Saxophon Mikro: Kondensator oder dynamisch?


T
Treelo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.11
Registriert
23.01.10
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo,

ich suche momentan nach einer guten aber günstigen Lösung zur Abnahme eines Saxophons (vor allem für live, weniger Aufnahme). Es sollte außerdem ein Clip-Mikro sein.

Ich schwanke nun zwischen zwei Modellen im gleichen Preisbereich:

1. Beyerdynamic Opus 62: ca. 95 €, dynamische Kapsel
2. LD Systems LDWS 1000 MW: ca. 98 €, Kondensator inkl. Phantomspeisestecker.

Irgendjemand hat mir schon mal vom Opus 62 abgeraten, mit der Begründung, dass ein dynamisches Mikro nicht eine so kleine Kapsel haben sollte.

Was meint ihr dazu?
Ich würde nämlich eher zum Opus 62 tendieren, da es mir von der Verarbeitung her besser gefällt.

Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar,
Gruß,
Treelo
 
Eigenschaft
 
C
Campfire
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.20
Registriert
19.08.03
Beiträge
865
Kekse
2.516
Ort
Remshalden
kenne jetzt beide Mikros nicht direkt (und sowohl dynamische als auch Kondensatormikros können sehr unterschiedlich klingen), allerdings haben mir von allen Clipsen die ich bisher unter den Fingern hatte die Kondensator-Mikros besser gefallen.

hier mal ne kurze Liste an Mikros, jeweils mit kurzer wertung...

AT Pro 35 (Kondensator) (habe ich selber, gefällt mir sehr gut)
die Kopie davon (glaube ich superlux) (Kondensator): klingt auch gut, meine empfehlung für Lowbudget
Shure beta 98 (Kondensator): sehr gut
AKG D409 (Dynamisch): sehr schlecht
AKG C419 (Kondensator): Klang OK, aber sehr feedbackempfindlich
Das dynamische SD klingt auch nur so brauchbar, das AT pro 35 oder dessen Kopie klingt besser.....
 
R
RaumKlang
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.14
Registriert
25.11.06
Beiträge
5.197
Kekse
21.296
AT Pro 35 (Kondensator) (habe ich selber, gefällt mir sehr gut)
Shure beta 98 (Kondensator): sehr gut
AKG D409 (Dynamisch): sehr schlecht
AKG C419 (Kondensator): Klang OK, aber sehr feedbackempfindlich

Dem würde ich mich anschließen. Das Pro 35 hat bisher jeden Saxophonisten überzeugt und taugt in 99% der Fälle ganz ohne EQ.
 
T
Treelo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.11
Registriert
23.01.10
Beiträge
4
Kekse
0
Danke schonmal..

Gibt es noch Meinungen zum Opus 62? Bzw. zum Unterschied dynamisch - Kondensator?

Das Pro 35 ist mir wahrscheinlich ein bisschen zu teuer.

Mit der Kopie davon meintest du das hier oder?:
https://www.thomann.de/de/superlux_pra383_d.htm

Als vergleichbare Alternative zum Pro 35: Das Opus 82 von Beyerdynamic. Irgendwelche Meinungen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben