Samson RS-10 proberaumtauglich?

von Timmey_the_P, 08.01.07.

  1. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 08.01.07   #1
    Die Samson RS-12 haben ja den Status als "Einsteiger-Proberaum-Boxen schlechthin", wenn es um Gesangsverstärkung geht. Nun gibt es die RS-10 für knapp über der Hälfte des Preises, sprich zwei Boxen kosten nur minimal mehr als eine RS-12. Nun stellt sich hier die Frage, ob die für reine Gesangsverstärkung für den Proberaum reicht. Weiterer Vorteil wäre, dass wegen der etwas geringeren Belastbarkeit auch eine nicht ganz so groß dimensionierte Endstufe genügen würde, was wiederum den Preis drücken würde. Band würde ich als diszipliniert einstufen (wenn nicht werd ichs ihnen beibringen :D ), vorraussichtlich zwei Gitarren, ein Bass, ein Schlagzeuger (den ich zu Rods und/oder Dämpfungsmatten nötigen werde, wenn nötig), und eben Gesang.

    Hat jemand mit der RS-10 schon Erfahrungen machen dürfen? Wie ist sie im Vergleich zur RS-12?Eventuell sogar für (sehr) kleine Gigs wie Geburtstagen bis max. 50 Pax zu gebrauchen?

    Und als letzte Frage, kann man über die RS-10 oder die RS-12 auch passabel A-Gitarre laufen lassen?
     
  2. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 08.01.07   #2
    hallo

    für 2 RS-10 oder 1 rs-12 kannst du ca die gliche endstufe rechnen.

    es kommt ein wenig drauf an was du als passabel ansiehst. a-gitarre über 10" speaker ist natürlich schon etwas "gewagt". es wird wohl etwas kalt klingen
     
  3. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 08.01.07   #3
    Die RS-10 ist mit max. Pegel 115dB angegeben, die RS-12 mit 121dB, was ja schon ein ordentlicher Unterschied ist. ist es da evtl. sinnvoller erst eine RS-12 zu holen, und dann bei Gelegenheit zu ergänzen, oder sind 2 RS-10 (jetzt mal nur für Gesang) als Proberaum-PA praktischer?
     
  4. Tobi16

    Tobi16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 08.01.07   #4
    kauf lieber eine rs-12, die is so laut wie 4 rs-10 und spielt auch tiefer runter. die kann man auch eher fullrange laufen lassen, vor allem ohne sub auf einer party wird es sonst sehr dünn im bassbereich.
     
  5. frankmusik

    frankmusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    12.07.16
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 08.01.07   #5
    @timmey

    Deine Versuche die BAnd zum leise proben in aller Ehre ... aber WIRD das auch so ....

    MAch doch beim Kaufen einen DEAL mit Tausch in größere und probiere die 10er aus .. ich hab Sie schon gehört und vom Sound sind die NUR für Vocals und A-Git sicher o.k. zum proben (oder für Mini-Unplugged Gigs im Juze&co) aber für MEHR sicher nicht ;-)

    melder doch WIE Du Dich entschieden hast ;-)

    gruß frank
     
  6. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 09.01.07   #6
    Hätte ich so meine Zweifel, denn 50 Leute können, wenn Party angesagt ist ganz schön Krach machen. Und die 6dB Unterscheid zur RS12 sind schon ziemlich erheblich. Letztere ist eigentlich schon das was man als unterste Empfehlung im LowBudget-Berecih geben kann. Warum man da nun nochmal sparen soll, erschliest sich mir irgendwie nicht ganz. Vielleicht kommen wir hier irgendwann bei 19,99€-Boxen an. Mit einem Mindestanspruch an Sound oder gar "PA" hat das dann aber weißgott nichts mehr zu tun.
     
  7. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 11.01.07   #7
    Mir ist klar dass ein gewisses Budget einfach da sein muss wenn man klanglich was reißen will, ich habe auch nur gefragt weil eben die Samson Resounds an sich nen guten Ruf haben, da wollte ich wissen ob es mit dieser Mini-Version schon Erfahrungen gibt.

    Wenn es die Bandkasse hergibt sollen auch auf jeden Fall die RS-12er her, es ist eben noch unklar wie viel jeder bereit ist locker zu machen...

    Danke für die Tipps, ich denke ich werde von den 10ern Abstand nehmen, wenn sich IRGENDEINE andere Möglichkeit bietet. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping