Saiten, um einem Bass Höhen beizubringen

von Elink, 25.01.06.

  1. Elink

    Elink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Radevormwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 25.01.06   #1
    Hallo Bassprofis,
    ich habe mir einen Peavey Grind Bass 4 NTB zugelegt, der zu einem relativ günstigen Preis mit einem durchgehenden Hals aufwartet. Das Gerät ist dem Preis entsprechend ganz OK (könnte besser sein), aber ich finde das Ding einfach zu dumpf. Selbst mit aufgedrehtem Ton am Steg-Pickup gefällt mir das noch nicht. Ich hoffe, dass man da mit vernünftigen Saiten was machen kann, keine Ahnung welchen Draht die ab Werk aufgezogen haben.
    Mit welchen Saiten bekomme ich die meisten Höhen hin, denn ich tippe darauf, dass auch die Pickups etwas dumpf sind. Andere Leute haben mir erzählt der Peavey würde doch toll klingen so wie er ist. Mag auch sein, entspricht aber nicht meinem Geschmack.
    Wenn ich so durchs Web bei den Händlern vorbeischaue, sagen mir die Beschreibungen nicht viel. Ich hab auch die vorhandenen Threads zu der Thematik durchgelesen (zumindest einige), aber auch da habe ich das gleiche Problem: die Sprache ist von "druckoll", "brilliant", "knurrend" usw. Ich will aber einfach nur das Maximum an Höhen.
    Jemand nen Tip für mich?
    Danke
     
  2. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 25.01.06   #2
    Versuche es mit D'Addario ProSteels.
    Brillianter gehts in dieser Preisregion kaum.
    Die allseits geschätzte Moderatorin Gnomine hat mit den gleichen Bass ebenfalls die gleichen Probleme gehabt.
    Als Hauptursache für die Dumpfheit ist sie, ebenso wie du, auf die PickUps gekommen.
    Wenn es bei dir nach den Saitenwechsel immer noch nicht genug dengeln will, kommst du wohl um neue Pickups schwerlich rum.
     
  3. xnihilo

    xnihilo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 25.01.06   #3
    Auch gut kommen Elite Strings, wenns um perkussiven Klang und viel Obertoene geht.
    Du musst nur vorsichtig sein, keine Nickelbeschichteten zu kaufen. Ich habe die zum ersten mal drauf ( habe vorher die SS verwendet ) und nach 4 Tagen sind die total durchgenudelt. Einfach tot. Und am ersten Tag waren sie echt gut.
     
  4. Elink

    Elink Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Radevormwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 25.01.06   #4
    ah, super, richtige konkrete Vorschläge. Ich habe jetzt mit dem Grind Bass mal getestet wie er reagiert, wenn ich auf den jetzigen Saiten gemeine Kratzgeräusche mache. Ich fürchte bessere Saiten werden nicht viel bringen, besser gleich nen Pickup (und die Saiten).
    Ich habe übrigens eine kleine Verbesserung hinbekommen indem ich den Tonregler des Bridge-Pickups abgelötet habe. Es ist aber nur eine Nuance, kostet aber nichts.
    Meint ihr es reicht, wenn man nur den Bridge-Pickup wechselt? Ich mache sonst so ziemlich alles elektronisch, weil ich nur im Studio fummle. Nur wo keine Höhen sind, kann man auch kaum welche zaubern.
    Wenn jemand noch einen Tipp hat, welchen Pickup ich nehmen könnte (muss nicht die absolute Spitze sein, ich spiele nicht Live, meinetwegen kann er Rückkopplungsneigungen bis zum Abwinken haben), dann werde ich das glatt mal probieren und einen Bericht drüber schreiben. Es muss aber ohne Fräsarbeiten gehen.
    Eigentlich wollte ich das Ding nur als Midi-Bass einsetzen, aber der Roland-Midi-Pickup baut nur Mist und dann klingt es auch noch müde. So kann man Pech haben.
     
  5. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 25.01.06   #5
    mein tipp wären noch warwick black labels. die sind vom spielgefühl nicht jedermans sache (etwas rauh), aber höhen liefern die ohne ende.
     
  6. Elink

    Elink Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Radevormwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 25.01.06   #6
    Weiß jemand ob ich in die Ausfräsungen des Grind-Basses Jazzbass Pickups reinkriege? z.B. den Bartolini, den es beim Musik-Service ziemlich günstig gibt oder einen originalen Fender. Nirgendwo stehen die Maße, weil die wohl allgemein bekannt sind. Leider habe ich keinen Jazzbass und kann deshalb nicht nachsehen.
    Sieht vielleicht Kacke aus, weil der Peavey-Pickup zumindest breiter ist. Dann gähnt eine unausgefüllte Lücke in der Font. Aber einen mechanisch passenden Tonabnehmer werde ich wohl nirgends finden.
     
  7. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 25.01.06   #7
    Maße findest Du auf auf den Herstellerseiten etlicher Replacement-PUs, und...

    ... wenn Du Dir dann auch nochmal die Mühe machst, die PUs Deines Basses zu vermessen, dann wirst Du festestellen, daß es so einiges an Soapbars gibt, die passen.
     
  8. Elink

    Elink Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Radevormwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 25.01.06   #8
    Hallo Heike,
    jetzt bin ich schon ganz dicht dran. Der EMG 35HZ wäre genau der richtige Pickup. Obwohl mein Grind ein 4seiter ist, ist die Aussparung für den Pickup so groß, dass der EMG 40HZ besser passen würde, nur ist der für 5seiter. Ob man den trotzdem nehmen kann? Sonst muss ich mit 8mm Freiraum auf beiden Seiten leben.
    Witzigerweise kann man den 35HZ kaufen, den 40HZ bietet keiner an. Kennst Du einen Lieferanten oder muss ich veruchen einen zu bestellen?
    Danke für guten Rat an alle.
    Ich werde einen Bericht darüber schreiben, wie sich der Einbau so gestaltet und ob sich Erfolg einstellt. Ich hoffe damit allen enttäuschten Besitzern des Grind Basses helfen zu können.

    Übrigens: Bei EMG sind die Maße in den Datenblättern nicht lesbar und auch bei einigen anderen Herstellern hat man vergessen so einfache Daten zu nennen. Die Händler lassen sich über die Länge aus, nicht über die Breite. Ist schon schwierig wenn man nicht mit Standardmaßen abeiten kann.
     
  9. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 26.01.06   #9
    Naja, mitunter ist die Ursache schon die Konstruktion... nur die PUs gleichen den durchgehenden Mahagonihals halt nicht gut genug aus. Würden die PUs wenigstens das an Brillianz gut rüberbringen, was da ist, wäre es vielleicht halb so schlimm.

    Um Heike mal ein wenig Arbeit zu ersparen:

    Ich hab' bei meiner Suche keinen Anbieter für die gefunden. Da bliebe imho fast nur, zu fragen, ob ein Händler dir die bestellen kann.

    Na, interessieren würde es mich ja schon, ob es wirklich daran lag. Wobei ich mich ja letztlich anders entschieden habe und über diese Entscheidung auch sehr froh bin. Angenehm zu spielen ist der Grind, aber das sind andere Bässe auch... :o

    Bei Rockinger kannst du zumindest die Abmessungen der aktiven Variante sehen. Evtl. ja auch mal da anfragen, ob die nicht den HZ bestellen können.
     
  10. bad luck

    bad luck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Goch-Pfalzdorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 26.01.06   #10
  11. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 27.01.06   #11
    ich werf an der stelle als low budget lösung den verbau eines piezos ins spiel. über die sufu sollte sich ein thread finden lassen, in dem ich mal beschrieben hab, wie man das (beispielsweise) nachrüsten kann. kostet fast nix und ist leicht zu bewerkstelligen mit gossem ergebnis.
     
  12. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 28.01.06   #12
    Mal was ganz Anderes:
    Hast Du den Bass neu gekauft? Dan bring ihn zurück wenn Dir der Sound nicht gefällt!
    Ansonsten bin ich mit den Rotosound Swingbass 66 sehr zufrieden.
     
  13. Elink

    Elink Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Radevormwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 28.01.06   #13
    Wäre grundsätzlich ne Alternative. Aber es gibt noch andere Gründe für den Bass. Deshalb habe ich mich entschieden dem Ding einen EMG 40HZ-Pickup zu verpassen. Wenn ich es bloß schaffe den irgendwo zu kaufen.
     
  14. bogo

    bogo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    293
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 29.01.06   #14
    Du solltest mal den Telefonhörer schwingen, das ewige
    gesurfe mit google ist nur ein Weg, aber kein Allheilmittel.

    Harry Häussel,Frank Delano, oder die Crystal von LeFay...
    Rede mit den Leuten und Du wirst staunen.

    Die PU's Deines Grinds sind ja in jedem Test durchgefallen.
    Der Bass jedoch soll recht nette Hölzer haben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping