Sandberg Classic Booster defekt?

von Stratspieler, 08.06.18.

  1. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    5.923
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.743
    Kekse:
    40.314
    Erstellt: 08.06.18   #1
    Hi,

    eigentlich aus der E-Gitarren- und Amp-Reparaturecke kommend, wildere ich mal eben hier. ;)

    Auf meiner Werkbank liegt ein Sandberg Classic Booster von 2016. Der Bass sagt urplötzlich keinen einzigen Mucks mehr. Habe dazu auch bereits Sandberg angeschrieben.

    - Batterie ist voll
    - Klinkenbuchse schaltet korrekt
    - mit dem Volume-Regler lässt sich ein Rauschen bei Rechtsanschlag einstellen (das Rauschen ist im angeschlossenen Amp hörbar)
    - auch im Passiv-Betrieb (Regler gezogen) ist Stille.

    Also entweder liegt eine Unterbrechung oder ein Kurzschluss im Signalweg im Bass vor, denn sonst dürften ja nicht gleich beide Pickups schweigen, oder?
    Hat jemand zufällig eine Idee oder kennt diesen Defekt? Hat jemand einen Schaltplan (ok, kann ich mir allerdings aus der Verdrahtung zur Not auch selbst ziehen - der Bass ist ja schaltungstechnisch keine Atombombe).

    Mit bestem Dank für alle Informationen!
     
  2. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    3.214
    Zustimmungen:
    765
    Kekse:
    19.430
    Erstellt: 12.06.18   #2
    Absolut richtig Schlussfolgerung.
    Ich würde an deiner Stelle erstmal jeden PU direkt an eine Buchse löten und somit die als Fehlerquelle ausschließen.
    Es kann sein, dass der Bass auch passiv seine Batterie braucht. Es gibt einige Instrumente, die ohne Batterie auch passiv keinen Ton von sich geben (auch ohne aktive PUs..).
     
Die Seite wird geladen...

mapping