Sample Player zum Abspielen von Audio Samples gesucht

  • Ersteller perdition's ligh
  • Erstellt am
P
perdition's ligh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Registriert
22.01.09
Beiträge
52
Kekse
0
Hallo Leute,

ich weiß nicht, ob das hier das richtige Unterforum ist, aber ich hab auch kein passendes gefunden.

Ich suche ein Gerät, mit dem man auf Knopfdruck Sounds/Samples abspielen kann.

Da wir keinen Keyboarder in der Band haben, haben wir uns dazu entschlossen, die Synthesizer Sounds in unseren Songs über so ein Gerät abspielen zu lassen.
Nur weiß ich nicht, was dafür das richtige wäre.

Das Gerät soll einfach nur Audio Dateien abspielen können, die ich davor aus dem Cubase exportiert hab. Dabei können die einzelnen Samples bis 2 min lang sein.

Danke im Voraus!
 
Eigenschaft
 
WurstmanJimBob
WurstmanJimBob
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.19
Registriert
11.10.10
Beiträge
877
Kekse
677
Ort
Stuttgart-Vaihingen
wenn du hier im forum oder im Software-Unterforum mal nach Samples, live samples oder so suchst findest du genügend Threads, wo du wirklich alles findest, denk ich...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Jean-M.B.
Jean-M.B.
HCA Yamaha Keys / InEar
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
10.08.07
Beiträge
3.530
Kekse
7.169
Ort
Weimar
Kann es sein das du eher Audiozuspielungen mit Click meinst?
Da wäre vermutlich ein Mehrspur-HD-Player/Recorder mit mehreren getrennten und routbaren Outputs die bessere Wahl.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
P
perdition's ligh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.12
Registriert
22.01.09
Beiträge
52
Kekse
0
Danke schon mal für die Links und den Verweis auf das Software-Unterforum.

Mit Klick sollte das nicht sein, da wir so ein Ding auch für Konzerte brauchen und das direkt an ne P.A. angeschlossen werden müsste.
 
Jean-M.B.
Jean-M.B.
HCA Yamaha Keys / InEar
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
10.08.07
Beiträge
3.530
Kekse
7.169
Ort
Weimar
Hmmmm, wie willst du aber Zuspielung und Band synchronisieren?
Deshalb nimmt man ja für solche Sachen Mehrspur-Geräte mit mehren Outputs.
Output 1/2 für die Zuspielung zur PA, Output 3 für den Klick zum Drummer (bzw. IEM-Mix).
 
Duplobaustein
Duplobaustein
Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
22.01.10
Beiträge
10.618
Kekse
22.001
Ort
Wien
Wenn ihr sowieso alles im Cubase macht, würde ich dir einen Laptop (reicht ein ganz schwacher, wenn du nur Samples abspielen willst) und ein Audiointerface mit 4 Ausgängen empfehlen. Zwei für die PA und mit Klick für den Drummer. Ohne Klick kannst du das vergessen, das wird sonst never ever synchron.

Lg
 
dr_rollo
dr_rollo
Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
26.07.04
Beiträge
12.959
Kekse
61.560
Ort
Celle, Germany
Genauso hab ich das vor kurzem auch gemacht, wenn auch mit mehreren Audiospuren und das nicht für Keys sondern für Orchester, was aber vom Prinzip die selbe Systematik ist. Fakt ist, dass man das ohne Klickspur nicht hinbekommt. Selbst mit Klickspur erfordert das höchste Konzentration, weil man nie rauskommen darf, und sich strikt an den Song-Ablauf halten muss, d.h. jede Flexibilität geht dabei flöten. Aber wenn es nicht anders geht...

Ich hatte sieben Audiospuren in Cubase importiert, hab eine achte mit passendem Klick incl. Einzähler dazu erzeugt, das ganze über ein Motu Audiointerface über acht Einzelausgänge rausgeführt, die sieben Audiospuren direkt an FOH, die Klickspur nur für mich selbst, der die Playbacks gestartet hat, und den Drummer.

In Euerm Fall reicht wie von Duplo vorgeschlagen ein einfaches Laptop und ein Audiointerface mit mehr als zwei routbaren Ausgängen, da es m.W. keins mit drei Spuren gibt, also ein 4fach Audiointerface, wie z.B. ein M-Audio Quattro als günstigste gebrauchte Variante (hab noch eins rumliegen, falls Interesse besteht: PN).
Die Keys gebt Ihr auf zwei Audiospuren bzw. einer Stereospur aus, dazu eine Klickspur separat auf einen Extra-Ausgang für den Drummer.

Ich hatte auch erst Bedenken, ob mein mittlerweile 5 Jahre altes Macbook mit 1GB RAM das bringt, aber selbst 16 Audiospuren waren kein Thema.

Kleiner Tipp: Wenn Ihr wirklich so arbeiten wollt, und partout keinen Keyboarder findet - was mit Sicherheit die beste Lösung wäre - dann fangt rechtzeitig an, so zu proben, und nicht wie wir, eine Woche vor dem Gig. Das macht man auch als erfahrener Musiker nicht mal eben so, sondern braucht ne Menge Erfahrung, schon bei der Erstellung der Audiospuren, und muss sich an diese Arbeitsweise auch als Band erst einmal gewöhnen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Duplobaustein
Duplobaustein
Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
22.01.10
Beiträge
10.618
Kekse
22.001
Ort
Wien
Vor allem der Drummer muss das drauf haben! Das muss bombenfest sitzen, sonst eiert es und DAS bekommt jeder im Publikum mit.

Lg
 
Jean-M.B.
Jean-M.B.
HCA Yamaha Keys / InEar
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
10.08.07
Beiträge
3.530
Kekse
7.169
Ort
Weimar
Kleiner Trick... man gibt dem Drummer einen Groove (Shaker u.Ä.) als Klickspur.
Bei einen einfachen Klick kann der Drummer drumherum spielen, dass ist bei einem Groove nicht möglich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben