ), also, da stimmt soweit alles...

    @EDE Wolf
    Wenn du damit geschliffene Saiten meinst, nee, die hatte ich bei meinem ersten Bass drauf, ist zwar schön für die Finger, klingen aber meines Erachtens nach nicht so, wie ich mir das vorstelle. Oder sind die anders??


    Gruß, Bilbo.
     
  8. if

    if Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 08.12.05   #8
    da müsstest du dir wohl doch ne andre technik angewöhnen. wie du selber richtig erkannt hast wirds wohl daran liegen...
     
  9. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 08.12.05   #9
    Hast Du mal getestet, auf welchen Bünden die Saiten schnarren?

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass bei halbwegs moderater Saitenlage die Saiten immer noch schnarren.

    Ich habs eben selber bei meinem Ibanez ausprobiert und eher das Schnarren provoziert. Ich hab die Saiten mit Daumen und Zeigefinger gezogen und dann in Richtung Griffbrett losgelassen. Bei einer Saitenlage von ca. 2,5 mm schnarrt es nur in einem Extremfall, der beim Spiel niemals erreicht werden kann. So zupfst Du niemals an den Drähten. Niemals!
     
  10. Bilbo01

    Bilbo01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Nordhessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    241
    Erstellt: 08.12.05   #10

    Es ist ja nicht das übliche Schnarren, sondern durch das Anzupfen gerät die Saite ab und an so in Schwingung, dass sie kurz auf´s Griffbrett schlägt und dadurch einen metalischen Sound erzeugt. Den Unterschied zwischen Saitenschanrren und Saitenschlagen kenne ich.
    Ich denke wirklich, ich muss die technik ändern, seufz :(

    Bilbo.
     
  11. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 08.12.05   #11
    Sehe ich auch so. Wen die Saite nur beim Anschlag so wie beim Slappen die Bünde berührt und ansonsten frei schwingt, liegts an der Spieltechnik. Das passiert natürlich auch an meinen Bass, wenn ich die Saiten vergewaltige.

    Es liegt schlussendlich an Dir, wie Du den Sound Deines Basses haben möchtest. Deine Finger sind da ganz wesentlich dran beteiligt.

    Ich kann auch nur jedem Basser empfehlen, sich mal das Thema Fretless durch den Kopf gehen zu lassen. Die Spielweise ist eine völlig andere. Man hat viel mehr die Möglichkeit, den Sound zu beeinflussen, das Instrument zum Leben zu erwecken. Seit ich fretless spiele, mag ich nicht mehr slappen :cool:
     
  12. der_jan

    der_jan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Lehrte bei Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 09.12.05   #12
    also mehr so das "Steve Harris Klackern" oder wie jetzt?

    Vielleicht reicht es ja die Saiten etwas weniger heftig anzuschlagen (gegebenen Falls den Input Gain etwas nach oben korrigieren) und ein bisschen weiter hinten, also näher an der Brücke anzuschlagen?
     
  13. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 09.12.05   #13
    Wenn Du "von oben anschlagen" sagst, hört sich das für mich wie gitarrenähnliches Picking an. Bist Du damals umgestiegen Gitarre -> Bass?

    Dies ist zwar auch eine Variante Bass zu spielen, aber wie Du selber schon merkst "passt das nicht immer zu bestimmten Stücken"; daher würde ich versuchen das umzustellen.

    Falls Du das vorhast: Ob Du mit Plektrum spielst oder nicht ist eine Entscheidung die nur Du selber treffen kannst.

    Am Bass schrauben würde ich eher weniger, das sind in vielen Fällen "nur" Feinheiten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping