Sax-Kauf Unentschlossenheit Modellfragen ... brauch hilfe!

von Donkeys, 31.03.07.

  1. Donkeys

    Donkeys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.07   #1
    Hallo Zusammen,

    also habe vor einigen Jahren mal eine Weile Alt-Sax gespielt. Damals hatte ich ein Jupiter 567 geliehen (ich mochte es nicht, auch im nachhinein *baeh*) Irgendwann hab ich dann aufgehoert, mein Lehrer war net so doll und ich kam nicht voran, das halbe Jahr mieten war um und kaufen wollt ich das Jupiter nicht. Saxe waren mir sowieso zu teuer und und und .... jetzt ....
    will ich unbedingt wieder spielen aber eigentlich find ich Tenor viel cooler. War heute im Geschaeft hab ein Alt gespielt (nach ein paar Versuchen kamen auch tatsaechlich wieder Toene raus *ggg* und ein Tenor versucht anzuspielen).
    Allerdings war beim Tenor erst das Blaettchen kaputt und selbst mit neuem Blaettchen hat der Inhaber keinen Ton rausgebracht - naja egal war auch nur ein stagg und ich wollte auch nur mal sehen wie das mit dem Handling klappt denn ich bin gerade 1,58 m gross. Verkaeufer und Freund meinten das es sch**** bei mir ausschaut allein schon weil es bis zum Knie runterhaengt :-( Mir viel das Handling natuerlich auch n bisschen schwerer als beim Alt zB konnt ichs ohne Gurt schon gar net spielen. Wie iss das denn mit der Luft beim Tenor braucht man da viel mehr? Bin voellig verunsichert!

    Dann zur Marke, hab mich mindestens durchs halbe Inet gelesen und bin bei Trevor James gelandet. Die scheinen wirklich gute Saxe zu bauen zu nem annehmbaren Preis. Saxe werden in Taiwan gefertigt und im Werk in England nachbearbeitet / justiert ... Allerdings steig ich durch den Unterschied zwischen dem Trevor James Classic und dem Trevor James The Horn nicht durch. als naechstes kaeme dann das Revolution II, das mir aber wieder zu teuer ist. Koennt Ihr mir da weiterhelfen? Das Alt in dem Laden in dem ich heute war, war auf jeden Fall n TJ Classic und lag mir super in den Haenden. In meinen Augen um Klassen besser als damals mein Jupiter. Hat hier vielleicht sonst jemand erfahrung mit Trevor J. James(getestet unter anderem auch bei saxophone-service und saxwelt)? Evtl. ware das Selmer Prelude ja auch was? Das koennt ich mir naechste Woche bei Amptown mal anschauen, den Weg wuerde ich mir natuerlich schenken wenn hier jemand schon schlechte Erfahrungen mit dem Horn gemacht hat. Keilwerth kommt fuer mich wahrscheinlich nicht in Frage da ich sehr kleine Hande habe. Yamaha wird im Mom fast nix bei ebay angeboten zumindest keine Tenorsaxe ....

    So ich hoffe hier kann mir geholfen werden ... Bitte :-)
    Nochmal ne kleine Zusammenfassung:

    1. Tenor oder Alt fuer sehr kleine Frauen?
    2. Unterschied Trevor James ClassicLine und "The Horn Revolution"?
    3. Trevor James oder Selmer Prelude?

    Liebe Gruesse aus dem nicht ganz so hohen Norden
    Stefanie
     
  2. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 31.03.07   #2
    Hey hey, gute Idee wieder anzufangen :great:
    Ich empfehle vor allem immer Yamaha weil das meiner Meinung das echt beste
    Preis/Leistungsverhältnis ist ...
    Trevor James hab ich noch nie selbst angespielt, deswegen kann ich mich dazu
    nicht äußern.
    Das mit der Luft ist so ne Sache. Tenor braucht spürbar mehr, ob es allerdings
    zu viel für dich ist, musst du selber wissen...
     
  3. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 31.03.07   #3
    Hi,
    Baugröße ist imho egal, sogar Bari geht bei deiner Größe, alles kein Thema. Imho solltest du entscheiden, was dir klanglich gefällt.
    Ich persönlich finde das Tenor leichter zu kontrollieren. Bessere Größe, du kannst es gescheit am Körper auflegen, einfachere Ansprache und Intonation, klingt schneller besser.
    Aber nimm was dir klanlich gefällt.

    Bei der Marke kann ich dir kaum weiterhelfen, es gibt so viele schöne Hörner. Auch Jupiter ist zB nicht schlecht, gibt auch gute Taiwanesen... oder was altes gebrauchtes.
    wenn du was wirklich günstiges willst, musste antesten.

    Oder du machstes wie Marc, gibst vergleichsweise viel Geld aus und holst ein Yamaha, die sind echt okay..

    Grüße

    Chris
     
  4. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 31.03.07   #4
    ... gibst 500-1000 Euro aus und hast dann ein Saxophon bei dem du weißt
    was du hast. Oder du legst dasselbe oder auch etwas weniger Geld in einen
    Risikokauf an ...
     
  5. lePhilippe

    lePhilippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    726
    Erstellt: 31.03.07   #5
    hi

    also ich hab in der sonic nen test von nem trevor james gelesen, und das hat relativ schlecht abgeschnitten. selmer prelude is laut meim lehrer au schrott, sein bruder spielt so ein, und es klingt furchtbar. bei trevor james versperrt zB die oktav mechanik den marschgabelhalter, bzw. umgekehrt, wenn du n marschgabel dran hast, funktioniert die oktavmechanik net mehr. und die intonation kriegen auf dem sax net mal profis gut hin.

    saxofreak hat auf jeden fall recht mit yamaha. n yas 275 is wirklich n ordentliches instrument, n gebrauchtes yas 25 oder 23 tuts auch.

    gruß Philippe
     
  6. Donkeys

    Donkeys Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.07   #6
    Hallo,

    danke erstmal fuer die Antworten. Werd dann wohl naechste Woche mal zu Amptown fahren und Yamaha und vielleicht auch mal ein Keilwerth antesten.
    Bzgl. des Trevor James bin ich aber wirklich verwundert da die allgemeine Meinung im Netz dazu sehr positiv ist und ich das Horn auch als hochwertig empfand.

    Gruss
    Stefanie
     
  7. Donkeys

    Donkeys Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.07   #7
    Nach stundenlangem surfen bin ich jetzt am ueberlegen ob fuer mich nicht ein c-melody in frage kommen wuerde.
    Ich moechte hauptsaechlich fuer mich privat spielen und dann mit Gitarre zusammen. Da wuerde sich das ja auch anbieten. Ausserdem habe ich mich gerade in ein wunderschoenes altes Buescher True Tone von ca. 1920 verliebt.
    Was meint Ihr dazu? Das Buescher hat neue Polster und neuen Kork bekommen und soll 725 Euro kosten.

    Gruss
    Stefanie
     
  8. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 02.04.07   #8
    Wow, das wär allerdings recht günstig mit neuen Polstern usw.
    Allerdings würd ich das Saxophon auf jeden Fall anspielen um zu sehen
    ob's wirklich was für dich ist, ob es voll funktionsfähig ist und damit du
    siehst ob du es zum klingen und intonieren bringen kannst.
     
  9. Donkeys

    Donkeys Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.07   #9
    Naja ist kein versilbertes sondern nur vernickelt aber soooo schoen :-) Anspielen ist leider nicht drin bei der Entfernung, allerdings ist es ein Haendler, also zumindest die Moeglichkeit es bei schlechtem Zustand wieder zurueck zu senden.
     
  10. Donkeys

    Donkeys Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.07   #10
  11. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 02.04.07   #11
    Cool cool, Glückwunsch. Ich hoffe du wirst viel Spaß und wenig Ärger
    damit haben :great:
     
  12. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 04.04.07   #12
    Hol dir ein MPC auf das reguläre Tenorblätter passen, zB Zinner oder Runyon...

    Grüße

    Chris
     
  13. Donkeys

    Donkeys Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.07   #13
    Hi Chris,

    ja ist geplant aber erstmal will ich wieder ins Spiel kommen und schauen wie mein Sax und ich uns verstehen. Hab mir zu diesem Zweck schon passende Blaetter bestellt (das Saxweltforum ist auch nicht zu verachten ;-))
    Bis ich so spielen kann das ich in der Lage bin mir ein passendes MPC auszusuchen dauerts wohl noch was :-)

    Aber Danke fuer den Tipp.

    Gruss
    Stefanie
     
Die Seite wird geladen...

mapping